Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Corona, Massnahmen

?rztenetzwerk Aletheia h?lt Impfkampagne f?r einen strafrechtlich relevanten Feldversuch

14.02.2021 - 10:32:42

?rztenetzwerk Aletheia h?lt Impfkampagne f?r einen strafrechtlich relevanten Feldversuch. Die schweizerische ?rztevereinigung "Aletheia" mit ?ber 1000 Mitgliedern fordert vom Bund die "sofortige Aufhebung aller erlassenen restriktiven Massnahmen, eine "ausschliesslich faktenbasierte und vollst?ndige Information der Bev?lkerung ?ber Art, Nebenwirkungen und m?gliche Langzeitsch?den des Gen-Impfstoffes und die Wiedereinf?hrung der Mitbestimmung des Volkes, wenn es um Freiheit einschr?nkende Massnahmen geht"

Ebikon (pts001/14.02.2021/10:30) - Die schweizerische ?rztevereinigung "Aletheia" mit ?ber 1000 Mitgliedern fordert vom Bund die "sofortige Aufhebung aller erlassenen restriktiven Massnahmen, eine "ausschliesslich faktenbasierte und vollst?ndige Information der Bev?lkerung ?ber Art, Nebenwirkungen und m?gliche Langzeitsch?den des Gen-Impfstoffes und die Wiedereinf?hrung der Mitbestimmung des Volkes, wenn es um Freiheit einschr?nkende Massnahmen geht"

Die laufende Impfkampagne mit einem neuartigen mRNA-Impfstoff h?lt Aletheia f?r "einen strafrechtlich relevanten Feldversuch an Menschen", da Sicherheit und Wirksamkeit in der verk?rzten Testphase ungen?gend gepr?ft worden seien.

Ihre Forderungen begr?ndet Aletheia unter anderem damit, dass * die Verh?ltnism?ssigkeit der Massnahmen zur realen Bedrohung nicht gegeben seien * das SARS-CoV-2 nie die behauptete Gef?hrlichkeit gezeigt habe und sich wie die bekannten Grippeviren verhalte, darunter auch das Coronavirus im Jahr 2003, das eine h?here Sterblichkeit bewirkte * im Durchschnitt keine signifikante ?bersterblichkeit bestehe, verglichen mit den letzten zehn Jahren, wenn man die demografischen Ver?nderungen der Altersstruktur mit einbeziehe * die Spit?ler nie ?berlastet waren und in ihrer Gesamtheit nie an ihre Grenzen gestossen seien, trotz der rigorosen Sparmassnahmen im Gesundheitswesen der letzten Jahre. * die Intensivstationen im Schnitt eine 75%-ige Belegung nur sporadisch und lokal leicht ?berschritten h?tten * die restriktiven Massnahmen (Lockdown) keinen nachweisbaren Einfluss auf das Infektionsgeschehen h?tten * zur Identifikation von sogenannt "Infizierten" ein absolut untauglicher, nie validierter Test (PCR-Test) angewendet werde das Virus mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Impfstoff wegen schneller Mutationen nicht eradiziert werden k?nne der gr?sste Teil der Bev?lkerung wegen dem T-Zell-System in der Abwehr schon eine Kreuzimmunit?t besitze * bei der Entwicklung des mRNA-Impfstoffes viele wichtige Schritte f?r Erkenntnisse ?ber Sicherheit und Wirksamkeit ausgelassen habe * und es sich, aufgrund mangelnder Sorgfalt bei der Entwicklung des Impfstoffes, bei der Impfkampagne um einen strafrechtlich relevanten Feldversuch an Menschen handelt.

Covid-19 - Offener Brief von Arzten, Wissenschaft, Unternehmern und Angehorigen der Gesundheitsberufe der Schweiz. An alle Mitglieder von Bundesrat, Nationalrat, Standerat, Regierungsrate, sowie an das BAG und die Kantonsarztinnen und -arzte: https://aletheia-scimed.ch/IMG/pdf/offener-brief-hp-20210212.pdf

Kontakt: lic.iur Philipp Kruse, Rechtsanwalt, LL.M., 044 210 01 10 kruse@kruse-law.ch

(Ende)

Aussender: Corona-Transition Ansprechpartner: Christoph Pfluger Tel.: +41 79 651 05 35 E-Mail: redaktion@corona-transition.org Website: corona-transition.org

Ebikon (pts001/14.02.2021/10:30)

@ pressetext.de