Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Investor, Tej

Investor Tej Kohli finanziert den Kauf von zehn bionischen Armen für Kinder mit Behinderungen von Gliedmaßen in Großbritannien.

29.11.2019 - 16:47:35

Investor Tej Kohli fördert mit „Venture Philanthropy“ bionische Arme per 3D-Druck. Die Tej Kohli Foundation hofft, mit ihrem Engagement für die Finanzierung von Armen für zehn Kinder im Rahmen ihres Programms „Future Bionics“ in den nächsten 5 Monaten untermauern zu können, wie assistive Technologie das Leben und das Vertrauen junger Menschen mit Behinderungen erheblich stärken kann. Die Tej Kohli Foundation möchte andere Gesundheitseinrichtungen anregen und beeinflussen, diesem Beispiel zu folgen und ebenfalls die moderne 3D-Drucktechnologie für sich zu erschließen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191129005277/de/

Tej Kohli Foundation co-Founder Wendy Kohli, Tilly Lockey wearing Open Bionics arms, Tej Kohli Foundation co-Founder Tej Kohli, future Hero Arm recipient Jacob Pickering, future Hero Arm recipient Harris Gribble (Photo: Business Wire)

In England bietet der National Health Service („NHS“) derzeit eine myoelektrisch gesteuerte Prothese („myo“) mit einer Griffvariante an, deren Preis bei rund 8.000 Pfund liegt. Der Hero Arm von Open Bionics kann jedoch mit den elektrischen Signalen der Muskeln eines Benutzers gesteuert werden und verfügt über eine erstklassige Funktionalität mit mehreren Griffen, sodass der Benutzer viel mehr Alltagstätigkeiten verrichten kann.

Der Hero Arm von Open Bionics kostet 10.000 Pfund über eine private Prothesenklinik in Großbritannien, während die Kosten für andere moderne bionische Hände mit verschiedenen Griffvarianten 30.000 bis 60.000 Pfund betragen. Die Tej Kohli Foundation wird zu Beginn 100.000 Pfund für ihr Programm „Future Bionics“ ausgeben, das zehn britischen Kindern nicht nur eine erstklassige Technologie, sondern auch ein besseres Leben ermöglicht.

Der 10-jährige Jacob Pickering aus Blackburn ist der Erste, der den Hero Arm bekommt. Er erhält den Hero Arm rechtzeitig zu Weihnachten. Jacob wurde infolge des amniotischen Band-Syndroms ohne rechten Arm geboren. Er hat im letzten Monat über nichts anderes als den Hero Arm gesprochen und sein Vater David, der „völlig überwältigt“ davon ist, dass die Wahl für die Spende auf Jacob fiel, meint, dass sie „Jacobs Leben verändern wird“. Der zweite Empfänger des Hero Arm ist der 14-jährige Harris Gribble aus Exeter, ein begeisterter Rugby- und Cricketspieler.

Der leichte Hero Arm ist derzeit der einzige Myo-Prothesenarm mit mehreren Griffvarianten, der für pädiatrische Zwecke zur Verfügung steht. Dass der Benutzer seinen 3D-gedruckten Hero Arm von Open Bionics personalisieren kann, trägt zudem erheblich zum geistigen Wohlbefinden und zur wahrgenommenen sozialen Akzeptanz bei. Dies ist für jüngere Menschen ganz besonders wichtig.

Investor Tej Kohli wurde auf Open Bionics in Bristol erstmals aufmerksam, als er in das auf Robotik spezialisierte Venture-Studio „Rewired“ investierte, dass eine humanitäre Ausrichtung hat und Open Bionics im Jahr 2017 bereits früh unterstützte.

Tej Kohli, Mitbegründer der Tej Kohli Foundation, sagte:

„Wir haben die Tej Kohli Foundation im Jahr 2005 im Rahmen eines Projekts zur täglichen Versorgung von 1.000 Kindern in Costa Rica gegründet. Seitdem unterstützt die Tej Kohli Foundation Projekte auf der ganzen Welt und hat Zehntausenden von Menschen geholfen, insbesondere Menschen mit Behinderungen. Mit diesen zehn bionischen Armen haben wir zum ersten Mal ein Spendenprojekt in Großbritannien initiiert. Für mich ist das erst der Anfang und meine Hoffnung ist, dass diese Spende sichtbar macht, dass Technologie für das Vertrauen und die Perspektiven jüngerer Menschen einen positiven Beitrag leisten kann. Wir sind vorangegangen, hoffen jedoch, dass andere unserem Beispiel folgen werden. Diese Technologien sind inzwischen so zugänglich und erschwinglich geworden, dass Gesundheitsversorger wie der NHS mehr dafür tun sollten, um den Zugang behinderter junger Menschen dazu zu ermöglichen und zu verbessern.“

