Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Smiths, Detection

TECOSA, der langjährige spanische Distributor von Smiths Detection, hat einen Vertrag mit Aena SME S.A. im Wert von mehr als 128 Millionen GBP abgeschlossen.

08.08.2019 - 11:01:18

Smiths Detection sichert sich Rekordauftrag für HBS-Systeme vom spanischen Flughafenbetreiber Aena. Es handelt sich dabei um den größten Einzelauftrag von Smiths Detection bei Sicherheitsscannern für aufgegebenes Gepäck. Die nach ECAC Standard 3 zugelassenen Sprengstoffdetektionssysteme werden auf fünf internationalen Flughäfen in ganz Spanien eingesetzt.

Mit der Zulassung nach Standard 3.1 (dem höchsten Sicherheitsstandard in der EU) übertrifft der HI-SCAN 10080 XCT die gesetzlichen Anforderungen, während das Unternehmen bereits Standard 3.2 anstrebt. Darüber hinaus besitzt der Scanner eine Zertifizierung nach TSA 7.2. Der HI-SCAN 10080 XCT nutzt einen Dual-View-Zeilenscanner mit Dual-Energy-Technologie und hochauflösender 3D-Computertomographie (CT), um ein außergewöhnliches Sicherheitsniveau mit einer effizienten, niedrigen Fehlalarmquote zu gewährleisten, und ermöglicht nachträgliche Updates, um neu entstehende Bedrohungen zu erkennen.

Die staatliche Aena ist der weltweit größte Flughafenbetreiber, der jährlich über 280 Millionen Passagiere abfertigt und 46 spanische Flughäfen verwaltet. Die neue Ausstattung wird an Aenas wichtigsten Flughäfen in Barcelona, Malaga, Madrid, Palma de Mallorca und Gran Canaria installiert. Neben den nach Standard 3.1 zugelassenen Scannern werden vollständig redundante Matrixserver, umfassende Datenspeicherung sowie ein UBI-Modul (Unaccompanied Baggage Inspection) bereitgestellt. UBI eliminiert den zeitaufwendigen und kostspieligen Prozess des Entladens von Gepäck von Passagieren, die nicht zum Boarding erscheinen. Der Auftrag umfasst auch die Röntgenprüfsysteme HI-SCAN 100100V-2is für Sperrgepäck sowie einen Servicevertrag mit siebenjähriger Laufzeit.

„Neben der Produktqualität waren die Betriebseffizienz, umfassende Netzwerkfähigkeiten und die langjährige Erfahrung von Smiths Detection bei globalen Großprojekten für die Entscheidung ausschlaggebend“, so Tony Tielen, VP Europe Africa bei Smiths Detection. „Unsere Erfolgsbilanz bei Installation, Integration und Vernetzung einer Vielzahl von Screening-Systemen wurde durch Kundenreferenzen eindeutig bestätigt. Im Rahmen dieses neuen Auftrags werden wir weltweit 50 Flughäfen beim Upgrade auf Standard 3 unterstützen und rund 500 moderne und zugelassene Systeme installieren.“

Die Installation wird im September beginnen und bis 2023 laufen, was einer Verlängerung der für 2022 festgelegten Frist für die Umsetzung der regulatorischen Anforderungen durch Aena entspricht.

ENDE

Smiths Detection

Smiths Detection, Teil der Smiths Group, ist ein weltweit führender Anbieter von Technologien zur Erkennung und Überprüfung von Gefahren für die Luftfahrt, Häfen und Grenzen, Verteidigung und städtische Sicherheit. Aufgrund unserer mehr als 40-jährigen Erfahrung und Firmengeschichte an vorderster Front sind wir in der Lage, die erforderlichen Lösungen zum Schutz der Gesellschaft vor der Bedrohung und illegalen Ein- und Ausfuhr von Sprengstoffen, verbotenen Waffen, Schmuggelware, giftigen Chemikalien und Betäubungsmitteln zu liefern.

Unser Ziel ist einfach: die Bereitstellung der nötigen Sicherheit, Verlässlichkeit und Bewegungsfreiheit, auf die es in der Welt ankommt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.smithsdetection.com, oder folgen Sie uns auf
LinkedIn unter www.linkedin.com/company/smiths-detection
und YouTube unter www.youtube.com/user/smithsdetectiongroup

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com