Vivior, Finanzierungsrunde

Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen pro Jahr vom grauen Star, der Trübung der Linse des Auges, betroffen.

13.07.2018 - 11:04:33

Vivior hat Finanzierungsrunde mit privaten Investoren aus Europa und den USA abgeschlossen. Die Implantation einer künstlichen Intraokularlinse (IOL) ist dabei die übliche Behandlungsmethode. Augenchirurgen wählen die Brechkraft und den Typ der IOL aufgrund von Gesprächen mit den Patienten, was infolge der subjektiven Informationen zu unbefriedigenden Ergebnissen führen kann, wenn die Wahl der Linse nicht korrekt oder passend ist.

Tragbares Gerät zur Erfassung des Sehverhaltens (Photo: Business Wire)

Ein neuartiges tragbares System sammelt Daten über die täglichen Aktivitäten von Patienten, verarbeitet diese Daten in der Cloud und analysiert die Lebensweisen der Patienten mithilfe maschineller Lernalgorithmen. Anhand dieser Datenkombination können Chirurgen ihren Patienten optimale, individuelle Lösungen anbieten, was zu einer aktiven Patientenbeteiligung und erhöhten Patientenzufriedenheit führt.

Arthur Cumming, MD, Augenarzt an der Wellington Eye Clinic und ehemaliger Präsident des American European Congress of Ophthalmic Surgery, sagte: „In 5 Jahren werden wir uns rückblickend fragen, wie wir es jemals geschafft haben, Patienten ohne objektive Daten zu behandeln.“

Vance Thompson, MD, Professor für Augenheilkunde an der Sanford School of Medicine, Sioux Falls, South Dakota, USA, fügt hinzu: „Ich möchte die Patienten jeden Tag mithilfe des Systems über ihr Sehverhalten aufklären. Wenn sie die verstehen, wie lange sie in bestimmte Entfernungen schauen, hilft ihnen das ein Leben lang bei der Wahl des besten Premium-Implantats für ihre Sehkraft.“

Vivior hat kürzlich eine Investitionsrunde mit privaten Investoren aus Europa und den USA abgeschlossen. Mit der Aufstockung der finanziellen Mittel von mehreren Millionen US-Dollar wird die derzeit laufende klinische Studie zur Bewertung der Nutzbarkeit des Systems und Messung der Marktakzeptanz abgeschlossen. Vivior wird die Zulassung für das System in Europa und den USA auf Grundlage dieser Ergebnisse vorantreiben, um es Kliniken, Chirurgen und Patienten zur Verfügung zu stellen.

Über Vivior:

Vivior ist ein Schweizer Start-up für digitale Gesundheit, das 2017 von einer Gruppe erfahrener Augenspezialisten gegründet wurde. Seine bahnbrechende Kombination aus einem tragbaren Gerät und maschinellen Lernalgorithmen ermöglicht die Erfassung der Sehbedürfnisse der Patienten im Alltag. Die Daten werden in der Cloud analysiert und den Augenärzten zur Verfügung gestellt, um die Bedürfnisse der Patienten besser zu verstehen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com