Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Verne, Global

Verne Global, Anbieter nachhaltiger Rechenzentrumslösungen für Rechenvorgänge hoher Intensität (als Verne Holdings Limited registriert), ist in einer mit rund 231 Millionen Pfund in bar bewerteten Transaktion von Digital 9 Infrastructure plc (D9) übernommen worden, einer neu gegründeten Kapitalanlagegesellschaft, die in verschiedene Infrastrukturanlagen investiert, die eine zuverlässige, funktionierende Internetversorgung ermöglichen.

06.09.2021 - 17:15:10

Verne Global wurde von Digital 9 Infrastructure plc übernommen

sein Bestreben, die digitale Infrastruktur durch die Verbesserung des Zugangs zu Rechenzentren in Gebieten mit einem reichlichen Angebot an sauberer Energie zu dekarbonisieren.

Der 40 Morgen große Rechenzentrumscampus von Verne Global ist von Grund auf darauf ausgelegt, hochspezialisierte Rechenzentrumsdienstleistungen für Unternehmen mit rechenintensiven Workloads wie etwa KI, maschinelles Lernen, High Performance Computing (HPC) und Supercomputing bereitzustellen. Auf Grundlage des stabilen Energienetzes Islands kann Verne Global diesen Kunden eine langfristige Preistransparenz bieten, während das lokale Klima eine kostenlose Kühlung an 365 Tagen im Jahr ermöglicht. Hinter den Dienstleistungen des Unternehmens steht ein hochqualifiziertes Rechenzentrumsingenieursteams, das vom Campus von Verne Global in Keflavik aus Betreuung rund um die Uhr bietet.

Dominic Ward, CEO von Verne Global, sagte:

„Wir freuen uns sehr, Teil der Plattform von Digital 9 Infrastructure zu werden. Das Unternehmen widmet sich der Unterstützung und Entwicklung äußerst resilienter digitaler Infrastrukturen, die Innovationen voranbringen und gleichzeitig nachhaltig und inklusiv sind, und diese Aufgabe passt hervorragend zu den eigenen Geschäftszielen von Verne Global. Verne Global konnte in den letzten zehn Jahren fantastische Erfolge verbuchen, eine große Auszeichnung für unser außergewöhnliches Team. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, die wir von unseren bisherigen Anteilseignern - Wellcome Trust, Stefnir, Novator Partners und General Catalyst Partners – bislang erhalten haben. Mit Blick auf die Zukunft freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit D9 und sind davon überzeugt, dass wir den perfekten Partner zur Gestaltung unserer Zukunft haben.“

Thor Johnsen, Head of Digital Infrastructure von Triple Point, dem Investmentmanager von D9, kommentierte die Transaktion rund um Verne Global mit den Worten:

„Rechenzentren sind ein wichtiger Teil des digitalen Infrastruktur-Backbones. Die bestehenden isländischen Rechenzentrumsanlagen von Verne Global repräsentieren die saubersten Rechenzentren mit dem geringsten Kohlenstoffausstoß auf weltweiter Ebene. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung einer Dekarbonisierung der Rechenzentrumsbranche. Damit die Gesellschaft die wichtigsten Dekarbonisierungsziele erreichen kann, müssen wir nach Möglichkeiten suchen, energieaufwendige Vorgänge in Gebiete zu verlagern, in denen erneuerbare Energien im Überschuss vorhanden sind. Die digitale Infrastrukturbranche verzeichnet einen steigenden Energieverbrauch, insbesondere Rechenzentren, die energieeffizienter und umweltfreundlicher werden müssen. Die Branche sollte sich jedoch nicht nur auf Kohlenstoffkompensationen in Märkten verlassen, für die das Erreichen der Kohlenstoffziele bereits schwierig ist, sondern wir müssen den Rechenzentrumsbedarf in Gebiete lenken, in denen robuste erneuerbare Energiequellen vorhanden sind.

