Bleisure-Reisende, Verlangen

Neue Erkenntnisse, die heute von Expedia Group™ Media Solutions, dem Werbeträger der Expedia Group, veröffentlicht wurden, zeigen, dass nationale und internationale Bleisure-Reisen boomen und Geschäftsreisende wollen das Beste aus Ihrer Zeit machen, wenn sie nicht zu Hause sind.

17.05.2018 - 12:52:30

Bleisure-Reisende haben das Verlangen nach Sonne, Sehenswürdigkeiten und Kulinarik. Die Ergebnisse einer multinationalen Studie, die von Expedia Group Media Solutions in Auftrag gegeben und von Luth Research durchgeführt wurde, beleuchten Verhalten, Einflüsse, Ressourcen und Vorlieben von amerikanischen, britischen, chinesischen, deutschen und indischen Bleisure-Reisenden – oder Geschäftsreisenden, die ihre Reise privat verlängern.

zeigt, dass im Durchschnitt der fünf Länder mehr als sechs Geschäftsreisen pro Jahr von Bleisure-Reisenden unternommen werden und mehr als 60 Prozent der Geschäftsreisen im letzten Jahr für Freizeitzwecke verlängert wurden. In den USA entspricht der Umsatz von Bleisure-Reisen dem multinationalen Durchschnitt von 60 Prozent, was einen Anstieg von fast 40 Prozent bei amerikanischen Bleisure-Reisen seit 2016 zeigt.1

Im Durchschnitt gaben 72 Prozent der Bleisure -Reisenden an, dass es Reiseziele gibt, die sie besucht haben oder in Zukunft für Geschäftsreisen besuchen werden, die sie gerne für Bleisure erweitern würden, aber was macht ein Reiseziel attraktiv für Bleisure-Reisende? Sechsundfünfzig Prozent gaben an, dass sie eher eine Bleisure-Reise in ein Reiseziel mit gutem Essen und Restaurants in Betracht ziehen, dicht gefolgt von etwa 50 Prozent, die von Stränden, Wetter, Natur, historischen Denkmälern oder Sehenswürdigkeiten beeinflusst werden. Dies bestätigt die Bedeutung von Erfahrungen und Aktivitäten für alle Reisenden und veranschaulicht eine Chance für Vermarkter, Bleisure-Reisende aus der ganzen Welt anzuziehen.

„Die Studie bietet einen tieferen Einblick in die Einflüsse und Motivationen des wachsenden und wertvollen Freizeitpublikums, und die umsetzungsfähigen Erkenntnisse werden es Marketingfachleuten ermöglichen, diese Reisenden innerhalb des komprimierten Recherche- und Buchungsfensters strategisch anzusprechen und zu gewinnen“, sagte Andrew van der Feltz, Senior Director, EMEA & APAC bei Expedia Group Media Solutions. „Durch die Präsentation einzigartiger Erlebnisse und Aktivitäten, die bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle spielen, kann jedes Reiseziel, jedes Hotel, jedes Restaurant, jede Attraktion, jede Fluggesellschaft und vieles mehr Geschäftsreisende dazu verleiten, ihre Reise zu verlängern.“

Umstieg auf Bleisure

Geschäftsreisen, die 2–3 Nächte dauern, führen am ehesten zu Bleisure-Trips (50 Prozent), ebenso wie Reisen, bei denen das Geschäftsziel weit weg oder mehr als 400 Meilen von zu Hause entfernt ist (49 Prozent) Die wichtigsten Faktoren, die die Bleisure-Reiseentscheidung beeinflussen, sind unter anderem das Reisen zu einem Reiseziel mit guter Unterhaltung (48 Prozent) und der Besuch eines ikonischen Reiseziels oder eines Reiseziel auf der persönlichen Bucket-List (43 Prozent); gut erreichbare Reiseziele, die Nähe zum Wochenende und zusätzliche persönliche Kosten, die erforderlich sind, um die Reise für die Freizeit zu verlängern, sind ebenfalls wichtige Faktoren

Bleisure-Recherche und Buchungsressourcen

Etwa 80 Prozent der Bleisure-Reisenden verbringen 1–5 Stunden in der Inspirations- und Planungsphase mit Recherchen, die stärker verdichtet sind als herkömmliche Buchungsfenster für Freizeitreisen 68 Prozent der Reisenden recherchieren mithilfe einer Suchmaschine, 47 Prozent nutzen reisebezogene Websites – darunter OTAs, Airline- und Hotel-Websites sowie Review-Sites – und 44 Prozent nutzen Ziel-Websites Die meisten Bleisure-Reisenden recherchieren und buchen persönlich Unterkünfte (61 Prozent), Flugpreise (42 Prozent) und Essen (38 Prozent) für den Freizeitanteil ihrer Reise

