MyCOPD-Challenge, COPD

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg - frei nach diesem Motto zeigten AktivistInnen am Welt-COPD-Tag 2022, was mit Medikamentation, Training und Lebensfreude m?glich ist: F?r die Awareness-Kampagne mycopd-challenge.com erklomm Eberhard Jordan mit 28 % Luftvolumen den Vienna DC Tower und in Innsbruck stiegen 13 COPD-PatientInnen auf die Bergisel Schanze.

17.11.2022 - 09:02:43

Coole Sache von COPD-AktivistInnen: Mit Lebensfreude auf den Vienna DC Tower und die Bergisel Schanze

Wien/Innsbruck (pts015/17.11.2022/09:00) - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg - frei nach diesem Motto zeigten AktivistInnen am Welt-COPD-Tag 2022, was mit Medikamentation, Training und Lebensfreude m?glich ist: F?r die Awareness-Kampagne mycopd-challenge.com erklomm Eberhard Jordan mit 28 % Luftvolumen den Vienna DC Tower und in Innsbruck stiegen 13 COPD-PatientInnen auf die Bergisel Schanze.

Anl?sslich des Welt-COPD-Tages wurde aus dem k?hnen Traum Wirklichkeit: Eberhard Jordan und sein Team (bestehend aus Dr. Milos Petrovic und seinem Therapeuten Martin G?tlbauer) schafften es, die 1620 Stufen des Vienna DC Towers - ?sterreichs h?chstes B?rogeb?ude - zu bew?ltigen. Das w?re wahrscheinlich f?r viele gesunde ?sterreicherInnen schon eine Herausforderung. Ebenso wie die 283 Stufen der Bergisel Schanze, wo 13 PatientInnen unter Begleitung der Reha Innsbruck den Aufstieg meisterten.

Hintergrund der Awareness-Kampagne ist COPD - mittlerweile die dritth?ufigste Todesursache weltweit. Allein in ?sterreich sind mehr als 400.000 Menschen von dieser chronischen Lungenerkrankung betroffen. Die Dunkelziffer ist weitaus h?her.

Aufstieg in 100 Minuten gemeistert

Prim. Priv. Doz. Dr. Arschang Valipour von der Klinik Floridsdorf f?hrte durch das Rahmenprogramm w?hrend des 90-min?tigen Aufstiegs. Als es Eberhard Jordan schlie?lich geschafft hatte, meinte er: "Eberhard Jordan hat bewiesen, dass mit richtiger Medikation, Training und einem gewissen Hang zu Lebensfreude auch mit schwerer COPD Unglaubliches m?glich ist. Eine coole Sache, die da heute gelungen ist."

Internationale Vorbilder inspirierten

Eberhard Jordan ist kein Solok?mpfer, er ist international vernetzt, um Awareness f?r einen aktiven Umgang mit der Krankheit zu erwirken. Vor diesem Hintergrund wurden w?hrend seines Aufstiegs auf den Vienna DC Tower zwei Interviews mit seinen beiden Vorbildern gezeigt. Einer der Ideenv?ter ist Jupp Brandl. 2015 bestieg er den S?dturm des K?lner Doms und ist besonders im Lungensport und der deutschen COPD-Selbsthilfe engagiert. Zweite Inspirationsquelle und ebenfalls eine Ausnahmeerscheinung ist Russell Winwood. Er betreibt trotz eines Lungenvolumens von nur 28 % Marathon und Triathlon. Mit seinen Aktivit?ten ist er nicht nur in seiner Heimat Australien pr?sent, sondern mit Forschungsprojekten und Vortr?gen auch in den USA und England.

Aktiver Umgang mit COPD macht den Unterschied

"Ein Kinderspiel ist was anderes", so Eberhard Jordan gl?cklich, aber ersch?pft, nach seinem Aufstieg: "Aber wenn mir vor wenigen Jahren jemand gesagt h?tte, dass ich irgendwann ?ber die Treppe auf das h?chste B?rogeb?ude ?sterreichs gestiegen w?re - ich h?tte ihn f?r verr?ckt erkl?rt. Jetzt bin ich froh, so verr?ckt zu sein, diesen aktiven Weg im Umgang mit COPD zu gehen. Und ich m?chte allen Menschen, die mich auf diesem Weg begleitet haben, herzlich danken."

Geschafft: 283 Stufen zur Bergisel Schanze

Die myCOPD-Challenge in Innsbruck stand unter der Schirmherrschaft von Franz Xaver Gruber, Pr?sident des Dachverbands der Tiroler Selbsthilfevereine und -gruppen im Gesundheits- und Sozialbereich, und war ein kleines Volksfest. 13 COPD-Betroffene stellten sich der Herausforderung die Bergisel Schanze zu besteigen. Alle haben es geschafft. Ganze 283 Stufen!

F?r diesen Kraftakt bot die Reha Innsbruck - REHAmed ein professionelles, kostenloses Vorbereitungstraining an. Dieses beinhaltet Kraft- und Ausdauertraining sowie ein Atemmuskeltraining und eine Atemtherapie. So konnten sich die TeilnehmerInnen optimal auf die Challenge vorbereiten. Dr. Christoph Puelacher, Lungenfacharzt und ?rztlicher Leiter der Reha Innsbruck betont: "Diese Challenge zeigt, was trotz COPD m?glich ist. Von einer Krankheit betroffen zu sein, ist kein unabdingbares Schicksal, man kann immer etwas dagegen tun!"

Service: Weitere Infos finden Sie auf der Projekthomepage : https://www.mycopd-challenge.com/ Dort stehen ab 17. November 2022 auch die Interviews mit Jupp Brandl und Russell Winwood zur Verf?gung.

Die Presseunterlagen finden Sie unter folgendem Link zum Download: https://bit.ly/myCOPD-Challenge22

(Ende)

Aussender: Hennrich.PR Ansprechpartner: Daniela Hennrich Tel.: +43 1 879 99 07 E-Mail: office@hennrich-pr.at Website: www.hennrich-pr.at

Wien/Innsbruck (pts015/17.11.2022/09:00)

@ pressetext.de