Pacific, Drilling

Pacific Drilling S.A. (OTC: PACDD) (im Folgenden „Pacific Drilling“ oder das „Unternehmen“) hat heute Ergebnisse für das dritte Quartal 2018 bekannt gegeben.

06.12.2018 - 09:48:30

Pacific Drilling gibt Finanzergebnisse für drittes Quartal 2018 bekannt. Der Nettoverlust für das dritte Quartal 2018 betrug 144,8 Millionen US-Dollar (Mio. USD) bzw. 6,78 USD je verwässerte Aktie, was im Vergleich zu einem Nettoverlust von 103,7 Mio. USD bzw. 4,86 USD je verwässerte Aktie im zweiten Quartal 2018 und einem Nettoverlust von 157,5 Mio. USD bzw. 7,38 USD je verwässerte Aktie im dritten Quartal 2017 steht.

Wolford weiter: „Zusätzlich zu unseren vertraglichen und betrieblichen Leistungen in der jüngeren Vergangenheit konnte Pacific Drilling am 19. November außerdem im Rahmen des Chapter-11-Verfahrens erfolgreich den Gläubigerschutz aufheben. Mit dem Abschluss unserer Sanierung ist Pacific Drilling jetzt finanziell viel stärker und in einer guten Position, in einem sich verbessernden Markt für Offshore-Bohrdienste zu konkurrieren. Wir sehen auch weiterhin einen Anstieg der Anzahl Ausschreibungen, da sich mehr Kunden verstärkt auf Tiefseeprojekte konzentrieren. Tiefseebohrvorrichtungen sind im Vergleich zum Gesamtjahr 2017 seit Jahresbeginn um 25 Prozent gestiegen, und die Anzahl erhaltener Ausschreibungen ist für die gleichen Zeiträume von 28 auf 62 gestiegen. Wir erwarten, dass sich dieser positive Trend 2019 fortsetzen wird. Unsere Smart-Stack-Bohranlagen, für die keine Kapitalausgaben für die Materialreaktivierung erforderlich sind, sind in einer guten Position, ab der zweiten Jahreshälfte 2019 um Geschäfte zu konkurrieren.“

Erläuterung zu Betriebs- und Finanzergebnissen im dritten Quartal 2018

Das Betriebseinkommen aus Auftragsbohrungen im dritten Quartal 2018 betrug 56,7 Mio. USD, einschließlich Rechnungsabgrenzungsposten von 5,3 Mio. USD. Das steht im Vergleich zu einem Betriebseinkommen aus Auftragsbohrungen im zweiten Quartal 2018 in Höhe von 66,6 Mio. USD, einschließlich Rechnungsabgrenzungsposten von 5,9 Mio. USD. Der Umsatzrückgang entstand vor allem durch eine höhere Anzahl von Tagen ohne Aufträge bei der Pacific Santa Ana.

Im dritten Quartal wies die Betriebsflotte der Bohrschiffe von Pacific Drilling eine durchschnittliche Ertragseffizienz von 99,8 Prozent auf, was im Vergleich zu 98,7 Prozent für das zweite Quartal steht.

Die Betriebsausgaben betrugen 44,2 Mio. USD gegenüber 56,0 Mio. USD im zweiten Quartal 2018. Die gesunkenen Betriebsausgaben wurden hauptsächlich durch die Vollendung des Auftrags der Pacific Santa Ana am 7. Mai 2018 verursacht.

Die Gemein- und Verwaltungskosten für das dritte Quartal betrugen 10,9 Mio. USD, was im Vergleich zu 12,9 Mio. USD für das zweite Quartal 2018 steht.

Das bereinigte EBITDA(a) für das dritte Quartal 2018 betrug 1,6 Mio. USD, was im Vergleich zu –2,5 Mio. USD im zweiten Quartal 2018 steht.

