Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Jani, Leinonen

Jani Leinonen, namhafter finnischer Künstler, gibt sein erstes NFT auf Swappable heraus

25.08.2021 - 12:39:17

Jani Leinonen, namhafter finnischer Künstler, gibt sein erstes NFT auf Swappable heraus. Jani Leinonen, ein namhafter finnischer Künstler, hält eine dreitägige NFT-Auktion seines animierten Kunstwerks mit dem Titel „Things You Own“ ab. Die Auktion findet auf Swappable bis Freitag, dem 27. August um 10:00 Uhr PST statt. Swappable ist eine neue Schnittstelle für Non-Fungible Tokens (NFTs), die über TrustSwap bereitgestellt werden.

unterstützt, einer renommierten schweizerischen Kunstgalerie, deren Geschichte bis ins Jahr 1488 zurückgeht, und die zu den leidenschaftlichsten Fans des Künstlers zählt. Weitere Unterstützung bietet der in der Schweiz ansässige internationale Logistik- und Infrastrukturanbieter für Kunst Haas & Company AG, ein bekannter Partner von Kunstsammlern, Galerien, Museen und Kunstmessen weltweit, der Verwahrungsdienste für tokenisierte physische Vermögenswerte anbietet.

Swappable, betrieben durch TrustSwap, wird einen kreativen Platz schaffen, über den Künstler ihre Kunstwerke verkaufen und Nutzer Kunstwerke und digitale Sammlungsobjekte finden und sammeln können. Jeff Kirdeikis, CEO von TrustSwap, meint: „Wir sind hocherfreut, mit einem so berühmten Künstler wie Jani Leinonen zusammenzuarbeiten. Um ihn zu unterstützen, haben wir eine Plattform geschaffen, welche die Eintrittsbarriere für den NFT-Bereich reduziert.“

Leinonen ist für seine provokativen und doch spielerischen Werke bekannt, in denen er den Kapitalismus und Konsumismus kritisiert. Im Jahr 2016 wurde Leinonen mit dem Finland Prize des Ministeriums für Bildung und Kultur ausgezeichnet, der in Anerkennung einer bedeutsamen Kunstkarriere vergeben wird. Seine Werke finden sich in Museen sowie in privaten und öffentlichen Sammlungen auf jedem Kontinent. Zurzeit stellt er im Salo Art Museum sowie im Serlachius Museum mit dem Straßenkünstler Banksy aus. Das Fünf-Sterne-Hotel Dolder Grand in Zürich stellt 12 Werke von Leinonen dauerhaft aus. Weitere Informationen über Leinonen finden Sie auf seiner Website.

Jani Leinonen in einem Kommentar zu seinem NFT-Kunstwerk „Things you own“: „Sind wir heute mehr Konsument als Bürger? Unsere Werte, politischen Ansichten, Gefühle, Traumas und Träume werden in diesem heiligen Einkaufswagen offengelegt. Wenn wir uns dieses Porträt von uns ansehen, inwieweit erkennen wir uns selbst darin? Wird es wirklich eine neue bessere Welt geben, welche die vorherrschende und alte verdrängt, oder werden wir für immer von den Dingen, die wir besitzen, besessen sein?“

Das Team hinter Swappable streicht heraus, dass die Zusammenarbeit mit Jani Leinonen erst der Anfang ist und viele interessante Kooperationen bald enthüllt werden.

Swappable ist das neueste Angebot von TrustSwap

TrustSwap ist ein Blockchain-Projekt, das Smart-Contract-Dienste und innovative Lösungen für dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) und den dezentralen Handel bietet, um es der Krypto-Gemeinde zu ermöglichen, Transaktionen mit Redlichkeit und Verantwortlichkeit durchzuführen. TrustSwap löst Probleme im Bereich DeFi im Zusammenhang mit der Verfolgung und dem Kauf von Kryptowährungen mit „The Crypto App“, aufgeteilten Zahlungen, Abonnements, Hinterlegung, Prägung, Token-Sperrung und Fundraising. TrustSwap baut in der sich schnell entwickelnden dezentralisierten Finanz- und Handelsumgebung mit Diensten wie The Crypto App, SmartLocks, Mint, Launchpad und der NFT-Schnittstelle von Swappable Schritt für Schritt ein Fundament auf. Weitere Informationen finden Sie auf www.trustswap.org .

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com