Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Unternehmensgruppe, Estée

 

08.11.2019 - 23:47:18

Die Unternehmensgruppe Estée Lauder Companies veröffentlicht Corporate-Responsibility-Bericht für das Geschäftsjahr 2019, in dem die Fortschritte bei der Umsetzung der Ziele hinsichtlich Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigke

Die Unternehmensgruppe Estée Lauder Companies veröffentlicht Corporate-Responsibility-Bericht für das Geschäftsjahr 2019, in dem die Fortschritte bei der Umsetzung der Ziele hinsichtlich Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeitszielen hervorgehoben werden

Estée Lauder Companies Inc. (NYSE: EL) hat den Corporate-Responsibility-Bericht (CR-Bericht) für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht.

Der Bericht mit dem Titel „Inspired by Beauty, Driven by Our Values“ unterstreicht die Fortschritte und das Engagement des Unternehmens bei der Stärkung der Bemühungen in den Schwerpunktbereichen Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit und hebt wichtige Meilensteine hervor, die die branchenweite Führungsrolle des Unternehmens in den Bereichen Inklusion und Vielfalt belegen. „Wir halten unser Versprechen, die weltweit beliebtesten Produkte und Erlebnisse anzubieten, weiterhin ein, denn wir sind der Auffassung, dass die Integration von Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit in unserer gesamten Geschäftstätigkeit Beweis dafür ist, dass wir langfristigem, nachhaltigem Wachstum hohe Priorität einräumen“, so Fabrizio Freda, President und Chief Executive Officer von Estée Lauder Companies Inc. „In diesem Jahr haben wir wichtige Schritte unternommen, um die Integration dieser langjährigen Prinzipien in unsere Strategie und in unsere gesamte Geschäftstätigkeit zu standardisieren.“

Es ist dem Unternehmen ein Anliegen, die Detaillierung und Transparenz seiner Informationen zur Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit ständig zu verbessern, um den Erwartungen der wichtigsten Interessengruppen, zu denen Verbraucher, Investoren und Mitarbeitende zählen, noch besser gerecht zu werden. Dem Bericht wurden die international anerkannten Standards der Global Reporting Initiative (GRI), Anwendungsebene „Core“ („Core in Accordance“), zugrunde gelegt. Der Bericht orientiert sich an den Offenlegungsempfehlungen des Sustainability Accounting Standards Board (SASB).

„Den Erfolg von Estée Lauder Companies in der dynamischen, schnelllebigen Welt des Prestige-Beauty-Marktes verdanken wir der Leidenschaft und dem Engagement unserer Mitarbeitenden, der Visionskraft unserer Führungskräfte und der Stärke unserer beliebten Marken“, so William P. Lauder, Executive Chairman von The Estée Lauder Companies Inc. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft aufzubauen.“

Highlights des CR-Berichts

Energie und Emissionen: Das Unternehmen ist auf einem guten Weg, seine Umweltverträglichkeitsziele zu erreichen: Null CO2-Emissionen (netto) und die Nutzung von 100 Prozent erneuerbarer Energie (RE100) bis Ende 20201. Wesentlich für die Fortschritte im Jahr 2019 war der weitere Ausbau eines Portfolios an Projekten, die im Einklang mit sämtlichen Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels stehen. Dazu zählen Solarenergie, Windenergie und andere mehr. Zu den jüngsten Investitionen zur Unterstützung des Null-CO2-Emissionsziels zählt die Installation einer Freiflächen-Solaranlage mit einer Leistung von 1,4 MW am Unternehmensstandort Melville im US-Bundesstaat New York. Dieser Standort soll mithilfe von mehr als 3.300 Photovoltaikmodulen jährlich mehr als 1.800 MWh Solarstrom erzeugen und die Freisetzung von 1.300 Tonnen CO2 in die Atmosphäre kompensieren.

Verantwortungsbewusstes Beschaffungswesen: Im Einklang mit dem Unternehmensziel aus dem Jahr 2025, Probleme anzugehen, die innerhalb komplexer Lieferketten auftreten können, überprüfte und priorisierte man mehr als 4.000 Inhaltsstoffe, die aus Sicht einer verantwortungsvollen Beschaffung als problematisch eingestuft wurden, und man begann mit der Entwicklung und Umsetzung eines Plans zur Förderung der biologischen Vielfalt und eines sozialen Maßnahmenplans. Im Geschäftsjahr 2019 führte das Unternehmen einen neuen Prozess zur Leistungsüberwachung von Bestandslieferanten mit dem Tool EcoVadis ein und finanzierte als erstes Prestige-Beauty-Unternehmen das HERproject – ein Programm, das darauf abzielt, das Potenzial von Frauen in globalen Lieferketten voll zu erschließen.