Zinsaufwendungen beliefen sich im dritten Quartal 2018 auf 45,4 Mio. USD, was im Vergleich zu 17,2 Mio. USD im zweiten Quartal 2018 steht. Dies ist hauptsächlich auf höhere angefallene Verzugszinsen der revolvierenden Kreditfazilität und des vorrangig besicherten Kreditrahmens zurückzuführen, die gemäß unserem vom Konkursgericht bestätigten Sanierungsplan bezahlt wurden. Nach dem 12. November 2017, dem Antragsdatum für die vorrangig besicherten Anleihen von 2017, die vorrangig besicherten Anleihen von 2020 und den vorrangig besicherten Laufzeitkredit B, fielen keine Zinsaufwendungen an, da diese Zinsen nicht als zulässiger Anspruch in einem Verfahren nach Chapter 11 gesehen werden.

Die Einkommenssteueraufwendungen im dritten Quartal 2018 betrugen 0,2 Mio. USD gegenüber 0,5 Mio. USD im zweiten Quartal 2018.

Liquidität und Kapitalstruktur

Nach Aufhebung des Gläubigerschutzes am 19. November 2018 hatten wir etwa 401 Mio. USD an liquiden Mitteln, einschließlich 8,5 Mio. USD an verfügungsbeschränkten Zahlungsmitteln und ausschließlich hinterlegter Mittel, die für die Zahlung der professionellen Honorare, die bei und vor der Aufhebung des Gläubigerschutzes in unserem Chapter-11-Verfahren entstanden sind, zur Seite gelegt worden waren. Die ausstehende Gesamtschuldenhöhe betrug 1,024 Milliarden (Mrd.) USD.

Wir planen die Einführung einer neuen Buchhaltung, die dazu führen wird, dass das Unternehmen für Finanzberichterstattungszwecke am Wirksamkeitdatum der Aufhebung des Gläubigerschutzes zu einer neuen Rechtseinheit wird. Nach Einführung der neuen Buchhaltung werden Aktiva und Passiva des Unternehmens mit dem jeweils fairen Wert zum Wirksamkeitsdatum aufgezeichnet. Infolge der Einführung einer neuen Buchhaltung wird der Konzernabschluss des Unternehmens nach dem 19. November 2018 nicht mit seinem Konzernabschluss an und vor diesem Datum vergleichbar sein. In unserer ungeprüften zusammengefassten Bilanz, die in unserem Bericht enthalten ist, der auf Formular 6-K für das am 30. September 2018 zu Ende gegangene Quartal eingereicht wird, werden Pro-forma-Finanzinformationen bereitgestellt.

Wir haben die erneute Notierung unserer Stammaktien an der NYSE beantragt und hoffen, dass unsere Aktien nach der Genehmigung wieder an der NYSE gehandelt werden.

John Boots, CFO von Pacific Drilling, kommentierte: „Nach der Aufhebung des Gläubigerschutzes infolge des Chapter-11-Verfahrens hat sich unsere Bilanz wesentlich verbessert, und die ersten Fälligkeiten für Schulden sind erst Ende 2023. Das gibt uns die finanzielle Stärke, um im globalen Markt zu konkurrieren. Wir werden unsere liquiden Mittel diszipliniert einsetzen und uns diszipliniert auf dem Markt bewegen, während wir neue Auftragschancen verfolgen.“

Fußnoten

(a)   EBITDA und bereinigtes EBITDA sind nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen. Eine Definition des EBITDA und des bereinigten EBITDA sowie eine Überleitung zum Reingewinn können Sie der dieser Mitteilung angefügten Tabelle entnehmen. Die Geschäftsleitung verwendet diese betriebliche Kennzahl, um Unternehmensergebnisse nachzuverfolgen, und sie ist der Meinung, dass diese Kennzahl insofern zusätzliche Informationen liefert, als die Auswirkungen unserer betrieblichen Leistungsfähigkeit sowie der anfallenden Betriebs- und Supportkosten im Hinblick auf das Erreichen unserer Ertragsziele dadurch hervorgehoben werden.