Reisebereitschaft für die Freizeit

Zwei Drittel der vergangenen Bleisure-Trips fanden in der gleichen Stadt statt wie die Geschäftsreise, aber mehr als 80 Prozent der Bleisure-Reisenden sind bereit, vom Geschäftsreiseziel aus zu reisen Auf Inlands- und Auslandsreisen sind mehr als 50 Prozent der Bleisure-Reisenden bereit, für den Freizeitteil ihrer Reise 1–2 Stunden mit dem Auto vom Geschäftsreiseziel zu reisen, und mehr als 28 Prozent würden 1–2 Stunden mit dem Flugzeug reisen Bei Inlandsreisen zwischen Geschäfts- und Urlaubszielen sind 38 Prozent der Bleisure-Reisenden nicht bereit, mit dem Bus zu reisen, und 25 Prozent sind nicht bereit, mit dem Flugzeug zu reisen

Bleisure-Kostenrahmen und Zahlungspräferenzen

Verglichen mit einem typischen Urlaub geben 57 Prozent der Bleisure-Reisenden den gleichen Betrag oder mehr für einen Bleisure-Trip aus, und mehr als 75 Prozent sparen gezielt für Bleisure-Trips Bei einem Bleisure-Trip sind Kreditkarten die bevorzugte Zahlungsmethode (69 Prozent), gefolgt von Bargeld (47 Prozent) und EC- oder Geldautomatenkarten (44 Prozent) Mehr als zwei Drittel der Bleisure-Ausgaben entfallen auf Hotel, Flug und Verpflegung für den Freizeitanteil der Reise

Wichtigste Merkregeln für Vermarkter

Bleisure-Reisen erleben einen Boom: Sechzig Prozent der Geschäftsreisen gehen in Bleisure über, und mit durchschnittlich mehr als sechs Geschäftsreisen pro Jahr gibt es eine fundierte Chance, dieses wertvolle Publikum zu erreichen und zu begeistern. Bleisure kennt keine Grenzen: Bleisure-Reisen auf inländischen Trips sind fast genauso wahrscheinlich wie auf internationalen Geschäftsreisen, und Reisende sind bereit, für ihre Freizeit von ihrem Geschäftsziel aus noch weiter zu reisen. To-dos am Reiseziel: Da fast 70 Prozent der Geschäftsreisen für Konferenzen vorgesehen sind, besteht die Möglichkeit, die Reisenden dazu zu ermutigen, ihre Reise für private Zwecke zu verlängern, indem Aktivitäten und Erfahrungen hervorgehoben werden, um wiederholte Besuche zu begünstigen. Verkürzter Weg zum Kauf: Die meisten Bleisure-Reisenden verbringen weniger Zeit mit der Recherche als auf einer Freizeitreise, sodass Vermarkter ein kürzeres Fenster haben, um das Verhalten und die Einkäufe mit „Call to Action“-Nachrichten strategisch zu steuern und zu beeinflussen. Targeting auf dem Markt: Bleisure-Reisende können nicht alles im Voraus buchen, was Möglichkeiten für Vermarkter aufzeigt, Reisende zu erreichen und während ihrer Reise umzustimmen – insbesondere in Bezug auf Nebenprodukte wie Essen, Touren und Aktivitäten, Unterhaltung und Transport.

Weitere Daten und umsetzbare Erkenntnisse, die Marketingfachleute nutzen können, um das wachsende Bleisure-Publikum zu erreichen, und die vollständige multinationale Studie finden Sie hier: bit.ly/bleisure-trends. Besuchen Sie unseren Blog und verbinden Sie sich mit uns auf Twitter und LinkedIn für mehr Reisetrends und Einblicke, und bleiben Sie das ganze Jahr über auf dem Laufenden für weitere regionale und generationsübergreifende Bleisure-Erkundung.

Über Expedia Group Media Solutions

Expedia Group™ Media Solutions, der Werbebereich der Expedia Group, bietet Branchenexpertise und digitale Marketinglösungen, mit denen Marken ihr qualifiziertes Reisepublikum auf der ganzen Welt erreichen, ansprechen und beeinflussen können. Durch sein ausgedehntes Netzwerk führender Reisemarken und globaler Verkaufsstellen bietet Expedia Group Media Solutions Marketingpartnern in jeder Phase der Kaufreise datengestützte Einblicke in das Verhalten von Reisenden sowie dynamische Werbelösungen, um strategische Kampagnen und messbare Ergebnisse zu liefern. Weitere Informationen finden Sie unter www.advertising.expedia.com.

Marken und Logos sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. © 2018 Expedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CST: 2029030-50

1 Discover the Untapped Mind of a Bleisure Traveler, Expedia Group Media Solutions, 2016

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!