Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Velodyne, Lidar

Velodyne Lidar, Inc.

15.10.2020 - 11:30:12

Velodyne Lidar kündigt Weltsicherheitsgipfel zur Autonomen Technologie-Agenda an. (Nasdaq: VLDR) gab heute die Tagesordnung für den dritten jährlichen Weltsicherheitsgipfel für autonome Technologie (WSS) bekannt, der sich mit Fahrzeugautonomie und fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen auf Straßen und in Gemeinden befassen wird. Ziel des Gipfels ist die Förderung eines besseren Verständnisses darüber, wie autonome Technologien und automatisierte Sicherheitssysteme die Fahrzeugnavigation verbessern und eine intelligentere Verkehrsinfrastruktur aufbauen können. Durch die Vernetzung und den Austausch verschiedener Standpunkte will Velodyne Sicherheitslösungen für Fußgänger, Radfahrer, Motorradfahrer sowie Lkw- und Fahrzeuginsassen beschleunigen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201015005447/de/

Velodyne Lidar announced the agenda for the World Safety Summit on Autonomous Technology that will address vehicle autonomy and advanced driver assistance systems on roadways and in communities. (Photo: Velodyne Lidar, Inc.)

Der kostenlose Weltsicherheitsgipfel 2020 bringt führende Vertreter aus Industrie, Regierung, Journalismus und Wissenschaft auf die Tagesordnung und findet am 22. Oktober von 9:00 bis 13:00 Uhr PDT statt. Der Gipfel wird als virtuelle Veranstaltung abgehalten und ist öffentlich zugänglich. Um die Tagesordnung einzusehen und sich anzumelden, gehen Sie bitte auf: Weltsicherheitsgipfel 2020.

Die Hauptredner des Gipfels sind Führungspersönlichkeiten und Visionäre auf dem Weg zu automatisierter und vollständig autonomer Sicherheit. Diese sind: Mark Rosekind, Ph.D., Chief Safety Innovation Officer, Zoox, Oliver Cameron, Co-Founder & CEO, Voyage, und Nicole Nason, Administrator, Federal Highway Administration.

Auf der Tagesordnung des Gipfels stehen fünf Podiumsdiskussionen mit Experten von Organisationen wie Audi of America, Aurora, AutonomouStuff, J.D. Power, MIT AgeLab, PAVE, Princeton University, Senat der Vereinigten Staaten, Velodyne, Zoox und anderen. Die Sitzungen befassen sich mit kritischen Themen wie der Untersuchung der Fähigkeiten fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance System, ADAS), die von der PAVE-Koalition gefördert werden, und den Perspektiven der Medien auf die Mobilitätslandschaft, die von SAE International gefördert werden. Weitere Sitzungen befassen sich mit dem Regulierungsfahrplan für autonome Fahrzeuge (Autonomous Vehicle, AV) und ADAS sowie der Frage, wie die Zusammenarbeit der Industrie eine sichere Autonomie auf öffentlichen Straßen fördern kann, und mit der Verbindung von Fahrzeugen mit einer intelligenten städtischen Infrastruktur.

Der diesjährige Gipfel findet in Zusammenarbeit mit der jährlichen Automobiltechnik-Konferenz „Silicon Valley Reinvents the Wheel“ („Silicon Valley erfindet das Rad neu“) der Western Automotive Journalists statt. Charlie Vogelheim, ein Experte mit über 30 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie, wird den Gipfel moderieren.

„Der Weltsicherheitsgipfel bietet ein ideales Forum, um das Bewusstsein und das Verständnis der wichtigsten Interessengruppen für die transformativen Gewinne zu erhöhen, die mit autonomen Technologien erreicht werden können“, sagte Brian Douglas, President von Western Automotive Journalists. „Er bringt einige der führenden Autoritäten der Branche zusammen, um die kritischen Fragen im Zusammenhang mit der Verbesserung von Mobilität und Sicherheit im Verkehr zu diskutieren.“

„Öffentliche Aufklärung ist von wesentlicher Bedeutung, um das Potenzial autonomer Technologien, wie sie bei AVs und leistungsstarken Fahrersicherheitsmerkmalen angewandt werden, für die Revolutionierung des Transportwesens voranzutreiben“, sagte Sally Frykman, Vice President of Communications, Velodyne Lidar. „Der Gipfel zieht eine vielfältige Gruppe von Experten an, wobei jede Sitzung ein einzigartiges Fenster zu zentralen Fragen im Zusammenhang mit der künftigen sicheren Autonomie bietet. Es ist erfreulich zu sehen, dass so viele einflussreiche Regierungs- und Industrievertreter und ihre Organisationen den Wert der Bemühungen unseres Unternehmens erkennen, das öffentliche Bewusstsein und Verständnis für neue technische Lösungen zu fördern.“

Über Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (NASDAQ: VLDR) läutete mit der Erfindung von Echtzeit-Surround-View-Lidar-Sensoren eine neue Ära der autonomen Technologie ein. Velodyne ist das erste börsennotierte reine Lidar-Unternehmen und weltweit bekannt für sein breites Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Technologien. Die revolutionären Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne bieten Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden, darunter autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Robotik, unbemannte Luftfahrzeuge (UAV), smart Cities und Sicherheit. Durch kontinuierliche Innovation strebt Velodyne danach, Leben und Gemeinschaften zu verändern, indem es eine sicherere Mobilität für alle vorantreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.velodynelidar.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, ohne Einschränkung, aller Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und schließt, ohne Einschränkung, Aussagen über Velodynes Zielmärkte, neue Produkte, Entwicklungsbemühungen oder über den Wettbewerb ein. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte „schätzt“, „prognostiziert“, „erwartet“, „geht davon aus“, „prognostiziert“, „plant“, „beabsichtigt“, „glaubt“, „strebt“, „kann“, „wird“, „sollte“, „zukünftig“, „schlägt vor“ und Variationen dieser Wörter oder ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen dieser Wörter oder Ausdrücke) verwendet werden, sollen sie zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, Bedingungen oder Ergebnisse und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderer wichtiger Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Velodyne liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate auswirken können, gehören unter anderem die Fähigkeit von Velodyne, das Wachstum zu steuern; die Fähigkeit von Velodyne, seinen Geschäftsplan auszuführen; Ungewissheiten in Bezug auf die Fähigkeit der Kunden von Velodyne, ihre Produkte zu vermarkten, und die letztendliche Marktakzeptanz dieser Produkte; die ungewissen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Velodyne und das seiner Kunden; Ungewissheiten in Bezug auf die Schätzungen von Velodyne bezüglich der Größe der Märkte für seine Produkte; die Rate und den Grad der Marktakzeptanz der Produkte von Velodyne; der Erfolg anderer konkurrierender Lidar- und sensorbezogener Produkte und Dienstleistungen, die bereits existieren oder verfügbar werden könnten; die Fähigkeit von Velodyne, Übernahmen zu identifizieren und zu integrieren; Unsicherheiten im Zusammenhang mit den aktuellen und möglichen Rechtsstreitigkeiten von Velodyne oder der Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit des geistigen Eigentums von Velodyne; und allgemeine Wirtschafts- und Marktbedingungen, die die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Velodyne beeinflussen. Velodyne übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com