Umwelt, Mikroplastik

Seit mehr als einem Jahr besch?ftigt sich ein Team der FH Technikum Wien im Rahmen eines Projekts mit den Umweltrisiken von Mikroplastik und Nanopartikeln.

23.06.2022 - 11:33:08

Sch?ler*innen erforschen Mikroplastik: FH Technikum Wien lud zu Workshops. An zwei Tagen im Juni kamen Schulklassen der VS Marktgasse f?r Workshops zu dem Thema an die Fachhochschule. Die Kinder konnten sich dabei auch selbst als Forscher*innen bet?tigen.

Wien (pts018/23.06.2022/11:30) - Seit mehr als einem Jahr besch?ftigt sich ein Team der FH Technikum Wien im Rahmen eines Projekts mit den Umweltrisiken von Mikroplastik und Nanopartikeln. An zwei Tagen im Juni kamen Schulklassen der VS Marktgasse f?r Workshops zu dem Thema an die Fachhochschule. Die Kinder konnten sich dabei auch selbst als Forscher*innen bet?tigen.

Im Rahmen eines von der Stadt Wien gef?rderten Projekts besch?ftigt sich ein Team der FH Technikum Wien mit dem Thema "Mikroplastik und Nanopartikel als Umweltrisiken". Um die Bev?lkerung st?rker f?r dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und vor allem Kinder ?ber die Problematik aufzukl?ren, fanden an der Fachhochschule an zwei Tagen im Juni (13. und 23. Juni 2022) Workshops f?r Kinder der Volksschule Marktgasse statt.

Fragen und Forschen in drei Stationen

Die Sch?ler*innen konnten dabei in Kleingruppen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Plastik erarbeiten und sich auch selbst als Forscher*innen bet?tigen. In der ersten Station besch?ftigten sich die Kinder unter der Anleitung der Expert*innen der Fakult?t Life Science Engineering mit der Frage, was Plastik ?berhaupt ist und wo es ?berall vorkommt. Aus welchen Rohstoffen Plastik hergestellt wird, wurde dabei ebenso er?rtert wie die Frage, welche Arten von Kunststoffen es gibt, ob sie recycelt werden k?nnen und welche Alltagsgegenst?nde daraus hergestellt werden. Eine weitere Workshop-Station drehte sich um die Entstehung von Mikroplastik. Die Sch?ler*innen durften sich dazu im Mikroskopieren ?ben und einige Experimente mit Mikroplastik durchf?hren. Die dritte Station widmete sich schlie?lich der Frage, welche Rolle Mikroorgansimen und Regenw?rmer beim Abbau von Plastik spielen, wie sich Mikroplastik genau auf unsere Umwelt auswirkt und warum es f?r die Umwelt problematisch ist.

"Es war toll zu beobachten, mit wie viel Neugier und Interesse die Kids sich mit der Thematik auseinandergesetzt haben und wie viele Fragen wir in diesem Rahmen beantworten konnten", sagt Elisabeth Simb?ck, die das Mikroplastik-Projekt an der FH Technikum Wien leitet. "Nano- und Mikro-Kunststoffpartikel sind mittlerweile ?berall in der Umwelt zu finden und haben auch auf den Menschen einen potenziell sch?dlichen Einfluss. Die junge Generation von heute muss noch viel l?nger als wir Erwachsene mit den Folgen davon leben. Mit den Workshops wollten wir deshalb schon Kinder im Volksschulalter f?r das Thema sensibilisieren und das Bewusstsein f?r die Problematik sch?rfen."

?ber das Mikroplastik-Projekt Im Rahmen des von der Stadt Wien gef?rderten Projekts besch?ftigt sich ein Kompetenzteam an der FH Technikum Wien bereits seit etwas mehr als einem Jahr mit den Umweltrisiken von Kunststoffpartikeln. Im Zuge des Projekts wurde das Thema auch als Schwerpunkt im Master-Studiengang ?kotoxikologie und Umweltmanagement verankert. Die Studierenden vertiefen dabei unter anderem in praxisorientierten Forschungsprojekten das Wissen ?ber die Wirksamkeit von Mikroplastik und Nanopartikeln. "Unser Ziel ist es, im Rahmen des Projekts auch ein besseres Gesamtbild zu erhalten und zu verstehen, wie gewisse Substanzen auf ein ?kosystem und auf uns Menschen wirken", erl?utert Projektleiterin Simb?ck.

?ber die FH Technikum Wien Die FH Technikum Wien ist ?sterreichs Fachhochschule f?r Technik und Digitalisierung. Seit ihrer Gr?ndung im Jahr 1994 hat sie 13.000 Absolvent*innen hervorgebracht. Aktuell werden 4.500 Studierende in 30 Bachelor- und Master-Studieng?ngen zu Spitzenkr?ften f?r die Wirtschaft ausgebildet. Die FH ist ein Netzwerkpartner des FEEI ? Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie. https://www.technikum-wien.at

Pressefotos in hoher Aufl?sung gibt es hier zum Download: https://cloud.technikum-wien.at/s/f8ACF427TRMBffX

Fotocredit: FHTW

(Ende)

Aussender: FH Technikum Wien Ansprechpartner: Thomas Prlic Tel.: +43 1 333 40 7 2726 E-Mail: thomas.prlic@technikum-wien.at Website: www.technikum-wien.at

Wien (pts018/23.06.2022/11:30)

@ pressetext.de