Telefonkonferenz

Pacific Drilling führt am Dienstag, 4. Dezember 2018, um 10:00 Uhr Central Time (17:00 Uhr MEZ) eine Telefonkonferenz zur Besprechung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2018 durch. Für eine Teilnahme an der Telefonkonferenz vom 4. Dezember wählen Sie bitte fünf bis zehn Minuten vor dem angesetzten Beginn der Konferenz die Rufnummer +1-855-710-4183 oder +1-334-323-0522 und geben den Bestätigungscode 2493233 an. Eine Wiederholung der Konferenz wird auf der Website des Unternehmens zur Verfügung stehen.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum in der Branche bevorzugten hochspezialisierten Tiefseebohrunternehmen zu werden. Die aus sieben Bohrschiffen bestehende Flotte von Pacific Drilling ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Die Firmensitze von Pacific Drilling befinden sich in Luxemburg und Houston. Weitere Informationen über Pacific Drilling sowie über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in diesem Formular 6-K enthaltene Aussagen und Informationen stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar und sind normalerweise an Begriffen wie „damit rechnen“, „der Ansicht sein“, „könnte“, „schätzen“, „erwarten“, „vorhersagen“, „beabsichtigen“, „unsere Fähigkeit“, „können“, „planen“, „potenziell“, „vorhersagen“, „projizieren“, „prognostiziert“, „sollte“, „dürfte“, „würde“ oder ähnlichen weiteren Begriffen zu erkennen, die in der Regel nicht historischer Natur sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den heutigen Tag. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Tag, an dem sie gemacht wurden, aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

Unsere zukunftsgerichteten Aussagen drücken unsere aktuellen Erwartungen oder Prognosen bezüglich möglicher zukünftiger Ergebnisse oder Ereignisse aus, einschließlich zukünftiger finanzieller und operativer Leistungen und Liquiditätssalden, Umsatzeffizienzniveaus, Marktausblicke, Trendprognosen, zukünftiger Kundenvertragsmöglichkeiten, Vertragstage, Geschäftsstrategien, -pläne oder -ziele des Managements, der geschätzten Dauer von Kundenverträgen, Rückstände, erwarteter Investitionen, prognostizierter Kosten und Einsparungen sowie der möglichen Auswirkungen unserer Chapter-11-Verfahren auf unsere zukünftigen Geschäfte und unsere Fähigkeit, unser Geschäft zu finanzieren.

Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Annahmen und Erwartungen angemessen und in gutem Glauben gemacht wurden, stellen diese Aussagen keine Garantien dar, und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen. Diese Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten und beruhen auf Beurteilungen und Annahmen, da diese Aussagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt über zukünftige Ereignisse getroffen werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Tatsächliche Ereignisse und Ergebnisse weichen möglicherweise aufgrund einer Vielzahl möglicher Faktoren wesentlich von unseren erwarteten, vermuteten oder prognostizierten Aussagen ab, unter anderem, wenn erwähnte Risiken oder Unsicherheiten eintreten oder sich unsere zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen.

Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen, sind unter anderem: der globale Öl- und Gasmarkt und seine Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen; der Offshore-Bohrmarkt, einschließlich reduzierter Investitionsausgaben unserer Kunden; Veränderungen des weltweiten Öl- und Gasangebots und der Nachfrage; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Angebot und Nachfrage nach Bohrgeräten hoher Spezifikation und anderen Bohrgeräten, die mit unserer Flotte konkurrieren; Kosten im Zusammenhang mit dem Stapeln von Bohrgeräten; unsere Fähigkeit, günstige Bedingungen für neue Bohrverträge oder Verlängerungen einzugehen und auszuhandeln; unsere Fähigkeit, endgültige Verträge erfolgreich auszuhandeln und abzuschließen und andere übliche Bedingungen in Bezug auf Absichtserklärungen und Vergabeschreiben, die wir für unsere Bohrungen erhalten, zu erfüllen; unsere mögliche Annullierung, Neuverhandlung, Beendigung oder Aussetzung von Bohraufträgen aufgrund von mechanischen Schwierigkeiten, Leistungs- und Marktveränderungen oder anderen Gründen; unsere Fähigkeit, unsere Geschäftspläne auszuführen; die Auswirkungen unserer abgeschlossenen Chapter-11-Verfahren auf unsere zukünftige Geschäftstätigkeit; und die anderen Risikofaktoren, die in unserem Abschlussbericht 2017 sowie unseren aktuellen Berichten auf Formblatt 6-K beschrieben sind. Diese Dokumente sind auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar.

                   

PACIFIC DRILLING S.A. (SCHULDNER IN EIGENVERWALTUNG) UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

(in Tausend USD, mit Ausnahme von Angaben je Aktie) (ungeprüft)

  Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum bis 30. September 30. September 30. Juni 30. September 2018 2018 2017 2018 2017 Erträge Auftragsbohrungen $ 56.673 $ 66.564 $ 82.110 $ 205.306 $ 254.692 Kosten und Ausgaben Betriebsaufwendungen (44.234 ) (55.968 ) (58.925 ) (164.556 ) (184.361 ) Gemein- und Verwaltungskosten (10.947 ) (12.881 ) (22.076 ) (41.032 ) (64.686 ) Abschreibungssumme   (70.125 )   (70.070 )   (69.561 )   (210.115 )   (209.055 )   (125.306 )   (138.919 )   (150.562 )   (415.703 )   (458.102 ) Betriebsverlust (68.633 ) (72.355 ) (68.452 ) (210.397 ) (203.410 ) Sonstige Einnahmen/(Ausgaben) Zinsaufwendungen (45.446 ) (17.211 ) (51.146 ) (77.586 ) (151.545 ) Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten — — (30.846 ) — (30.846 ) Sanierungsposten (30.599 ) (13.477 ) — (56.108 ) — Sonstige Einnahmen/(Ausgaben)   96     (223 )   (5.307 )   466     (5.540 ) Verlust vor Steuern (144.582 ) (103.266 ) (155.751 ) (343.625 ) (391.341 ) Ertragsteueraufwendungen   (201 )   (478 )   (1.770 )   (953 )   (4.093 ) Nettoverlust $ (144.783 ) $ (103.744 ) $ (157.521 ) $ (344.578 ) $ (395.434 ) Verlust je Stammaktie, unverwässert $ (6,78 ) $ (4,86 ) $ (7,38 ) $ (16,13 ) $ (18,56 ) Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, unverwässert   21.368     21.366     21.332     21.357     21.308   Verlust je Stammaktie, verwässert $ (6,78 ) $ (4,86 ) $ (7,38 ) $ (16,13 ) $ (18,56 ) Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, verwässert   21.368     21.366     21.332     21.357     21.308    

PACIFIC DRILLING S.A. (SCHULDNER IN EIGENVERWALTUNG) UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusammengefasste konsolidierte Bilanz

(in Tausend) (ungeprüft)

