Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

China, International

The Publicity Department of Shenyang Municipality China

03.09.2020 - 11:08:49

China International Equipment Manufacturing Expo 2020 findet in Shenyang statt

SHENYANG, China, 3. September 2020 /PRNewswire/ -- Die China International Equipment Manufacturing Expo öffnete am 1. September in Shenyang ihre Türen. Die Fachmesse widmet sich dem Thema einer „Win-Win-Kooperation für Transformation und Modernisierung" und wird teils online, teils offline abgehalten. Die Offline-Messe endet am 5. September, während dem über die Cloud abgehaltenen Online-Veranstaltungsteil bis zum 30. September beigewohnt werden kann.

Bei der China International Equipment Manufacturing Expo handelt es sich um die einzige nationale großformatige Wirtschafts- und Handelsmesse für den Maschinenbausektor Chinas. Seit neun Jahren findet die Veranstaltung jährlich in Shenyang statt und konnte seit 2002 bereits 18 Mal erfolgreich abgehalten werden.

Das gesamte Messegelände erstreckt sich über 60.000 Quadratmeter mit 512 teilnehmenden Unternehmen sowie 2016 Ausstellungsständen. Die Online-Cloud-Show umfasste 1500 renommierte in- und ausländische Unternehmen wie unter anderem Trumpf und Japan Okuma.

Insgesamt nahmen 79 Unternehmen aus 13 Ländern wie die USA, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Japan und Südkorea an der Veranstaltung teil. 433 inländische Unternehmen waren vertreten, unter ihnen 35 der 500 weltweit größten, multinationalen Firmen, acht renommierte ausländische Werzeugmaschinenhersteller sowie 30 bekannte inländische Maschinenbauunternehmen.

Zahlreiche Aktivitäten konnten erfolgreich durchgeführt werden, zu denen unter anderem die Eröffung der China Manufacturing Expo, das fünfte Produktions-Power Summit Forum, Konferenzen zu innovativen Produkten und Technologien, das China Industrial Culture-Forum zur Unterstützung der Apparatebauindustrie sowie das Summit Forum für Personalmanager der chinesischen Maschinenbauindustrie zählten.

Am Eröffnungstag wurden 36.000 Besucher gezählt, unter denen sich 32.000 Fachbesucher sowie 4.000 gewöhnliche Besucher befanden.

Links zu den Bildanhängen:

Link: http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=370491
Bildunterschrift: China International Equipment Manufacturing Expo 2020 wurde am 1. September in Shenyang eröffnet.

@ prnewswire.co.uk

Weitere Meldungen

Bundesentwicklungsminister zur Klimakrise: Es droht die 'Hitze-Apokalypse'. "Lassen wir die Entwicklung so weiterlaufen, dann kommt unser Planet an den Rand der Hitze-Apokalypse", sagte der CSU-Politiker dem Portal t-online. 20 Millionen Menschen hätten schon aus Dürreregionen fliehen müssen, weil sie keine Lebensgrundlage mehr haben. BERLIN - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller befürchtet ein Katastrophen-Szenario, wenn die Menschheit nicht viel entschlossener die Klimakrise bekämpft. (Wirtschaft, 29.09.2020 - 05:42) weiterlesen...

Nordkorea entschuldigt sich für Erschießung eines Südkoreaners. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag unter Berufung auf das Präsidialamt. In der Mitteilung Kims an Seoul hieß es demnach, er bedaure sehr, Präsident Moon Jae In enttäuscht zu haben. Die Soldaten hätten auf den Mann in der Annahme geschossen, es handele sich um einen Eindringling. Der Vorfall hatte sich am Dienstag ereignet. Der Beamte des Fischereiministeriums war zuvor bei einer Patrouillenfahrt nahe der Seegrenze plötzlich von seinem Schiff verschwunden. Nicht ausgeschlossen wurde, dass sich der Mann nach Nordkorea absetzen wollte. SEOUL - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat sich für die Erschießung eines südkoreanischen Ministerialbeamten nahe der Seegrenze durch nordkoreanische Soldaten entschuldigt. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 08:06) weiterlesen...

Warnung von UN-Chef Guterres - Corona überschattet UN-Debatte - Sorge vor «Kaltem Krieg». Lösungen für zahlreiche Konflikte scheinen in einer zunehmend gespaltenen Welt fern. Und die Sorge vor einer Konfrontation der Großmächte wächst. Das Coronavirus hat die Welt noch immer fest im Griff - das zeigt sich auch bei der größtenteils digitalen UN-Generaldebatte. (Politik, 23.09.2020 - 02:38) weiterlesen...