US-Energieministerium, Mio

INNIO Waukesha Gas Engines gab heute bekannt, dass dem Unternehmen von der Advanced Research Projects Agency-Energy (ARPA-E) des US-Energieministeriums mehr als 2,2 Mio.

22.12.2021 - 10:02:29

US-Energieministerium vergibt 2,2 Mio. US-Dollar an INNIO Waukesha für Demonstrationsprojekt zur Emissionsverringerung. US-Dollar an Fördermitteln zuerkannt wurden. Diese Förderung ist Teil des Anfang des Jahres vorgestellten ARPA-E-Programms „Reducing Emissions of Methane Every Day of the Year“ (REMEDY). Es zielt darauf ab, die Emissionen in der Öl-, Gas- und Kohleindustrie zu reduzieren und die Entwicklung und Umsetzung innovativer neuer Technologien zu fördern, um die vereinbarten Klimaziele zu erreichen.

in Höhe von insgesamt 35 Mio. USD für die Entwicklung und Umsetzung von Technologien zur Verringerung der Treibhausgasemissionen im Öl-, Gas- und Kohlesektor vergeben. INNIO Waukesha erhielt die Fördermittel für sein Projekt zur Entwicklung einer neuen Kolbenreihe.

„Die Investitionen des Energieministeriums in die Marquette University und INNIO Waukesha Gas Engines werden die Spitzenforschung und die technologischen Innovationskapazitäten von Wisconsin stärken, um gut bezahlte Arbeitsplätze in der sauberen Energiewirtschaft zu schaffen“, sagte US-Senatorin Tammy Baldwin. „Wir freuen uns, dass die Regierung Biden anerkennt, dass Wisconsin unserem Land den Weg in eine saubere Energiezukunft bahnt und damit in der Praxis eine Führungsrolle bei Klimalösungen übernimmt.“

„Unsere Forschungs- und Entwicklungsteams bei INNIO konzentrieren sich auf die Identifikation, Demonstration und Bereitstellung von tragfähigen Innovationen zur Gestaltung der Energiewende. Wir glauben, dass ein entscheidender Beitrag zu einer saubereren Energiezukunft darin besteht, CO2-reduzierende Weiterentwicklungen für installierte Anlagen bereitzustellen, die zu einer längeren Lebensdauer und Investitionssicherheit führen“, sagte Dr. Olaf Berlien, President und CEO von INNIO. „Wir freuen uns, dass ARPA-E anerkannt hat, dass unsere Forschung zur CO2-Reduktion einen wirkungsvollen Ansatz sowohl für neue als auch für bereits installierte Motoren bieten kann.“

„Als globaler Anbieter von Energiedienstleistungen ist INNIO Waukesha ständig auf der Suche nach neuen und innovativen Lösungen zur Senkung der Emissionswerte und zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks, um unsere Kund:innen und deren Kommunen zu unterstützen“, sagte Bud Hittie, President von INNIO Waukesha. „Wir freuen uns darauf, unsere Motorenforschung und -entwicklung offensiv voranzutreiben, um weiterhin Technologien für eine saubere Energiezukunft zu liefern.“

Die Finanzierung von INNIO Waukesha im Rahmen von REMEDY wird sich über zwei Programmphasen bzw. über drei Jahre erstrecken. Phase 1 soll sich auf Labortests konzentrieren, die die Funktionsfähigkeit der technischen Vorschläge, Ansätze und Systemkomponenten bestätigen. Phase 2 umfasst neben einer Ausweitung des Testumfangs idealerweise auch Feldtests. Mit der neuen Technologie soll das REMEDY-Ziel einer 99,5-prozentigen Methaneinsparung erreicht werden.

Über INNIO

INNIO ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Energieerzeugung und Verdichtung am oder nahe dem Verbrauchsort mit erneuerbaren Gasen oder auf Wasserstoff basierend. Mit den Jenbacher und Waukesha Produkten trägt INNIO dazu bei, Kommunen, der Industrie und der Öffentlichkeit Zugang zu sicherer, bezahlbarer und klimafreundlicher Energieversorgung im Leistungsbereich zwischen 200 kW und 10 MW zu verschaffen. Mit unserem breiten Service-Netzwerk in mehr als 100 Ländern bieten wir außerdem Life Cycle Support und digitale Lösungen für die mehr als 53.000 weltweit ausgelieferten Gasmotoren. Wir entwickeln innovative Technologien, die auf Nachhaltigkeit, Dezentralisierung und Digitalisierung setzen, um den Weg in eine grünere Zukunft zu ebnen. Unsere Unternehmenszentrale befindet sich in Jenbach, weitere Hauptbetriebsstätten liegen in Welland, Ontario, Kanada, sowie in Waukesha, Wisconsin, USA.. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Unternehmens-Website unter www.innio.com. Folgen Sie INNIO auf Twitter und auf LinkedIn.

@ businesswire.com