SPIE, Startup

SPIE 2023 Startup Challenge jetzt für Anmeldungen geöffnet

16.09.2022 - 03:42:09

SPIE 2023 Startup Challenge jetzt für Anmeldungen geöffnet. Anmeldungen für den SPIE Startup Challenge 2023 werden ab jetzt angenommen. Der jährliche Wettbewerb für unternehmerische Ideen wird von SPIE, der internationalen Gesellschaft für Optik und Photonik, im Rahmen der SPIE Photonics West veranstaltet. Im Jahr 2023 findet die Photonics West vom 28. Januar bis 2. Februar im Moscone Center in San Francisco statt, das Finale des SPIE Startup Challenge am 31. Januar.

und In A Blink.

Die branchenversierte Jury bewertet Team-Vorträge zu neuen Produkten in der photonikfähigen Gesundheitsversorgung und Deep Tech und erstellt eine Liste von 10 Finalisten. Zu den Jurymitgliedern gehören Risikokapitalgeber und Fachleute im Bereich Geschäftsentwicklung aus der Photonikbranche, die die Bewerber hinsichtlich Geschäftspläne, Finanzpläne und Wettbewerbsvorteile prüfen. Bewerber-Teams des Startup Challenge erhalten Rückmeldungen zu ihrem Geschäft und Pitch von Geschäftsentwicklungsexperten und Investoren.

Einsendeschluss für Anmeldungen zum SPIE Startup Challenge ist der 20. Oktober. Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb und Anmeldungen hier.

Über SPIE

SPIE, die internationale Gesellschaft für Optik und Photonik, vereint Ingenieure, Wissenschaftler, Studierende und Geschäftsfachleute, um lichtbasierte Wissenschaften und Technologien zu fördern. Die 1955 gegründete Gesellschaft verbindet Mitglieder und engagiert sich mit unserer globalen Gemeinschaft durch branchenführende Kongresse und Fachmessen, Publikation von Konferenzberichten, Büchern und Fachzeitschriften in der SPIE Digital Library sowie karrierefördernde berufliche Chancen. In den letzten fünf Jahren hat SPIE der internationalen Optikgemeinschaft über Interessenvertretung und Unterstützung mehr als 22 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt, darunter Stipendien, Fortbildungsressourcen, Reisekostenzuschüsse, Stiftungsspenden und Öffentlichkeitsarbeit. www.spie.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com