BASF SE, DE000BASF111

LUDWIGSHAFEN - Nach der Explosion bei der BASF will der Chemiekonzern wichtige Anlagen wieder anfahren.

19.10.2016 - 20:22:25

BASF will nach Explosion einige Anlagen wieder anfahren. Die beiden sogenannten Steamcracker sollten in den kommenden Tagen schrittweise ihren Betrieb wieder aufnehmen, teilte BASF am Mittwochabend in Ludwigshafen mit. Dehalb würden voraussichtlich am Donnerstagmorgen und in den folgenden Tagen Fackeln zu sehen sein und es komme zu Geräuschentwicklung. Die Anlagen gelten als das Herzstück des Werks. Dort wird mit Hilfe von Dampf (englisch: steam) Rohbenzin aufgespalten (englisch: to crack). Insgesamt sind noch 24 Anlagen komplett heruntergefahren.

Die BASF erklärte, derzeit würden verschiedene Aktionen geprüft, um den Einfluss auf Kundenlieferungen so gering wie möglich zu halten. Der Konzern gab sogenannte Force-Majeure-Erklärungen - Regelungen bei höherer Gewalt - für die Abnahme einiger Produkte wie Ethylen heraus.

Bei der Explosion und bei Bränden am Landeshafen Nord waren am Montag zwei Männer der BASF-Werksfeuerwehr getötet worden. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt, viele schwer. Unklar war zunächst, ob es sich bei einem Toten, den Polizeitaucher aus dem Hafenbecken bargen, um einen vermissten Matrosen eines Tankschiffes handelt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Gutes Chemiegeschäft sorgt bei BASF für Gewinnsprung - Aktie auf Rekord. In den Kassen des Dax -Konzerns klingelte es kräftig und beim Gewinn machte BASF einen gewaltigen Satz nach vorn. Dabei übertraf der Konzern die Erwartungen der meisten Analysten. Nach Einschätzung von Oliver Schwarz von Warburg Research könnte sich das gute Abschneiden auch für die Aktionäre auszahlen: in Form höherer Dividenden. An der Börse erfreute das die Anleger vor dem Wochenende. Die Aktie kletterte auf ein Rekordhoch. LUDWIGSHAFEN - 2017 war für den Ludwigshafener Chemiekonzern BASF ein Erfolgsjahr. (Boerse, 19.01.2018 - 11:05) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: BASF steigen nach Analystenlob auf Rekordhoch. Dabei legten die Papiere des Chemiekonzerns um rund 2 Prozent zu. FRANKFURT - Nach der Vorlage von Geschäftszahlen am Donnerstagnachmittag haben BASF-Aktien am Freitag mit 98,10 Euro ein neues Rekordhoch erreicht. (Boerse, 19.01.2018 - 10:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux hebt Ziel für BASF auf 116 Euro - 'Buy'. Der Chemiekonzern habe ein Rekordquartal hinter sich, schrieb Analyst Christian Faitz in einer am Freitag vorliegenden Studie. Faitz erhöhte daher seine Schätzungen. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für BASF nach Zahlen von 112 auf 116 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 19.01.2018 - 09:17) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: BASF erfreut die Anleger mit überraschend guten Zahlen (Boerse, 18.01.2018 - 18:34) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: BASF profitieren von starken Eckdaten für 2017. Die Ludwigshafener hätten im vergangenen Jahr ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als von Analysten erwartet, bestätigte Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel entsprechende Unternehmensaussagen. Dies gelte insbesondere für die Chemieaktivitäten und das Ölgeschäft. FRANKFURT - Die Aktien des Chemiekonzerns BASF reichte. (Boerse, 18.01.2018 - 17:19) weiterlesen...

BASF verdient deutlich mehr - Chemiegeschäft und US-Steuerreform helfen. Laut ersten Berechnungen kletterte das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 32 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Grund dafür waren bessere Margen und höhere Verkaufsmengen bei Basischemikalien. Auch im Geschäft mit Öl und Gas legte der Konzern zu. LUDWIGSHAFEN - BASF hat 2017 dank gut laufender Geschäfte mit Chemikalien beim Gewinn einen kräftigen Sprung nach vorn gemacht. (Boerse, 18.01.2018 - 17:15) weiterlesen...