Lenovo, Quartalsumsatz

Lenovo erzielt mit dem höchsten Quartalsumsatz seit vier Jahren und einem Rekordgewinn vor Steuern eine starke Leistung

22.02.2019 - 02:32:30

Lenovo erzielt mit dem höchsten Quartalsumsatz seit vier Jahren und einem Rekordgewinn vor Steuern eine starke Leistung. Die Lenovo Group (HKSE: 0992) (Pink Sheets: LNVGY) hat heute ihre Ergebnisse für das am 31. Dezember 2018 zu Ende gegangene dritte Geschäftsquartal bekannt gegeben. Lenovo verzeichnete mit 14 Milliarden US-Dollar den höchsten Konzernumsatz seit vier Jahren, ein Plus von 8,5 % (12,8 % ohne Währungseinflüsse). Das Unternehmen erzielte ein starkes Vorsteuerergebnis von 350 Mio. USD (plus 133 % / +200 Mio. USD gegenüber dem Vorjahr) – ein Rekord für das Unternehmen, da alle Geschäftsbereiche weiterhin Gewinnverbesserungen verzeichneten.

„Als wir uns auf den Weg der intelligenten Transformation machten, war es unser Ziel, die Geschäftsdynamik von Lenovo wiederherzustellen und zu beschleunigen und unseren Kunden und Partnern die besten Technologien für intelligentes IoT, intelligente Infrastruktur und intelligente vertikale Lösungen anzubieten. Wir haben genau das und noch mehr getan – unsere Stärke und Position als produktivste globale Technologieorganisation der Branche ist fest etabliert. Was mich am meisten freut, ist zu beobachten, wie Lenovo gegen den aktuellen Branchentrend agiert – wir sind stark, haben in diesem Quartal Rekordergebnisse erzielt und werden immer stärker“, so Yang Yuanqing, Vorstandsvorsitzender und CEO von Lenovo.

Überblick über die Geschäftsbereiche:

Die Intelligent Devices Group (IDG) verzeichnete Rekordumsätze und Rekordgewinne; angetrieben durch das dritte Quartal in Folge seit Beginn des Umsatzwachstums – eine Steigerung von 6,2 % YOY auf 12,4 Milliarden US-Dollar.

Im Laufe des Quartals berichtete das PC- und Smart Devices (PCSD)- Geschäft unter IDG über einen Umsatz von 10,7 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 11,6 % entspricht und die Dynamik der Gruppe gegenüber dem Vorquartal fortsetzt. Der PC-Umsatz wuchs um 16 % YOY und übertraf damit den Markt um mehr als 17 Punkte, wobei sich die PTI-Marge ebenfalls um einen Prozentpunkt verbesserte. Lenovo behauptete seine Position als weltweit unangefochtener Marktführer im Bereich PC-Verkauf mit einem Rekordmarktanteil von 24,6 %. Mit dem Fokus auf Wachstums- und Premiumsegmente wuchs der Umsatz bei Workstations, Thin-and-Light-Geräten und Visuals um mehr als 30 Punkte, Gaming um 16 Punkte und Chromebook um über 220 Punkte schneller als der Markt. Die Mobile Business Group (MBG) unter IDG erzielte den ersten weltweiten Gewinn seit der Übernahme von Motorola im Oktober 2014. Diese bemerkenswerte Leistung ist das Ergebnis der konsequenten Umsetzung der Lenovo-Strategie zur Kostensenkung, Straffung des Produktportfolios der Gruppe und der Fokussierung auf die Kernmärkte. Insbesondere Nordamerika verzeichnete ein Durchbruchquartal für den Konzern, dessen Volumen um erstaunliche 40 Punkte schneller als der Markt wuchs. Darüber hinaus zeigt die Konzentration der MBG auf andere spezifische Regionen ebenfalls aussagekräftige Ergebnisse: Lenovo bleibt trotz Währungsschwankungen und Angebotsengpässen die Nummer zwei in Lateinamerika. In China setzte die Gruppe dank einer Reihe neuer Produkte unter der Marke Lenovo die Dynamik fort, die den Umsatz vervierfachte und ein starkes Wachstum der PTI-Marge verzeichnete.