            30. September 30. Juni 31. Dezember 2018 2018 2017 Aktiva: Liquide Mittel und Bargegenwerte $ 199.459 $ 230.871 $ 308.948 Verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel 1.032.691 8.500 8.500 Nettoforderungen 34.977 37.593 40.909 Material und Betriebsstoffe 84.299 85.377 87.332 Abgegrenzte Kosten, aktuell 11.623 11.748 14.892 Abgrenzung für vorausbezahlte Aufwendungen und sonstiges Umlaufvermögen   10.214     11.975     14.774   Summe Umlaufvermögen   1.373.263     386.064     475.355   Sachanlagen, netto 4.456.043 4.522.148 4.652.001 Langfristige Forderungen 202.575 202.575 202.575 Sonstige Aktiva   26.742     29.454     33.030   Summe Aktiva $ 6.058.623   $ 5.140.241   $ 5.362.961     Passiva und Eigenkapital: Verbindlichkeiten $ 14.937 $ 15.134 $ 11.959 Antizipative Passiva 56.187 27.467 36.174 Massedarlehen 50.000 — — Aufgelaufene Zinsen 32.534 4.780 6.088 Passive Rechnungsabgrenzungsposten, aktueller Anteil   19.136     21.102     23.966   Summe kurzfristige Verbindlichkeiten   172.794     68.483     78.187   Langfristige Verbindlichkeiten 961.091 — — Passive Rechnungsabgrenzungsposten — 3.353 12.973 Sonstige langfristige Verbindlichkeiten   30.494     30.039     32.323   Summe der nicht dem Insolvenzverfahren unterliegenden Verbindlichkeiten   1.164.379     101.875     123.483   Dem Insolvenzverfahren unterliegende Verbindlichkeiten 3.084.836 3.084.807 3.087.677 Eigenkapital: Stammaktien 214 214 213 Zusätzliches Einlagekapital 2.368.070 2.367.630 2.366.464 Kumulierter sonstiger Gesamtverlust (13.915 ) (14.107 ) (14.493 ) Kumuliertes Defizit   (544.961 )   (400.178 )   (200.383 ) Summe Eigenkapital   1.809.408     1.953.559     2.151.801   Gesamtsumme Passiva und Eigenkapital $ 6.058.623   $ 5.140.241   $ 5.362.961    

PACIFIC DRILLING S.A. (SCHULDNER IN EIGENVERWALTUNG) UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusammengefasste konsolidierte Cashflow-Rechnung

(in Tausend) (ungeprüft)

                    Dreimonatszeitraum bis

Neunmonatszeitraum bis
30. September

30. September 30. Juni 30. September 2018 2018 2017 2018 2017   Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit: Nettoverlust $ (144.783 ) $ (103.744 ) $ (157.521 ) $ (344.578 ) $ (395.434 ) Anpassungen zum Abgleich des Nettoverlusts an die Nettobarmittel aus laufender Geschäftstätigkeit: Abschreibungssumme 70.125 70.070 69.561 210.115 209.055 Abschreibung abgegrenzter Erträge (5.319 ) (5.853 ) (5.487 ) (17.322 ) (41.684 ) Abschreibung abgegrenzter Kosten 2.976 4.254 2.747 12.237 8.609 Tilgung abgegrenzter Finanzierungskosten — — 8.488 — 24.889 Abschreibung Kreditdisagio — — 321 — 940 Zinszahlungen in Sachleistungen 456 — — 456 — Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten — — 30.846 — 30.846 Latente Ertragsteuer (661 ) (646 ) (37 ) (3.069 ) (88 ) Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 440 448 2.032 1.611 6.038 Nicht temporäre Wertminderungen auf zum Verkauf stehende Wertpapiere — — 6.147 — 6.147 Sanierungsposten 15.393 2.170 — 22.270 — Änderungen der betrieblichen Vermögensstruktur: Forderungen 2.616 11.600 (223 ) 5.932 58.261 Material und Betriebsstoffe 1.078 846 2.478 3.033 4.188 Abgrenzung für vorausbezahlte Aufwendungen und sonstige Vermögenswerte 2.421 (458 ) (104 ) 6.292 (10.130 ) Abrechnungsverbindlichkeiten und antizipative Passiva 29.751 (6.294 ) 12.008 10.712 17.742 Passive Rechnungsabgrenzungsposten   —     932     (4.348 )   (481 )   2.724   Nettobarmittel für Geschäftstätigkeit   (25.507 )   (26.675 )   (33.092 )   (92.792 )   (77.897 ) Cashflow aus Investitionstätigkeit: Kapitalaufwendungen (4.292 ) (6.900 ) (19.338 ) (15.080 ) (32.762 ) Kauf von zum Verkauf stehenden Wertpapieren   —     —     (2.000 )   —     (6.000 ) Nettobarmittel für Investitionstätigkeit   (4.292 )   (6.900 )   (21.338 )   (15.080 )   (38.762 ) Cashflow aus Finanzierungstätigkeit: Zahlungen für Aktien, die im Rahmen aktienbasierter Vergütungspläne ausgegeben wurden — (4 ) (8 ) (4 ) (199 ) Erlöse aus Massedarlehen 50.000 — — 50.000 — Erlöse aus langfristigen Verbindlichkeiten 1.000.000 — — 1.000.000 — Zahlungen für langfristige Verbindlichkeiten — — (1.875 ) — (146.473 ) Zahlungen für Finanzierungskosten   (27.422 )   —     (939 )   (27.422 )   (4.530 ) Nettobarmittel aus/(für) Finanzierungstätigkeit   1.022.578     (4 )   (2.822 )   1.022.574     (151.202 ) Zunahme/(Abnahme) liquider Mittel und Bargegenwerte, netto 992.779 (33.579 ) (57.252 ) 914.702 (267.861 ) Liquide Mittel, Bargegenwerte und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel zu Beginn des Abrechnungszeitraums   239.371     272.950     415.559     317.448     626.168   Liquide Mittel, Bargegenwerte und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel zu Ende des Abrechnungszeitraums $ 1.232.150   $ 239.371   $ 358.307   $ 1.232.150   $ 358.307    