Gesellschaftliche Wirkung: Im Jahr 2019 setzte sich das Unternehmen das Ziel, das Wohlergehen von 10 Millionen Menschen auf der ganzen Welt durch Programme und Zuschüsse zu verbessern, die sich auf Gesundheit, Bildung und Umwelt konzentrieren. Zum 25-jährigen Bestehen des M·A·C VIVA GLAM Fund (des größten Förderfonds im Kampf gegen HIV/AIDS außerhalb der Pharmaindustrie) haben sich die Zuschüsse des Fonds im Geschäftsjahr 2018 auf mehr als 12 Millionen Menschen positiv ausgewirkt. Darüber hinaus wurden über die Brustkrebs-Kampagne weltweit mehr als 10,3 Millionen US-Dollar gesammelt, um die so wichtige Forschung, Aufklärung und medizinische Leistungen zu unterstützen, die das erklärte Ziel haben, eine Welt ohne Brustkrebs zu schaffen.

Die Estée Lauder Charitable Foundation (die „Stiftung“) setzte ihre globalen Bemühungen fort, die Bildung von Mädchen zu unterstützen, insbesondere um Mädchen in aller Welt mit der nötigen Schulausbildung, den lebenspraktischen Fertigkeiten und dem Selbstvertrauen auszustatten, um in ihren Gemeinden erfolgreich zu sein. So unterstützte die Stiftung weiterhin die „Young Women's Leadership School“ (TYWLS) des Student Leadership Network in East Harlem, New York City. Vor Kurzem leistete die Stiftung zudem Unterstützung dabei, das Modell auf Los Angeles, Kalifornien, zu übertragen. Letztes Jahr wurden sämtliche Absolventinnen der TYWLS in das College aufgenommen.

Neben Initiativen mit sozialer Zielsetzung auf Unternehmensebene hat im Geschäftsjahr 2019 eine Reihe von Marken im Portfolio des Unternehmens verschiedene soziale Programme unterstützt2.

Inklusion und Vielfalt: Die Bemühungen des Unternehmens im Bereich Inklusion und Vielfalt wurden auch im Geschäftsjahr 2019 fortgesetzt. Die Human Rights Campaign (HRC) würdigte das Unternehmen als „besten Arbeitgeber für die Gleichheit der LGBTQ-Community“, nachdem es beim HRC Corporate Equality Index 2019 mit der Höchstpunktzahl von 100 Prozent bewertet worden war3. Das Unternehmen erhielt zudem mehrere bemerkenswerte Anerkennungen von Medien:

Wahl zum „Besten Arbeitgeber für Frauen“ von Forbes im Juli 2019Auszeichnung als „Bester Arbeitgeber 2019 in puncto Vielfalt“ von ForbesNennung im Bloomberg Gender-Equality Index 2019 im zweiten Jahr in Folge

Das Unternehmen arbeitete proaktiv daran, bei der Anwerbung neuer Mitarbeitender mehr Vielfalt zu erzielen. Zu diesem Zweck wurde eigens eine spezielle Fachkraft für Personalanwerbung eingestellt, die sich auf die Vielfältigkeit der Kandidatinnen und Kandidaten konzentriert. Vertreter des Unternehmens nahmen auch an Karrieremessen an HCBU-Colleges und -Hochschulen (Historische afroamerikanische Colleges und Hochschulen) in den USA teil. Darüber hinaus wurden intern erhebliche Anstrengungen unternommen, um verschiedene vielfältige Mitarbeitergruppen durch die 30 Mitarbeiter-Ressourcengruppen zu honorieren und zu stärken.

Einbeziehung der Mitarbeitenden: Die Mitarbeitenden sind der Schlüssel zur Verwirklichung der Nachhaltigkeits- und Sozialziele des Unternehmens. Im Geschäftsjahr 2019 verpflichtete sich das Unternehmen dazu, bis Ende 2020 auf allen Organisationsebenen den Zugang zu grundlegenden Nachhaltigkeits- und Sozialschulungen zu ermöglichen. Das Unternehmen ist auch auf dem besten Weg, sein Ziel für 2025 zu erreichen: 50 Prozent der teilnahmeberechtigten Mitarbeitenden sollen in regionale, markenbezogene oder lokale Programme ehrenamtlicher Tätigkeit wie beispielsweise ELC Good Works, die Brustkrebs-Kampagne und das M·A·C Global Volunteer Program einbezogen werden.

