Lincoln, Clean

Ørsted hat heute einen Vertrag mit I Squared Capital und Managementaktionären über die vollständige Akquisition von Lincoln Clean Energy LLC (LCE) geschlossen.

09.08.2018 - 23:57:30

Ørsted übernimmt Lincoln Clean Energy von I Squared Capital. Der Unternehmenswert von LCE wird mit 580 Mio. USD bewertet.

LCE ist ein führender, in Amerika ansässiger Entwickler, Besitzer und Betreiber von Windparks. I Squared Capital hat 2015 einen Anteil von 90 Prozent am Unternehmen erworben, während das Management die übrigen 10 Prozent behielt. Seit diesem Zeitpunkt hat LCE Anlagen mit über 500 MW in Betrieb genommen. Ein Onshore-Projekt mit 300 MW ist im Bau, und mehr als 1,5 GW Pipeline werden voraussichtlich bis 2022 fertig gestellt.

Ørsted, weltweit führender Offshore-Windspezialist, gab im Februar 2018 geplante Investitionen in andere Technologien für erneuerbare Energieträger bekannt, um seine Position auf diesem Markt zu stärken.

Ole Kjems Sørensen, EVP und Head of Partnerships bei Ørsted, M&A & Asset Management, erklärte: „Die USA sind ein führender Markt für die Erzeugung erneuerbarer Energien. Wir freuen uns über diese Transaktion, die Ørsted eine starke Wachstumsplattform in einem seiner strategischen Wachstumsmärkte bietet. Mit der Akquisition von LCE erwerben wir ein attraktives Portfolio mit einer optimalen Mischung aus Betriebs- und Entwicklungskapazität. Wir waren von der Kompetenz und dem Engagement des LCE-Teams beeindruckt, und unserer Meinung nach hat I Squared Capital erheblich zu unserer starken Marktposition beigetragen. Wir freuen uns darauf, mit dem äußerst erfahrenen und erfolgreichen LCE-Team dieses attraktive Geschäft weiterzuentwickeln.“

Adil Rahmathulla, Partner von I Squared Capital, kommentierte: „Wir sind stolz darauf, in Zusammenarbeit mit Declan Flanagan und seinem exzellenten Team LCE zu einem der größten Eigentümer von Windkraftanlagen außerhalb des Versorgungssektors etabliert zu haben, die 2017 in Amerika in Betrieb genommen wurden. Wir wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg und gratulieren Ørsted zu dieser Transaktion.“

Declan Flanagan, Gründer und CEO von LCE, ergänzte: „Ich bewundere Ørsted schon seit langem wegen seiner Führungsposition im Windenergiesektor. Mein Team und ich freuen uns darauf, diese Führungsposition auch an Land in den USA zu erreichen. Ich möchte außerdem I Squared Capital für die gebotene umfassende finanzielle und operative Unterstützung und das Engagement für LCE während einer Phase des schnellen und erfolgreichen Wachstums danken.“

Das bestehende Managementteam von LCE wird weiterhin das Geschäft als eine separate Einheit außerhalb des Windenergiegeschäfts von Ørsted führen.

Die Transaktion unterliegt noch der Genehmigung durch die US-Wettbewerbsbehörde und wird voraussichtlich vor Ende 2018 abgeschlossen.

Über I Squared Capital

I Squared Capital ist eine unabhängige globale Infrastruktur-Investmentgesellschaft mit Fokus auf den Bereichen Energieversorgung, Versorgungsbetriebe, Telekommunikation und Transportwesen in Amerika, Europa und Asien. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Hongkong, Houston, London, Miami, New Delhi, New York und Singapur.

Über Ørsted

Als einer der weltweiten führenden Entwickler von Offshore-Windparks hat Ørsted Offshore-Anlagen mit einer Leistung von 5,1 GW in Europa installiert, weitere Anlagen mit einer Leistung von 3,8 GW werden zurzeit gebaut. Ørsted verfolgt das ehrgeizige Ziel, bis 2025 weltweit Offshore-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 11 bis 12 GW zu errichten.

Ørsted ließ sich 2015 in den USA nieder und sieht diesen Markt für erneuerbare Energien als attraktive Chance für sein strategisches Wachstum.

Ørsted besitzt die Lizenz zur Erschließung von Bay State Wind und Ocean Wind mit einer potenziellen Offshore-Windkapazität von insgesamt 4 GW. In Virginia plant Ørsted den Bau von zwei 6-MW-Windturbinen für Phase Eins des Coastal Offshore Wind Project von Dominion Energy. Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der Ørsted das Exklusivrecht hat, die potenzielle Entwicklung von Offshore-Windkapazität bis zu 2 GW zu untersuchen. Außerdem ist Ørsted im Bereich der Batteriespeicherung und Solarentwicklung aktiv und hat im vergangenen Jahr zu diesem Zweck eine Vertretung in Austin, Texas, eingerichtet.

Über Lincoln Clean Energy

LCE ist ein führender Entwickler von landseitigen Windprojekten in den USA und betreibt Niederlassungen in Chicago, Illinois und Austin, Texas. Seit seiner Gründung im Jahr 2009 durch CEO Declan Flanagan hat LCE Erneuerbare-Energie-Projekte mit einer Kapazität von über 18 GW in Kalifornien, New Jersey und Texas durchgeführt. Im Jahr 2017 war LCE der größte Windparkentwickler in den USA außerhalb des Versorgungssektors.1 LCE besitzt ein Portfolio an kürzlich in Betrieb genommenen Wind- und Solaranlagen2 mit einer Kapazität von 513 MW; weitere Windenergieanlagen mit einer Leistung von 300 MW werden zurzeit hauptsächlich in Texas errichtet. Alle Projekte sind vollständig an hochwertige Auftragnehmer mit langfristigen Lieferverträgen vergeben. Außerdem besitzt LCE Entwicklungsprojekte mit über 1,5 GW, die auf die windreichen amerikanischen Märkte ERCOT, SPP und MISO verteilt sind.

1 Quelle: AWEA.
2 Das operative Portfolio umfasst solare PV-Anlagen mit 10 MW.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com