Digital Signage, Wartezimmer TV

Wer zum Arzt geht, erwartet sich nicht nur medizinische Kompetenz, sondern ebenso menschliche Zuwendung.

12.09.2022 - 08:32:23

Wartezimmer TV: Mehr Zeit f?r Patienten. Diese wird vor allem daran bemessen, wie viel Zeit sich der Arzt nimmt, und sie ist ein wesentlicher Faktor daf?r, wie gut sich der Patient "aufgehoben" f?hlt. Dies ist wiederum von entscheidender Bedeutung f?r den Behandlungserfolg und damit auch f?r die Zufriedenheit des Patienten mit seinem Arzt.

Linz (pts006/12.09.2022/08:30) - Wer zum Arzt geht, erwartet sich nicht nur medizinische Kompetenz, sondern ebenso menschliche Zuwendung. Diese wird vor allem daran bemessen, wie viel Zeit sich der Arzt nimmt, und sie ist ein wesentlicher Faktor daf?r, wie gut sich der Patient "aufgehoben" f?hlt. Dies ist wiederum von entscheidender Bedeutung f?r den Behandlungserfolg und damit auch f?r die Zufriedenheit des Patienten mit seinem Arzt.

Zugleich ist es notwendig, Patienten ?ber organisatorische Details zu informieren oder immer wiederkehrende Fragen zu beantworten. Dieser Informationsaufwand belastet jedoch das Zeitbudget von Arzt und Praxisteam, reduziert die Zeit f?r die individuelle Kommunikation, oft mit dem Effekt, dass sich Patienten nicht ausreichend informiert f?hlen.

Eine kreative M?glichkeit, die dieses Problem nicht nur l?st, sondern noch viele weitere Optionen bietet, ist der Einsatz von y-doc Wartezimmer TV: Mittels eines oder mehrerer Screens werden organisatorische Details und routinem??ige Informationen an die Patienten vermittelt.

Ob Basisinformationen ?ber die Ordination - von ?ffnungs- und Urlaubszeiten bis hin zur urlaubsbedingten ?rztlichen Vertretung, der Patientenaufruf oder der Hinweis auf Leistungen, die in der Ordination angeboten werden, die aber keine Kassenleistungen sind - die M?glichkeiten, Informationen ?ber die Bildschirme zu kommunizieren, sind unbegrenzt und k?nnen z.B. durch Video-Beitr?ge zu Gesundheitsthemen erg?nzt werden. Erweitert werden kann das vielf?ltige Angebot durch st?ndlich aktuelle Nachrichten, den regionalen Pollenwarndienst oder den Wetterbericht.

Welche Themen und Inhalte gezeigt werden, bestimmt der Arzt. Das Team von y-doc sorgt f?r die ansprechende Gestaltung. Gerade dann, wenn das Wartezimmer voll ist, tr?gt Wartezimmer TV besonders zum positiven "Ordinationsklima" bei: Die Wartenden sind entspannter, Organisatorisches wird via Screen kommuniziert, das Praxisteam kann sich jenen Patienten widmen, die ein spezielles Anliegen haben, und der Arzt ist ausschlie?lich mit dem Wohl seiner Patienten befasst.

?ber y-doc Der Erfinder von Wartezimmer TV ist die Nummer 1 und bereits seit 1999 am Markt. Mit y-doc k?nnen Sie die wichtigsten Gesundheitsscreens in ?sterreich zentral buchen und dadurch eine signifikante Reichweite gewinnen. Seit 2016 agiert y-doc als offizieller Konzession?r der ?rztekammer f?r Wien. Aber y-doc liefert und implementiert auch komplette Digital-Signage-L?sungen f?r andere Branchen sowie Unternehmen. So wurden im vergangenen Jahr im Auftrag der ?sterreichischen Lotterien ?ber 700 Screens mit passender Software-L?sung an Lottoannahmestellen im ganzen Land geliefert.

Fotos: F?r die jeweilig verwendeten Fotos liegt eine Freigabe vor, Abdruck kostenlos unter der Angabe des jeweiligen Copyrights. Die druckf?higen Fotos (300 dpi, CMYK) stehen unter den angegebenen Links zum Download bereit.

(Ende)

Aussender: y-doc Ansprechpartner: Michael Richter, CEO Tel.: +43 732 60 27 280 E-Mail: presse@y-doc.at Website: y-doc.at/index.php/home.html

Linz (pts006/12.09.2022/08:30)

@ pressetext.de