Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SPIE, Universität

SPIE, die internationale Fachgesellschaft für Optik und Photonik, und die Universität Birmingham haben die Begründung des SPIE Optics and Photonics Champion Academy Fonds bekanntgegeben.

01.10.2021 - 06:35:42

SPIE und die Universität Birmingham begründen Bildungsfonds mit Schwerpunkt Photonik in Höhe von 800.000 USD. Über die neue Stiftung wurde heute Morgen im Rahmen der SPIE Photonex + Vacuum Technologies in Glasgow, Schottland, informiert.

wird zu 100 % von der Hochschule aufgestockt werden. Mit dem Fonds in Höhe von 800.000 USD soll die SPIE Optics and Photonics Champion Academy begründet und unterstützt werden. Das kohortenfokussierte Programm wird sich mit Gebieten von öffentlichem Interesse in den Fachbereichen Quantentechnologie sowie biomedizinische Bildgebung und Datenwissenschaft beschäftigen: Bei einem der ersten Projekte soll es um Pandemien gehen. Das Programm wird von dem Professor und Forschungsleiter des UK Quantum Technology Hub Sensors and Timing Kai Bongs und dem Professor für Computational Life Science Iain Styles geleitet werden.

Die SPIE Optics and Photonics Champion Academy wird Studierende der Universität Birmingham auf vielfältige Weise unterstützen: So sollen die Möglichkeiten der interdisziplinären Bildung im Bereich Optik und Photonik erweitert werden; Studierenden werden praktische Unterstützung und Schulungen angeboten, damit sie zu einflussreichen Vermittlern von Wissenschaft werden und sich für Optik und Photonik einsetzen können; und eine Reihe von Stipendien, Preisen und Zuwendungen sollen mit Gelegenheiten für berufliche Weiterentwicklung und Mentoring von den führenden Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen der Universität sowie von externen Fachleuten ergänzt werden.

Der Schwerpunkt des Programms wird insbesondere auf Studierenden aus unterrepräsentierten Gruppen, Forschenden zu Beginn ihrer Karriere und PhD-Studierenden liegen. So soll ein breites, vielfältiges, inklusives Netzwerk von Fürsprechern der Wissenschaft aufgebaut werden, insbesondere im Bereich Optik und Photonik.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit SPIE an der Gründung dieser einzigartigen Akademie an der Universität Birmingham arbeiten können“, sagte Professor Bongs. „Diese Initiative wird zur Beschleunigung des Wachstums der Expertise in Optik und Photonik beitragen, deren Einfluss weit über die Universität hinausreichen wird. Wir hoffen, dass wir nicht nur diese Lernprozesse fördern, sondern auch ein Bewusstsein für die enorme Wichtigkeit des Themenbereichs für die Lösung praktischer Probleme schaffen werden.“

„Indem wir Forschende im Bereich Optik und Photonik, die am Beginn ihrer Karriere stehen, und PhD-Studierende mit Kompetenzen in moderner Datenanalyse ausstatten, werden wir zur schnelleren Übertragung dieser spannenden Technologien vom Labor bis zu ihrer Übernahme in realen Anwendungen beitragen“, sagte Professor Styles weiter. „Unsere SPIE Champions werden mit Fachleuten in diversen Anwendungsbereichen wie Gesundheitswesen und Klimabeobachtung zusammenarbeiten können, um komplette optikbasierte Lösungen und integrierte Analysen für einige unserer drängendsten Probleme zu entwickeln.“

„Die SPIE Optics and Photonics Champion Academy wird direktes, erfahrungsbezogenes Training in Quantentechnologie und biomedizinischer Bildgebung anbieten sowie verschiedene Karriereoptionen in dem Bereich aufzeigen. So kann die Akademie eine natürliche Pipeline von zukünftigen professionellen Wissenschaftlern und Ingenieuren in diesen Bereichen entwickeln“, bemerkte David Andrews, Präsident von SPIE. „Und indem die Studierenden dazu ermutigt werden, aktiv Bewusstsein für den Einfluss von Optik und Photonik bei ihren Zeitgenossen und gleichaltrigen oder jüngeren Kollegen zu schaffen, wird das Programm sichtbare, engagierte Vorbilder für zukünftige Generationen schaffen.“

Das SPIE Endowment Matching Program wurde im Jahr 2019 begründet, um die internationalen Ressourcen für Lehre und Forschung im Bereich Optik und Photonik zu vergrößern. Bisher konnten so Gelder in Höhe von mehr als 3,4 Millionen USD vergeben werden, so dass spezielle Fonds in Höhe von mehr als 9 Millionen USD möglich wurden. Das SPIE Endowment Matching Program unterstützt die Bildung im Bereich der Optik und Photonik und die Zukunft der Branche mit Beiträgen von bis zu 500.000 USD pro Stipendium für College- und Universitätsprogramme, an denen man Abschlüsse in Optik und Photonik machen kann oder an denen es Fachbereiche gibt, die mit dem Auftrag der SPIE in Verbindung stehen.

Über SPIE

SPIE ist die internationale Gesellschaft für Optik und Photonik, eine gemeinnützige Bildungsorganisation, die 1955 zur Förderung von Wissenschaft, Konstruktion und Technik auf Lichtbasis gegründet wurde. Die Gesellschaft setzt sich aus mehr als 258.000 Beteiligten aus 184 Ländern zusammen und bietet Konferenzen mit den zugehörigen Veröffentlichungsprozessen, kontinuierliche Weiterbildung, Bücher, Fachzeitschriften und die SPIE Digital Library. Im Jahr 2020 stellte die SPIE mehr als 5 Millionen US-Dollar an Unterstützungsgeldern zur Verfügung, darunter Mittel für Stipendien und Auszeichnungen, Öffentlichkeitsarbeit und Fürsprecherprogramme, Reisekosten, Politik und Schulungsmaterial. www.spie.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com