Der diesjährige CR-Bericht zeigt, wie sich die Fortschritte des Unternehmens bei der Erreichung seiner Ziele positiv auf Gesellschaft und Umwelt auswirken. Nancy Mahon, Senior Vice President für den Bereich Global Corporate Citizenship and Sustainability von Estée Lauder Companies Inc., äußerte sich dazu wie folgt: „In diesem Jahr haben wir Programme und Initiativen auf Unternehmens- und Markenebene beschleunigt und Anerkennung für diese Bemühungen erhalten. Als familiengeführtes Unternehmen mit einem klaren Bekenntnis zu Werten und sozialer Verpflichtung sind wir stolz darauf, unsere Bemühungen fortzuführen, um ein Unternehmen zu schaffen, in dessen Mittelpunkt soziales Handeln, Integration und Nachhaltigkeit stehen. Ein herausragendes Geschäftsjahr liegt hinter uns.“

Lesen Sie den Corporate-Responsibility-Bericht von Estée Lauder Companies für das Geschäftsjahr 2019

HINWEIS ZU DEN INFORMATIONEN ÜBER UNTERNEHMENSBÜRGERSCHAFT UND NACHHALTIGKEIT

Diese Pressemitteilung enthält Informationen über unsere Ziele und Bemühungen in den Bereichen Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit. Diese sind mit gewissen Risiken und Unsicherheiten verbunden, wie etwa Veränderungen bei unserer Geschäftstätigkeit (z. B. Übernahmen, Veräußerungen oder neue Produktions-/Vertriebsstandorte), bei den Methoden, mit denen die Umsetzung der Ziele gemessen wird, bei den bestimmten Zielen zugrunde liegenden Annahmen sowie bei unserer Fähigkeit, bestimmte Informationen präzise zu melden. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den von uns genannten Zielen oder den von uns erwarteten Ergebnissen abweichen. Möglicherweise ändern wir auch bestimmte Ziele oder Initiativen oder beschließen, diese nicht weiterzuverfolgen. Darüber hinaus entwickeln sich die Standards, an denen die Bemühungen um Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit und damit zusammenhängende Fragen gemessen werden, und bestimmte Aspekte unterliegen bestimmten Prämissen. Die Standards und Prämissen können sich im Laufe der Zeit ändern. Darüber hinaus gelten Aussagen über unser Unternehmen, unsere Geschäftstätigkeit bzw. unsere Bemühungen möglicherweise nicht für alle Unternehmensbereiche (beispielsweise etwa für diejenigen Unternehmensbereiche, die erst vor Kurzem übernommen wurden). Wir übernehmen keine Verantwortung für die Aktualisierung der in diesem Bericht enthaltenen Informationen oder für die weitere Berichterstattung.

Über The Estée Lauder Companies Inc.

Die Unternehmensgruppe Estée Lauder Companies Inc. ist weltweit führend in der Herstellung und Vermarktung von qualitativ hochwertigen Produkten in den Bereichen Hautpflege, Make-up, Düfte und Haarpflege. Die Produkte des Unternehmens werden in rund 150 Ländern unter den folgenden Markennamen verkauft: Estée Lauder, Aramis, Clinique, Prescriptives, Lab Series, Origins, Tommy Hilfiger, M·A·C, Kiton, La Mer, Bobbi Brown, Donna Karan New York, DKNY, Aveda, Jo Malone London, Bumble and bumble, Michael Kors, Darphin, Tom Ford, Smashbox, Ermenegildo Zegna, AERIN, Tory Burch, RODIN olio lusso, Le Labo, Editions de Parfums Frédéric Malle, GLAMGLOW, By Kilian, BECCA und Too Faced.

Eine elektronische Version dieser Pressemitteilung finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.elcompanies.com.

ELC-C
ELC-I

_____________________1 Im Hinblick auf unsere Ziele zur Unternehmensbürgerschaft und Nachhaltigkeit bedeutet „bis 20XX“ bis zum Ende des Kalenderjahrs 20XX.2 Weitere Informationen über markenbezogene Sozial- und Nachhaltigkeitsinitiativen im Geschäftsjahr 2019 finden Sie in den folgenden Abschnitten des Corporate-Responsibility-Berichts 2019: Responsible Sourcing, Product Responsibility, Citizenship.3 2019 war das zweite Jahr in Folge, in dem Estée Lauder Companies die volle Punktzahl erhielt, und das zehnte Mal insgesamt, in dem wir in den 17 Jahren, in denen HRC diese Umfragen nun durchführt, die volle Punktzahl erreicht haben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com