Nexa3D, Lösungen

Nexa3D stellt Lösungen für die additive Fertigung auf der IMTS 2022 vor

06.09.2022 - 22:23:16

Nexa3D stellt Lösungen für die additive Fertigung auf der IMTS 2022 vor. Nexa3D, der führende Hersteller extrem schneller professioneller und industrieller Polymer-3D-Drucker, gab heute seine Pläne bekannt, seine Produkte auf der IMTS auszustellen. Die Messe findet vom 12. bis 17. September in Chicago (Illinois/USA) statt. Beim Debüt von Nexa3D auf der IMTS präsentiert das Unternehmen in Chicago sein gesamtes, schnell wachsendes Portfolio aus dem Bereich der additiven Fertigung.

(ART). Hier wird Nexa3D die Vorteile demonstrieren, die es bringt, eigene industrielle 3D-Industriedruckermodelle für die On-Demand-Fertigung zu betreiben, die den herkömmlichen Urethanguss ersetzt. Der extrem schnelle, hochleistungsfähige 3D-Druck mit Kunstharzen ermöglicht es Unternehmen wie ART, die Anforderungen ihrer Kunden auf kosteneffizientere Weise und in einem Bruchteil der Zeit zu erfüllen, die normalerweise bei herkömmlichen Fertigungsmethoden aufgewendet werden muss. „Mit den Maschinen von Nexa3D – wir haben jetzt acht solcher Maschinen in Betrieb – sind wir als Dienstleister einfach flexibler, wenn es darum geht, Projekte anzunehmen und sie schnell zu realisieren. Jahrelang bezeichneten wir dieses Herstellungsverfahren als Rapid Prototyping. Doch mittlerweile hat sich dies zur additiven Fertigung weiterentwickelt“, so Bruce LeMaster, Vice President des Bereichs Fertigung der Obsidian Solutions Group.

„Das schnell wachsende Nexa3D Produktportfolio mit ultraschnellen Industrielösungen für den gesamten Produktlebenszyklus demokratisiert den Zugang zu industrietauglichen Werkzeugen, Materialien und Arbeitsabläufen der additiven Fertigung für kleine ebenso wie für große Unternehmen. Ein Ende der anhaltenden Engpässe in den Lieferketten ist nicht in Sicht. Daher sind kleine und große Produktfertigungsunternehmen jetzt noch besser als je zuvor auf die Erkundung digitaler Fertigungslösungen vorbereitet. Wir unterstützen sie dabei gerne“, so Avi Reichental, CEO und Mitbegründer von Nexa3D.

Die validierten End-to-End-Workflows von Nexa3D, die aus der eigenen Softwareplattform NexaX, den expandierenden funktionalen Polymerwerkstoffen und der automatisierten Nachbearbeitung bestehen, bieten Unternehmen, die bestimmte Teile ihrer Lieferkette in die Nähe verlagern bzw. lokalisieren möchten, einen um ein Vielfaches höheren Durchsatz und enorme Vorteile bei den Gesamtbetriebskosten. Das Unternehmen beabsichtigt, seine neuesten industriellen Werkstattdrucker zu präsentieren, darunter die herausragenden, extrem schnellen 3D-Drucker NXE 400 und NXE 200 sowie die Nachbearbeitungswerkzeuge xCure und xClean. Das Unternehmen wird auf der Messe auch mehrere neue funktionale Harze vorstellen.

Bei Nexa3D plant man darüber hinaus, als Teil des schnell wachsenden Portfolios an Fertigungslösungen die geballte Leistungsfähigkeit seines extrem schnellen 3D-Druckers XiP in einer Produktionszellenkonfiguration vorzuführen und dabei den überlegenen Durchsatz sowie die branchenführende Kosteneffizienz und Auswahl funktionaler Materialien aufzuzeigen. Der Drucker stützt sich auf eine eigene Open-Source-Plattform, welche eine hyperlokale, flexible Fertigung ermöglicht.

Das Unternehmen beabsichtigt, während der IMTS die bereits zuvor angekündigte hochproduktive industrielle Sinterlösung QLS 820 sowie ein Pulververarbeitungssystem auf dem Markt einzuführen. Der Drucker QLS 820, der für höhere Betriebstemperaturen und breitere Pulververarbeitungsfenster konzipiert ist, bietet den höchsten Teiledurchsatz seiner Klasse und ermöglicht einen beispiellosen Produktionsdurchsatz und eine beispiellose Flexibilität. Das System, das mit integrationsfähigen Industrie 4.0-Funktionen für die unbeaufsichtigte Produktion entwickelt wurde, ist eine überzeugende Alternative zum herkömmlichen Spritzguss.

Nexa3D wird am Mittwoch, den 14. September um 13:00 Uhr gemeinsam mit seinem Kunden PepsiCo über die neuesten Fertigungsinnovationen im Bereich Verpackungsdesign und -entwicklung referieren. Diese werden durch die extrem schnellen 3D-Drucker der Modellreihe Nexa3D NXE 400 ermöglicht. Weitere Informationen und Detailangaben zur Anmeldung finden Sie hier.

Das Unternehmen wird auf der IMTS im Verlauf der Woche mehrere wichtige Ankündigungen zur Vermarktung von Produkten bekanntgeben.

Weitere Informationen über die Lösungen für die additive Fertigung, die Nexa3D auf der IMTS ausstellen wird, finden Sie in der Medienmappe.

Über Nexa3D

Nexa3D setzt sich mit großem Engagement für die nachhaltige Digitalisierung von Lieferketten ein. Das Unternehmen stellt extrem schnelle Polymer-3D-Drucker her, die Firmen und Unternehmen jeder Größe bis eine zu 20-fache Produktivitätssteigerung ermöglichen. Partnerschaften mit erstklassigen Werkstofflieferanten und die offene Werkstoffplattform des Unternehmens erschließen das ganze Potenzial additiv hergestellter Polymere für die Massenproduktion. Mit automatisierten Softwaretools wird der gesamte Produktionszyklus mithilfe von Algorithmen optimiert, die das Zusammenspiel der Prozesse regeln und somit die Leistungsfähigkeit der Teile und die Konsistenz der Produktion gewährleisten und gleichzeitig die Abfallmengen, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen reduzieren.

Weitere Informationen über Nexa3D und die Produkte des Unternehmens finden Sie auf der Website von Nexa3D sowie in den sozialen Netzwerken LinkedIn, Twitter, Facebook und Instagram.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com