Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

35 Jahre Hainburg, Aubesetzung Hainburg

Vor genau 35 Jahren retteten tausende Menschen mit dem "Sternmarsch" bei Hainburg einen der letzten Auwälder Europas vor der Zerstörung.

04.12.2019 - 12:56:34

Presse-Einladung: 35 Jahre Aubesetzung Hainburg: Aufstand für Natur & Umwelt - damals und heute. Sie setzten damit auch einen demokratiepolitischen Meilenstein der Umwelt- und Naturschutzgeschichte, der 1996 zur Gründung des Nationalpark Donau-Auen führte.

Stopfenreuth (pts020/04.12.2019/12:55) - Vor genau 35 Jahren retteten tausende Menschen mit dem "Sternmarsch" bei Hainburg einen der letzten Auwälder Europas vor der Zerstörung. Sie setzten damit auch einen demokratiepolitischen Meilenstein der Umwelt- und Naturschutzgeschichte, der 1996 zur Gründung des Nationalpark Donau-Auen führte. Zivilgesellschaftliches Engagement ist auch heute dringend nötig - doch wie haben sich Komplexität und Rahmenbedingungen von Umwelt- und Klimaschutz verändert?

Anlässlich des Hainburg-Jubiläums laden wir Sie gemeinsam mit dem Nationalpark Donau-Auen und "Fridays for Future" sehr herzlich zum Dialog am historischen Schauplatz ein. Seien Sie bei der Wanderung auf den Spuren von gestern und dem Brückenschlag zu aktuellen umweltpolitischen Herausforderungen dabei.

Termin: Sonntag, 8. Dezember 2019, 11-13 Uhr Treffpunkt: 2292 Stopfenreuth, Uferstraße 1 (vor dem ehemaligen Gasthaus Forsthaus)

Programm: 11 Uhr: Geführte Wanderung mit Nationalpark-Ranger und Zeitzeuge Manfred Rosenberger zu ehemaligen Standorten der Aubesetzung im heutigen Nationalparkgebiet

12.30 Uhr: Gesprächsrunde im Gasthaus Auhirsch, 2292 Stopfenreuth, Försterstr. 7 mit

- Maria Patek , Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus - Gerhard Heilingbrunner , Ehrenpräsident des Umweltdachverbandes, ehem. Au-Aktivist und Mitinitiator des Konrad-Lorenz-Volksbegehrens - Adrian Hiss , Umweltbewegung 'Fridays for Future' - Edith Klauser , Direktorin des Nationalpark Donau-Auen

Anschließend: gemeinsamer gemütlicher Ausklang.

PressevertreterInnen können sich bei Karin Hartmeyer zur Teilnahme anmelden: karin.hartmeyer@umweltdachverband.at

(Ende)

Aussender: Umweltdachverband Ansprechpartner: Karin Hartmeyer Tel.: +43 40113 49 E-Mail: karin.hartmeyer@umweltdachverband.at Website: www.umweltdachverband.at

Stopfenreuth (pts020/04.12.2019/12:55)

@ pressetext.de