Samantha Payne, Mitbegründerin und COO von Open Bionics, führte aus:

„Wir sind der Tej Kohli Foundation wirklich dankbar für das Versprechen, moderne bionische Arme für zehn Kinder in Großbritannien zu finanzieren. Neben diesen Kindern gibt es weitere Dutzende von Menschen mit Behinderungen der Arme, für die in Großbritannien zurzeit für einen Hero Arm gesammelt wird. Wir haben uns wirklich sehr bemüht, einen Preis für dieses Gerät zu ermöglichen, der für die zur prothetischen Versorgung vorgesehenen Budgets des NHS akzeptabel ist, und wir hoffen sehr, dass der NHS die Zweckmäßigkeit dieser Geräte erkennt und sie den Menschen, die sie benötigen, anbieten wird.“

Kinder und Erwachsene mit Unterarm-Behinderungen können ihr Interesse anmelden unter www.openbionics.com.

Bilder und Profile der Hero-Arm-Empfänger stehen hier zum Download bereit: https://www.dropbox.com/sh/wakjc66nz1ljjpb/AADwtFqgu7j-xhEtTRzYuBdsa?dl=0

Über Open Bionics

Open Bionics wurde 2014 von Joel Gibbard und Samantha Payne mit dem Ziel gegründet, erschwingliche, assistive Geräte zur Unterstützung des menschlichen Körpers zu entwickeln. Anders ausgedrückt, verwandelt Open Bionics Behinderungen in Superkräfte. Das Bionikunternehmen aus Bristol ist weltweit dafür bekannt, mithilfe von 3D-Druckern und 3D-Scannern sowie intelligenter Software und Design moderne, kostengünstige bionische Gliedmaße herzustellen, um den Alltag zugänglicher zu machen. Im Mai 2018 brachte das Unternehmen den Hero Arm auf den Markt, den weltweit ersten medizinisch zugelassenen 3D-gedruckten bionischen Arm und den allerersten bionischen Arm mit mehreren Griffvarianten für Kinder von acht Jahren. Der Hero Arm ist ab sofort in Privatkliniken für Prothetik auf der ganzen Welt erhältlich. Open Bionics hat einen Entwicklungsvertrag mit dem NHS aus England mit dem Ziel abgeschlossen, den Hero Arm innerhalb des NHS-Systems in Großbritannien anzubieten. Zudem hat das Unternehmen Vereinbarungen zur kostenfreien Lizenzvergabe mit Disney, Marvel, Lucasfilm, Eidos Montreal und Twentieth Century Fox abgeschlossen, womit Science Fiction zur Realität wird.

http://www.openbionics.com

Über die Tej Kohli Foundation

Die 2005 gegründete Tej Kohli Foundation strebt mit ihren Maßnahmen eine Veränderung des Lebens Einzelner an. Sie ist vor allem für ihre weltweite Mission zur Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung bekannt, von der junge Menschen in ärmeren Ländern unverhältnismäßig stark betroffen sind. Seit 2015 finanziert die Stiftung kostenlose Hornhauttransplantationen in armen Gemeinden Indiens und 2019 spendete die Stiftung dem Mass Eye and Ear in Boston, einem Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School, 2 Millionen Dollar, um die Entwicklung neuer Technologien zur Heilung der Blindheit zu unterstützen.

Mit ihren „Impact-Initiativen“ unterstützt die Tej Kohli Foundation zudem das Leben junger Menschen mit direkten Maßnahmen, um ihr Vertrauen und ihre Perspektiven erheblich zu verbessern. Zu den bisherigen „Impact-Initiativen“ zählen die finanzielle Unterstützung von behinderten Kindern in Costa Rica, die Ernährung von Schülern in Schulhorten in armen Gemeinden sowie die Produktion eines Kurzfilms, der auf die Notlage von jungen Menschen in Indien mit einer seltenen genetischen Krankheit aufmerksam macht.

http://www.tejkohlifoundation.com

Über Tej Kohli

Tej Kohli ist ein in London ansässiger Investor und Philanthrop, der seinen ersten großen Erfolg mit dem Verkauf von technologischen Lösungen und Zahlungsverkehrssoftware während des Dot-Com-Booms erzielte. Inzwischen investiert er gezielt in Immobilien in den weltweit neu entstehenden Technologiezentren und unterstützt hochwirksame Unternehmungen im Bereich KI, Robotik und Genomik, die das Potenzial haben, Leben und die Welt zu verändern. Zudem investiert er erheblich in E-Sports.

Tej Kohli ist ein Distinguished Alumnus des Indian Institute of Technology in Kanpur (IITK), an dem er seinen Abschluss in Elektrotechnik erwarb.

http://www.tejkohli.com

ENDE

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com