Abgleichung von EBITDA und bereinigtem EBITDA

EBITDA wird als Erträge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen definiert. Bereinigtes EBITDA wird als Erträge vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen, nicht temporären Wertminderungen auf zum Verkauf stehende Wertpapiere, Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten und Sanierungsposten definiert. EBITDA und bereinigtes EBITDA stellen keine Alternativen zu Nettogewinn, Betriebsergebnis, Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit oder anderen Kennzahlen der finanziellen Leistung dar, die gemäß den US-amerikanischen Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung („GAAP“) ausgewiesen werden, und sind nicht als solche auszulegen. Zudem sind unsere Berechnungen von EBITDA und bereinigtem EBITDA möglicherweise nicht mit den von anderen Unternehmen bilanzierten Werten vergleichbar. EBITDA und bereinigtes EBITDA sind hier enthalten, weil sie von der Geschäftsleitung zur Bemessung der operativen Tätigkeiten des Unternehmens genutzt werden. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass EBITDA und bereinigtes EBITDA den Anlegern nützliche Informationen zur betrieblichen Leistung des Unternehmens bieten.

                   

PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusätzliche Angaben – Abstimmung zwischen Nettoverlust und den nicht GAAP-konformen Kennzahlen EBITDA sowie bereinigtes EBITDA

(in Tausend) (ungeprüft)

  Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum bis 30. September 30. September 30. Juni 30. September 2018 2018 2017 2018 2017   Nettoverlust $ (144.783 ) $ (103.744 ) $ (157.521 ) $ (344.578 ) $ (395.434 ) Zuzüglich: Zinsaufwendungen 45.446 17.211 51.146 77.586 151.545 Abschreibungssumme 70.125 70.070 69.561 210.115 209.055 Ertragsteueraufwendungen   201     478     1.770     953     4.093   EBITDA $ (29.011 ) $ (15.985 ) $ (35.044 ) $ (55.924 ) $ (30.741 )   Zuzüglich: Nicht temporäre Wertminderungen auf zum Verkauf stehende Wertpapiere — — 6.147 — 6.147 Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten — — 30.846 — 30.846 Sanierungsposten   30.599     13.477     —     56.108     —   Bereinigtes EBITDA $ 1.588   $ (2.508 ) $ 1.949   $ 184   $ 6.252  

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com