Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Johnson, Zustimmung

Johnson & Johnson Janssen Pharmaceutical Companies New Jersey Europe

09.10.2020 - 19:12:08

Johnson & Johnson gibt die Zustimmung der Europäischen Kommission zu Vertrag über die Lieferung von 200 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffkandidaten von Janssen bekannt

von Jansen. Dieselbe Technologie wurde auch bei der Entwicklung des mittlerweile von der EK zugelassenen Ebola-Impfprogramms sowie bei den HIV-, RSV- und Zika-Impfstoffkandidaten eingesetzt. Bis heute sind mehr als 100.000 Personen mit einem Impfstoff auf der Basis von Janssen AdVac® geimpft worden. Ausgehend von unserem Verständnis der Stabilität unserer Impfstoffe gehen wir davon aus, dass unser COVID-19-Impfstoffkandidat mit den Standardvertriebskanälen kompatibel ist, ohne dass eine neue Vertriebsinfrastruktur erforderlich ist.

Weitere Informationen über Johnson & Johnsons mehrgleisigem Ansatz im Kampf gegen die Pandemie finden Sie unter: www.jnj.com/coronavirus.

Über Johnson & Johnson

Bei Johnson & Johnson sind wir der Überzeugung, dass eine gute Gesundheit die Grundlage erfüllter Leben, sozialen Gedeihens und des Fortschritts ist. Darum streben wir seit mehr als 130 Jahren danach, Menschen aller Altersklassen und Lebensumstände gesund zu halten. Heute sind wir weltweit das größte und am breitesten aufgestellte Unternehmen des Gesundheitswesens und nutzen unsere Größe und Reichweite für den Gemeinnutz. Wir arbeiten daran, den Zugang und die Erschwinglichkeit zu verbessern, gesellschaftliche Gesundheit zu fördern und für jedermann und überall einen gesunden Geist, einen gesunden Körper und eine gesunde Umwelt erreichbar zu machen. Wir verbinden Herz, Wissenschaft und Innovationskraft, um die menschliche Gesundheit fundamental neu auszurichten. Erfahren Sie mehr unter www.jnj.com.  Folgen Sie uns auf @JNJNews.

Über Janssen Pharmaceutical Companies

Unsere Vision bei Janssen ist eine Zukunft, in der Krankheiten der Vergangenheit angehören. Als pharmazeutische Unternehmenssparte von Johnson & Johnson arbeiten wir unermüdlich daran, diese Zukunft für Patienten auf der ganzen Welt Wirklichkeit werden zu lassen, indem wir Krankheiten mithilfe der Wissenschaft bekämpfen, den erforderlichen Zugang mit Innovationskraft verbessern und Hoffnungslosigkeit einfühlsam heilen. Dabei konzentrieren wir uns auf die medizinischen Bereiche, in denen wir am meisten bewirken können: Herzkreislauf- und Stoffwechselkrankheiten, Immunologie, Infektionskrankheiten und Impfstoffe, Neurologie, Onkologie und pulmonale Hypertonie. Erfahren Sie mehr unter www.janssen.com. Erfahren Sie mehr unter @JanssenGlobal.

Hinweis für Investoren bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 im Hinblick auf die Entwicklung eines potenziellen prophylaktischen Impfstoffs gegen COVID-19. Der Leser sollte sich nicht auf diese zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Die vorliegenden Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse. Sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als unzutreffend erweisen bzw. bekannte oder unbekannte Risiken oder Ungewissheiten eintreten, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen und Prognosen der Janssen Pharmaceutical Companies bzw. jenen von Johnson & Johnson abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem, ohne Beschränkung darauf: Herausforderungen und Ungewissheiten im Hinblick auf die Erforschung und Entwicklung von Produkten, darunter auch die Unsicherheit in Bezug auf klinischen Erfolg und behördliche Zulassung; Unsicherheit des wirtschaftlichen Erfolgs; Fertigungsprobleme und Produktionsverzögerungen; Konkurrenz und Wettbewerb, einschließlich im Bereich des technologischen Fortschritts und in Bezug auf neue Produkte und Patente von Mitbewerbern; Anfechtungen von Patenten; Wirksamkeits- oder Sicherheitsbedenken, die zu Produktrückrufen oder behördlichen Maßnahmen führen; Änderungen im Verbraucherverhalten und in den Kaufgewohnheiten bei Medizinprodukten und Gesundheitsdienstleistungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Vorschriften, einschließlich globaler Gesundheitsreformen; und Trends zur Eindämmung der Gesundheitskosten. Eine weitergehende Aufzählung und Beschreibung dieser Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren finden Sie im Jahresbericht von Johnson & Johnson auf Formblatt 10-K für das am 29. Dezember 2019 abgeschlossene Geschäftsjahr, einschließlich der Abschnitte mit der Überschrift „Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" und „Item 1A. Risk Factors", und in dem zuletzt auf Formblatt 10-Q eingereichten Quartalsbericht sowie in den nachfolgenden Einreichungen des Unternehmens bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC. Kopien der eingereichten Unterlagen sind online unter www.sec.gov, www.jnj.com oder auf Anfrage bei Johnson & Johnson erhältlich. Weder die Janssen Pharmaceutical Companies noch Johnson & Johnson verpflichten sich zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Entwicklungen.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1309453/jnj_logo_rgb.jpg

@ prnewswire.co.uk