Lenovos Data Center Group (DCG) meldete zum fünften Quartal in Folge einen Gewinnanstieg (Anstieg des Vorsteuergewinns gegenüber dem Vorjahr von 3,6 %) von 31 % im Vergleich zum Vorjahr, was einem Umsatzanstieg auf 1,6 Milliarden USD entspricht. Tatsächlich verzeichnete die DCG ein YOY-Umsatzwachstum in allen Regionen, das durch ein dreistelliges Wachstum in Nordamerika und ein zweistelliges Wachstum in den Regionen Asien-Pazifik, EMEA und Lateinamerika unterstrichen wurde. Das NetApp Joint Venture, das nun in China operativ tätig ist, wird das Portfolio weiter stärken und die Geschäftsmöglichkeiten erweitern. Hyperscale trug mit einem dreistelligen Umsatzwachstum erneut wesentlich dazu bei und der Umsatz bei Software Defined Infrastructure (SDI) stieg um fast 70 % YOY. Die Gruppe blieb nicht nur auf der Liste der TOP500-Supercomputer weltweit auf Platz Eins, sondern baute auch ihre Führungsposition aus. **

* IDC CY2018 Q4 Weltweiter vierteljährlicher Personal Computing Device Tracker

** Top500 Liste der Supercomputer, 52. Ausgabe, Nov. 2018 https://www.top500.org/lists/2018/11 mit 140 der 500 besten Supercomputer, 56 Systeme vor dem nächsten Wettbewerber

Über Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) ist ein Fortune Global 500-Unternehmen im Wert von 45 Mrd. US-Dollar und weltweiter Technologieführer bei der Förderung der digitalen Transformation durch intelligente Geräte und Infrastruktur, die das beste Benutzererlebnis schaffen. Lenovo stellt eines der weltweit umfangreichsten Portfolios an vernetzten Produkten her, darunter Smartphones (Motorola), Tablets, PCs (Thinkpad, Yoga, Lenovo Legion) und Workstations sowie AR/VR-Geräte und intelligente Home-/Office-Lösungen. Lenovos Data-Center-Lösungen der nächsten Generation (ThinkSystem, ThinkAgile) schaffen die Kapazität und Rechenleistung für die Verbindungen, die Wirtschaft und Gesellschaft verändern. Lenovo arbeitet daran, das Andere in jedem zu inspirieren und eine intelligentere Zukunft aufzubauen, in der sich jeder entfalten kann. Folgen Sie uns auf LinkedIn, Facebook, Twitter, Instagram, Weibo, lesen Sie die neuesten Nachrichten über unseren Storyhub oder besuchen Sie unsere Website unter https://www.lenovo.com.

     

LENOVO GROUP

FINANZÜBERSICHT

Für das Geschäftsquartal bis zum 31. Dezember 2018

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)

     

Drittes Quartal 18/19

 

Drittes Quartal 17/18

 

Änderung Jahresvergleich

Umsatz   14.035     12.939     8 % Bruttogewinn   2.050     1.751     17 % Bruttogewinnmarge   14,6 %   13,5 %   1,1 Punkte Betriebsaufwendungen   (1.616 )   (1.547 )   4 % Verhältnis von Ausgaben zu Ertrag   11,5 %   12,0 %   0,4 Punkte Betriebsergebnis   434     204     112 % Sonstige betriebsfremde Aufwendungen - netto   (84 )   (54 )   55 % Ergebnis vor Steuern   350     150     133 % Besteuerung   (85 )   (425 )   (80 %) Gewinn/(Verlust) für den Zeitraum   265     (275 )   k. A.   Nicht beherrschende Anteile   (32 )   (14 )   125 % Aktionären zuzurechnendes Ergebnis/(Verlust)   233     (289 )   k. A.   Gewinn je Aktie (US-Cent) Basic 1,96 (2,53 ) k. A. Verwässert   1,92     (2,53 )   k. A.  

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com