Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Breed, Reply-Beteiligungsunternehmen

Wie Breed Reply, Europas führender aktiver Investor im Bereich des „Internet of Things“ (IoT), heute mitteilte, haben seine Beteiligungsunternehmen rund 150 Mio.

02.12.2019 - 09:01:59

Breed Reply-Beteiligungsunternehmen erreichen Meilenstein von 150 Mio. GBP noch vor 2020. GBP von mehr als 30 institutionellen und industriellen Investoren aus ganz Europa, den USA und Asien, die mit Breed Reply investieren, angezogen.

(einschließlich zweier Exits) hat zudem Verträge mit einer Reihe hochkarätiger Blue-Chip-Unternehmen abgeschlossen, darunter Lloyds, Danone, Dalkia, die Deutsche Bank, McDonald‘s, MunichRe, Nissan, das US-Verteidigungsministerium und Volvo. Diese Erfolge wurden in weniger als fünf Jahren seit dem Start von Breed Reply im Jahr 2015 erreicht, als im Januar die erste Investition abgeschlossen wurde.

Als ein weiteres finanzielles Highlight des Frühphasenportfolios von Breed Reply wird sich der konzernweite Umsatz der Unternehmensgruppe zwischen 2018 und 2019 verdreifachen. Die Gesamtzahl der im Portfolio beschäftigten Mitarbeiter erreichte mit über 700 ebenfalls ein Rekordhoch.

Emanuele Angelidis, Managing Partner bei Breed Reply, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass es unseren Beteiligungsunternehmen gelungen ist, so umfangreiche Investitionen von einer Reihe renommierter Mitinvestoren anzuziehen. Dies unterstreicht die überragende Qualität unseres Portfolios.“

„Unser praxisorientiertes Investmentmodell hat maßgeblich dazu beigetragen, dass viele unserer Beteiligungsunternehmen mögliche Geschäftsprobleme in ihrer Anfangszeit vermeiden konnten, indem unsere Branchenkenntnisse genutzt und operative Unterstützung bei Technologie, Marketing, Finanzen und Strategieentwicklung bereitgestellt werden.”

„Wir sind außerdem stolz, dass wir bereits zu diesem frühen Zeitpunkt zwei Exits melden können, darunter die Veräußerung von Sentryo, einem unserer Cybersecurity-Unternehmen, an Cisco im August dieses Jahres.”

„Zum Jahresbeginn 2020 werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, unseren Portfoliounternehmen zu Erfolg und Wachstum zu verhelfen. Dabei werden wir auf die Erfahrungen zurückgreifen, die wir bei der erfolgreichen Entwicklung von Frühphasengeschäften und der Suche nach den optimalen neuen Investitionen gesammelt haben. Im Zuge des weiteren Ausbaus des 5G-Netzes in Europa wird das kommende Jahr für die IoT-Branche besonders vielversprechend.”

„Mit unserem Hauptsitz in London, einem der weltweit führenden Finanz- und Technologiezentren, sowie Mailand, der Wirtschaftshauptstadt Italiens, sind wir gut positioniert, um von diesen neuen Entwicklungen und potenziellen Investitionen in ganz Europa zu profitieren.“

– ENDE –

Über Breed Reply

Breed Reply, der aktive operative Investor von Reply, finanziert und unterstützt die Entwicklung von jungen Unternehmen im Bereich des Internet der Dinge (IoT) in Europa sowie den USA. Breed Reply hat seinen Hauptsitz in London und operative Niederlassungen in Deutschland und Italien und unterstützt Unternehmer wie junge Talente dabei, neue Ideen schnell auf den Markt zu bringen. Das geschieht über drei grundlegende Leistungen: Finanzierung in der Frühphase, aktive operative Unterstützung mit erheblichem Know-how-Transfer in den Bereichen der geschäftlichen, geschäftsführenden und technologischen Fachkompetenz, sowie Unterstützung bei der Markteinführung mit Hilfe des weitreichenden Reply-Netzwerks. Breed Reply legt seinen Schwerpunkt auf die Bereiche Gesundheit, Fitness & Wellness, intelligente Gebäude und Städte, Sicherheit, industrielles IoT, Big Data, Plattformen und Drohnen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com