Loomis, Sayles

Loomis, Sayles & Company, eine Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers, meldete heute die Gründung der Loomis Sayles Private Credit Group und die Einstellung von Chris Gudmastad, CFA, der diese Aufgabe als Leiter der Privatkreditabteilung übernehmen wird.

07.01.2022 - 20:28:41

Loomis Sayles eröffnet neue Private Credit Group unter der Leitung von Branchenveteran Chris Gudmastad. Außerdem kommt Myles Reinecke, CFA, als Senior Private Credit Analyst hinzu.

| LinkedIn: linkedin.com/company/natixis-investment-managers.

Zu den Vertriebs- und Dienstleistungsgruppen von Natixis Investment Managers zählt auch Natixis Distribution, LLC, ein zweckgebundener Broker-Dealer und eine Vertriebsgesellschaft verschiedener in den USA registrierter Investmentgesellschaften. Für diese werden Beratungsdienstleistungen von verbundenen Unternehmen von Natixis Investment Managers, Natixis Investment Managers S.A. (Luxemburg), Natixis Investment Managers International (Frankreich) und von deren verbundenen Vertriebs- und Dienstleistungsunternehmen in Europa und Asien erbracht.

1 Cerulli Quantitative Update: stufte Natixis Investment Managers auf Platz 15 der weltweit größten Vermögensverwalter ein, basierend auf dem verwalteten Vermögen zum 31. Dezember 2020.
2 Das verwaltete Vermögen (Assets under Management, „AUM“) betrug zum 30. September 2021 1.390 Milliarden US-Dollar. Das ausgewiesene AUM kann fiktive Vermögenswerte, betreute Vermögenswerte, Bruttovermögen, Vermögenswerte von verbundenen Unternehmen mit Minderheitsbeteiligung und andere Arten von nicht reguliertem AUM enthalten, die von mit Natixis Investment Managers verbundenen Unternehmen verwaltet oder betreut werden, mit Ausnahme von H2O Asset Management.
3 Eine Marke von DNCA Finance.

Weitere Informationen über diese und andere Loomis-Sayles-Strategien erhalten Sie auf unserer Website unter www.loomissayles.com.

Natixis Distribution LLC (Fondsvertrieb FINRA|SIPC) und Loomis, Sayles & Company, L.P. sind miteinander verbunden.

MALR028342

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com