Escher, Group

Post-Expo 2018, Stand Nr.

09.10.2018 - 23:07:28

Escher Group ernennt Nick Manolis zum CEO. B1.360 – Die Escher Group, das Unternehmen, das den Post- und Kuriermarkt mit seiner innovativen Kundenbindungsplattform transformiert, meldete heute die Ernennung von Nick Manolis zum Chief Executive Officer (CEO) von Escher und Vorstandsmitglied des Unternehmens. Seit bereits über zwei Jahrzehnten verlassen sich Postbetreiber und Kuriere auf Escher, um ihre Kundenerfahrung über alle Berührungspunkte hinweg zu verbessern, die Servicebereitstellung zu beschleunigen und in einer von Budgetknappheit gezeichneten Welt, Hilfe bei der Umstellung ihres Unternehmens auf ein effizienteres variables Kostenmodell zu erhalten. Escher hat sich zum weltweiten Marktführer für Kundenbindungslösungen im Bereich Point-of-Service (POS) des Postwesens entwickelt und Manolis wird für die weitere globale Expansion des Unternehmens verantwortlich sein.

Überholte IT-Infrastruktur und antiquierte Betriebsmodelle sind für Postbetreiber und Kuriere, die sich einer Versandzunahme und den technologisch versierten Kunden von heute mit eigener Vorstellung eines Kundendialogs anpassen müssen, nicht länger tragbar. Zukunftsorientierte Führungskräfte des Postwesens investieren in Kundenbindungsplattformen, um die beste Kundenerfahrung zu gewährleisten, Umsätze zu fördern und zu einem variablen Kostenmodell zu wechseln.

Mit seiner einzigartigen und zweckbestimmten Kundenbindungsplattform ermöglicht Escher Postbetreibern die Übernahme moderner und profitabler Kundenbindungsstrategien, die auf die heutige sich im digitalen Umbruch befindliche Welt ausgerichtet sind. Durch neue und tiefergehendere Berührungspunkte, einschließlich externer Standorte, Kioske, erweiterten Abholungs- und Zustellungsorten (Pick-up Drop-off, PUDO) und mobilen Point of Sale-Systemen, bietet Escher Postkunden einfachere Geschäftsvorgänge. Escher fördert Effizienz durch die Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie einfache Operationalisierung neuer Berührungspunkte. Neue Dienste können innerhalb weniger Tage und Fremdleistungen über Nacht eingeführt werden.

Mit 25 einzigartigen Patenten für Posttechnologie war es Escher möglich, weltweit über 350.000 Kundenkontaktpunkte bereitzustellen, was zu jährlich mehr als zwei Milliarden bearbeiteten Transaktionen führte. Escher hat für 35 Postbetreiber auf aller Welt eine neue Landschaft für profitable Kundeninteraktion gestaltet.

„Postbetreiber und Kuriere rund um die Welt verlassen sich bei ihrem Wechsel zu modernen und profitablen Kundenbindungsstrategien auf Escher und stehen einer vom digitalen Umbruch gezeichneten Welt offen gegenüber. Unsere Plattform ermöglicht ihnen nicht nur die schnelle Bereitstellung neuer Dienstleistungen und Kapazitäten, sondern auch einer außergewöhnlichen Kundenerfahrung. Mit Escher können Führungskräfte des Postwesens die ihnen anvertrauten Ressourcen besser einsetzen“, so Nick Manolis. „Es ist mir eine Ehre, mit dem außergewöhnlichen Team von Escher und den von uns betreuten Postämtern zusammenarbeiten zu dürfen.“

Manolis war die vergangenen zehn Jahre bei TrueCommerce als Präsident und CEO tätig, ein internationaler Anbieter von Handelspartnerkonnektivität und Integrationslösungen für den Einzelhandel. Unter der Leitung von Manolis stellte TrueCommerce eine globale Handelsplattform bereit, die weltweit 12.000 Lieferanten mit beinahe 92.000 Einzelhändlern vernetzte.

Lernen Sie auf der Post-Expo an Stand Nr. B1.360 Manolis und das Team von Escher kennen und erfahren Sie mehr über die Kundenbindungsplattform des Unternehmens.

Über Escher

Escher transformiert weltweit Postbetreiber und Kuriere, indem ihnen ermöglicht wird, mit den digital versierten Kunden von heute über alle Berührungspunkte hinweg zu interagieren. Dank Eschers einzigartiger, zweckbestimmter Kundenbindungsplattform können Postämter schneller und kosteneffizienter eine außergewöhnliche Kundenerfahrung bieten. Erfahren Sie mehr auf: www.eschergroup.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com