Mentaltrainer, App

Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht ?ber die Wichtigkeit von mentaler Gesundheit am Arbeitsplatz lesen.

07.09.2022 - 10:33:17

Digitaler Mentaltrainer. Psychische Beschwerden am Arbeitsplatz f?hren auch zu erheblichen volkswirtschaftlichen Kosten. Laut WIFO Fehlzeitenreport 2021 belaufen sich die Kosten f?r die dadurch verursachen Krankenst?nde und Folgekosten auf bis zu vier Prozent unserer Wirtschaftsleistung. Eine neu entwickelte App aus Nieder?sterreich setzt hier an: Mit der von Octenticity entwickelten Mental-Health-App octa-vita soll die psychische Vitalit?t f?r jedermann intuitiv trainierbar werden.

Markt Piesting (pts018/07.09.2022/10:30) - Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht ?ber die Wichtigkeit von mentaler Gesundheit am Arbeitsplatz lesen. Psychische Beschwerden am Arbeitsplatz f?hren auch zu erheblichen volkswirtschaftlichen Kosten. Laut WIFO Fehlzeitenreport 2021 belaufen sich die Kosten f?r die dadurch verursachen Krankenst?nde und Folgekosten auf bis zu vier Prozent unserer Wirtschaftsleistung. Eine neu entwickelte App aus Nieder?sterreich setzt hier an: Mit der von Octenticity entwickelten Mental-Health-App octa-vita soll die psychische Vitalit?t f?r jedermann intuitiv trainierbar werden.

Das octa-vita-Modell bildet die aktuelle psychische Vitalit?t auf Basis einer Selbsteinsch?tzung des Users in einer 3D-Visualisierung ab. "Anschlie?end unterst?tzt die App mit einem umfangreichen ?bungskatalog die eigenst?ndige Besch?ftigung mit dem Thema", erkl?ren die beiden Firmengr?nder Maria Geir und Christian Esterbauer : "octa-vita wirkt somit vorbeugend und erm?glicht es Anwenderinnen und Anwendern, sich so gezielter und schneller professionelle Hilfe zu holen."

Bei einem Gespr?ch informierte sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger bei Maria Geir und Christian Esterbauer ?ber den aktuellen Stand ihres Unternehmens und das Gr?nderduo konnten berichten, dass nach einer Wirksamkeitsstudie mit ?ber 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der erste digitale Prototyp jetzt fertiggestellt wurde. Aktuell h?lt das Gr?nderduo nach Kooperationspartnerinnen und Investoren Ausschau, um die Funktionalit?ten weiter zu optimieren und das Produkt zur Marktreife zu bringen. Der Launch ist im vierten Quartal 22 geplant. Die Zulassung als Pr?ventivma?nahme durch die Gesundheitskasse ist dann das n?chste angestrebte Ziel.

Landesrat Jochen Danninger betonte: "Der Unternehmergeist und die Innovationskraft unserer Gr?nderinnen und Gr?nder ist beachtlich, das zeigt sich auch beim Start-up Octenticity. Ich freue mich, dass wir Octenticity, mit accent, unserem Inkubator des Landes Nieder?sterreich, in der ersten Entwicklungsphase bestm?glich unterst?tzen zu k?nnen und w?nsche der Firma viel Erfolg bei ihren weiteren Wachstumsschritten."

"Octenticity bietet mit seinem Produkt eine hervorragende L?sung f?r ein immer dringlicheres Problem", best?tigt accent-Gesch?ftsf?hrer Michael Moll . "Die aktuellen Herausforderungen der Weltwirtschaft f?hren zu gro?er Verunsicherung bei vielen Menschen und eine zielgerichtete und schnelle Unterst?tzung ist entscheidend f?r ein ?berwinden dieser Krisen."

(Ende)

Aussender: N.vest Unternehmensfinanzierungen des Landes Nieder?sterreich GmbH Ansprechpartner: Beatrice Weisgram Tel.: +43 676 83086310 E-Mail: beatrice.weisgram@accent.at Website: www.accent.at

Markt Piesting (pts018/07.09.2022/10:30)

@ pressetext.de