Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Führende, Fußballvereine

Zwölf führende europäische Fußballvereine haben heute gemeinsam bekanntgegeben, dass ein neuer in der Wochenmitte stattfindender Fußballwettbewerb eingerichtet wird.

19.04.2021 - 07:54:42

Führende europäische Fußballvereine melden Teilnahme an neuem Super League-Vereinswettbewerb. Die neue Super League wird von den Gründungsvereinen geleitet.

AC Milan, Arsenal FC, Atlético de Madrid, Chelsea FC, FC Barcelona, FC Internazionale Milano, Juventus FC, Liverpool FC, Manchester City, Manchester United, Real Madrid CF und Tottenham Hotspur gehören als Gründungsvereine dazu. Es wird erwartet, dass drei weitere Vereine vor der ersten Saison beitreten, die so bald wie praktisch möglich beginnen soll.

Die Gründungsvereine freuen sich auf die Aufnahme von Gesprächen mit der UEFA und FIFA, um partnerschaftlich zusammenzuarbeiten und beste Ergebnisse für die neue Liga und den Fußball insgesamt sicherzustellen.

Die Einrichtung der neuen Super League erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo die globale Pandemie die Stabilität des bestehenden Wirtschaftsmodells des europäischen Fußballs zunehmend in Frage gestellt hat. Außerdem verfolgen die Gründungsvereine bereits seit einigen Jahren das Ziel, die Qualität und Intensität bestehender europäischer Wettkämpfe in der gesamten Saison zu verbessern und ein Format zu schaffen, mit dem Top-Vereine und -Spieler regelmäßig gegeneinander antreten können.

Die Pandemie hat jedoch deutlich gemacht, dass eine strategische Vision und ein nachhaltiger kommerzieller Ansatz vonnöten sind, um den Wert und die Unterstützung der gesamten europäischen Fußballpyramide zu steigern. In den vergangenen Monaten wurde das künftige Format der europäischen Wettbewerbe in ausgedehnten Gesprächen mit Fußballinteressengruppen erörtert. Die Gründungsvereine sind jedoch der Auffassung, dass die nach diesen Gesprächen unterbreiteten Vorschläge keine Lösung der grundlegenden Probleme darstellen. Ihrer Ansicht nach müssen höherwertige Spiele stattfinden und zusätzliche Finanzmittel für die gesamte Fußballpyramide bereitgestellt werden.

Wettbewerbsformat

20 teilnehmende Vereine, darunter 15 Gründungsvereine und ein Qualifikationsverfahren, mit dem sich weitere fünf Mannschaften pro Jahr auf der Grundlage ihrer Leistungen in der vorherigen Saison qualifizieren.Spiele in der Wochenmitte, so dass alle teilnehmenden Vereine weiterhin in ihren jeweiligen Landesligen spielen können und der herkömmliche Saisonkalender der Länder, der den Mittelpunkt der Vereinsspiele bildet, erhalten bleibt.Beginn im August mit zwei Gruppen von jeweils zehn Vereinen mit Heim- und Auswärtsspielen, bei denen sich die Top-Drei in jeder Gruppe automatisch für das Viertelfinale qualifizieren. Die Vereine auf dem vierten und fünften Platz spielen in einer zweiteiligen Entscheidungsrunde um die verbleibenden Plätze des Viertelfinales. Das Ende Mai stattfindende Endspiel erreichen die Mannschaften in einem zwei Runden umfassenden Knockout-Format. Das Endspiel findet als Einzelveranstaltung an einem neutralen Ort statt.

So bald wie praktisch möglich soll nach dem Start der Herrenliga auch eine entsprechende Frauenliga gestartet werden, um den Frauenfußball zu fördern und weiterzuentwickeln.

Das neue jährliche Turnier soll den europäischen Fußball mit erheblich größerem Wirtschaftswachstum und Unterstützung über ein langfristiges Engagement für unbegrenzte Solidaritätszahlungen fördern, die im Einklang mit den Einnahmen der Liga steigen. Diese Solidaritätszahlungen werden erheblich höher sein als die derzeit von den europäischen Wettbewerben generierten Gelder und sich im Verlauf des ersten Verpflichtungszeitraums der Vereine voraussichtlich in einer Größenordnung von über 10 Milliarden Euro bewegen. Darüber hinaus wird der Wettbewerb auf einer nachhaltigen Finanzgrundlage aufgebaut, da alle Gründungsvereine einen Vergaberahmen unterzeichnen. Als Gegenleistung für ihre Verpflichtung erhalten die Gründungsvereine einen Betrag von 3,5 Milliarden Euro lediglich für die Unterstützung ihrer Infrastrukturinvestitionspläne und zum Ausgleich der Auswirkungen der COVID-Pandemie.

Florentino Pérez, Präsident von Real Madrid CF und erster Vorsitzender der Super League, sagte dazu: „Wir wollen dem Fußball auf allen Ebenen helfen und ihm seinen rechtmäßigen Platz in der Welt verschaffen. Fußball ist die einzige globale Sportart der Welt mit mehr als vier Milliarden Fans. Als große Vereine fällt uns die Aufgabe zu, auf deren Wünsche zu reagieren.“

In Unterstützung der neuen europäischen Liga erklärte Andrea Agnelli, Präsident von Juventus und Vizepräsident der Super League: „Unsere 12 Gründungsvereine repräsentieren Milliarden von Fans rund um den Globus und besitzen 99 europäische Pokale. Wir haben uns in einem kritischen Augenblick zusammengeschlossen, um den europäischen Wettbewerb zu transformieren und das Spiel, das wir lieben, auf eine nachhaltige Grundlage für die langfristige Zukunft zu stellen. Wir wollen die Solidarität erheblich steigern und den Fans und Amateurspielern einen regelmäßigen Strom von hochwertigen Spielen bieten, die ihre Leidenschaft für das Spiel schüren und ihnen positive Vorbilder zeigen.“

Joel Glazer, Co-Chairman von Manchester United und Vice-Chairman der Super League, vermerkte: „In der Super League spielen die großartigsten Vereine und Spieler der Welt in der gesamten Saison gegeneinander. Damit wird hier ein ganz neues Kapitel des europäischen Fußballs eröffnet, das Wettkämpfe und Ressourcen von Weltklasse und höhere finanzielle Unterstützung für die breitere Fußballpyramide ermöglicht.“

Über Manchester United

Manchester United ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Sportmannschaften der Welt, die eine der weltweit populärsten Zuschauersportarten ausübt. In unserer 143-jährigen Fußballgeschichte haben wir 66 Pokale gewonnen, was uns in die Lage versetzt hat, eine der unseres Erachtens weltweit führenden Sport- und Entertainment-Marken mit einer globalen Community von 1,1 Milliarden Fans und Anhänger aufzubauen. Unsere umfangreiche, leidenschaftliche und höchst engagierte Fanbasis bietet Manchester United eine weltweite Plattform für die Generierung beträchtlicher Einnahmen aus mehreren unterschiedlichen Quellen, darunter Sponsoring, Merchandise, Produktlizenzierung, Ausstrahlungsrechte und Spieltaginitiativen, die uns wiederum die Möglichkeit geben, kontinuierlich in den Verein zu investieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com