Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Casino, Spielerschutz

Wie ADMIRAL und die Casinos Austria den Nichtraucher- und Spielerschutz ignorieren

16.01.2020 - 10:01:28

Wie ADMIRAL und die Casinos Austria den Nichtraucher- und Spielerschutz ignorieren. Seit dem 1. November 2019 gilt in Österreich das neue Nichtraucherschutzgesetz. In den Betriebsräumen von ADMIRAL und Casinos Austria wird - trotz dort vorhandener Gastronomie bzw. Getränke-Ausschank - fröhlich weiter geraucht.

Wels (pts009/16.01.2020/10:00) - Seit dem 1. November 2019 gilt in Österreich das neue Nichtraucherschutzgesetz. In den Betriebsräumen von ADMIRAL und Casinos Austria wird - trotz dort vorhandener Gastronomie bzw. Getränke-Ausschank - fröhlich weiter geraucht.

Durch mehrere Besuche und Kontrollen konnte festgestellt werden, dass gegen das Nichtraucherschutzgesetz verstoßen wird und in den Lokalitäten weiterhin geraucht werden darf. Zum Leid des Spielers. Denn ein funktionierender Nichtraucherschutz ist Teil eines aktiven Spielerschutzes, zumal der Großteil der Spieler raucht. Eine Sucht befeuert die andere. Durch den Adrenalin-Kick, den das Glücksspiel auslöst, wird das Verlangen nach Nikotin gesteigert. Müssen Spieler eine Spielpause machen, um im Freien eine Zigarette zu rauchen, so unterbricht dies das Spiel, was von Seiten der Betreiber unerwünscht ist.

Rauchverbot als spielerschützende Maßnahme

Verschiedene Studien belegen, dass ein Rauchverbot ein probates Mittel gegen problematisches und pathologisches Spielverhalten darstellt. Im Bundesstaat Victoria wurde im Jahr 2002 ein Rauchverbot in Spielstätten eingeführt. Danach sei es laut einer Studie zu einem generellen Rückgang der Spielumsätze gekommen und damit verbunden hätten die Spieler auch weniger Geld verloren (Lal & Siahpush 2008; vgl. Kalke, Buth, Rosenkrank, Schütze, Oechsler, Verthein - Glücksspiel und Spielerschutz in Österreich, 2001, 54).

Spielerhilfe bringt zehn Anzeigen ein

Seitens unseres Vereins "Spielerhilfe" wurden mittlerweile mehrere Anzeigen gegen ADMIRAL und die Casinos Austria bei den Behörden eingereicht. In Summe acht Anzeigen gegen die ADMIRAL und zwei Anzeigen gegen die Casinos Austria.

Nun sind die betreffenden Behörden dazu aufgerufen, notwendige Kontrollen und Konsequenzen zu setzen.

Wir werden uns als Verein "Spielerhilfe" weiterhin aktiv dem Spielerschutz widmen und uns für gesetzliche Verbesserungen einsetzen. Die Ergebnisse unserer Recherchen werden wir mit Politik und Medien teilen.

Über den Verein Spielerhilfe Gegründet 2019 steht der Verein Spielerhilfe http://www.spielerhilfe.at für eine Verbesserung des Spielerschutzes in Österreich und Beratung von Spielsüchtigen, die mit dem Spielen aufhören möchten.

Das Team der Spielerhilfe besteht aus ehemaligen Spielern, die selbst große Summen verloren haben. Die bisher für das Spielen aufgebrachte Energie wollen wir nun zum Schutz der Spieler und zur Unterstützung dieser verwenden.

Betroffenen Personen, die sich an den Verein wenden, wird versucht zu helfen, zum Beispiel, indem an fachliche Experten vermittelt wird, wie Schuldnerberatung, Psychotherapie, rechtlicher Beistand für eine Spielerklage.

(Ende)

Aussender: Verein "Spielerhilfe" Ansprechpartner: Pressekontakt E-Mail: hallo@spielerhilfe.at Website: www.spielerhilfe.at

Wels (pts009/16.01.2020/10:00)

@ pressetext.de