Sehr gerne nehmen wir die Plattform von Verne Global in das wachsende D9-Portfolio auf. In Kombination mit dem Unterwasser-Investment von D9 in Aqua Comms verfolgen wir weitere Möglichkeiten im Bereich von Glasfasernetzen, um die Vernetzung in den nordischen Ländern zu verbessern und den Rechenzentrumsnutzern einen zuverlässigen und kostengünstigen Zugang zu den riesigen und kostengünstigen erneuerbaren Energieressourcen in Island und den nordischen Ländern zu ermöglichen.“

Birgir Már Ragnarsson, Managing Partner bei Novator Partners LLP, einem der ursprünglichen Investoren von Verne Global, führte aus:

„Als wir Verne Global 2007 zusammen mit unseren Freunden von General Catalyst gründeten, hatten wir das ehrgeizige Ziel, das erste grüne Rechenzentrum der Welt zu bauen, um den weltweiten gewerblichen Markt zu bedienen. Mit 100 Prozent erneuerbarer Energie, kostenloser Kühlung, langfristigen Energieverträgen und technikaffinen, sehr gut ausgebildeten Arbeitskräften erschien uns Island als der beste Ort für Rechenvorgänge hoher Intensität.

Fast 15 Jahre später sind wir sehr stolz darauf, dass wir unser Ziel dank des genialen Teams von Verne Global und unserer Co-Investoren von Welcome Trust und Stefnir erreicht haben. Verne Global als grünes, nachhaltiges Rechenzentrum mit einem weltweiten Kundenstamm ist bereits ein klarer Gewinner und hat nun die Möglichkeit, unter neuen Eigentümern noch weiter zu wachsen. Wir beglückwünschen D9 zur Übernahme und werden den künftigen Weg von Verne Global gerne verfolgen.“

ENDE

Über Digital 9 Infrastructure plc:

Digital 9 Infrastructure plc, eine neu gegründete, extern verwaltete Kapitalanlagegesellschaft, investiert in verschiedene Infrastrukturanlagen, die eine zuverlässige, funktionierende Internetversorgung ermöglichen.

„Digitale Infrastruktur“ bezieht sich auf die für den Betrieb des Internets erforderliche kritische Infrastruktur und umfasst im Wesentlichen alles von Glasfasernetzen zur Verbindung von Kontinenten, Unternehmen und Haushalten (das „Rückgrat“ des Internets), über die Rechenzentren, die Unternehmen zur Unterbringung ihrer kritischen Netzwerke bestehend aus Computer- und Speicherressourcen nutzen, bis hin zu den Türmen und Kleinzellen, die den Datenverkehr per Funk zum Endnutzer übertragen.

Das Unternehmen stellt digitale Infrastruktur bereit, die entsprechend Ziel 9 der UN für nachhaltige Entwicklung „Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen“ auf grüner und sauberer Energie basiert.

Das Portfolio des Unternehmens wird zukunftssichere, nicht veraltete, skalierbare Plattformen und Technologien wie (jedoch nicht beschränkt auf) Unterwasser-Glasfaser, Rechenzentren, terrestrische Glasfasern, Turm-Infrastruktur und Kleinzellennetze (einschließlich 5G) umfassen.

Der Investmentmanager ist die Triple Point Investment Management LLP („Triple Point“), ein von der Financial Conduct Authority zugelassenes und beaufsichtigtes Unternehmen mit umfassenden Erfahrungen in Anlagen- und Projektfinanzierung, Portfoliomanagement und strukturierten Investments. Das Team des Investmentmanagers für digitale Infrastruktur kann Infrastrukturinvestitionen in Höhe von über 2 Mrd. USD vorweisen und profitiert überdies von Branchenexperten für digitale Infrastruktur mit fundierten Kenntnissen, Beziehungen und einer Beteiligung an digitalen Infrastrukturtransaktionen in Höhe von insgesamt 250 Mrd. USD.

Die Stammaktien der Gesellschaft wurden am 31. März 2021 zum Handel im Specialist Fund Segment des Main Market der Londoner Börse zugelassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.d9infrastructure.com.

Über Verne Global

Verne Global bietet Rechenzentrumslösungen für Rechenvorgänge hoher Intensität, die auf optimales Hochleistungsrechnen ausgelegt sind und zu 100 % auf erneuerbaren Energien basieren. Unser sauberes Netz und stabiles Klima senkt die Kosten und den Energieverbrauch und unser Expertenteam bietet vor Ort Betreuung rund um die Uhr, um die Leistung und Flexibilität für die Workloads unserer Kunden zu maximieren.

2012 gegründet, versorgt unser isländischer Rechenzentrumscampus einige der innovativsten und anspruchsvollsten Branchen der Welt wie etwa Finanzdienstleistungen, Erdwissenschaften, Life Sciences, Ingenieurwesen, wissenschaftliche Forschung und KI.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com