HES, Energy

HES Energy Systems meldet den kommerziellen Produktstart von HYCOPTER, einer industriegerechten Multirotor-Drohne, die auf große industrielle Wartungsinspektionen ausgerichtet ist.

08.11.2018 - 17:18:31

HES Energy Systems präsentiert Wasserstoff-Multirotor für dreistündige Flugzeit, entwickelt und gebaut in den USA

(Photo: Business Wire)

Das Problem kurzer Flugzeiten ist eine der letzten Hürden im Bereich der Drohnentechnologie. HES hat eine langjährige Reputation als Hersteller der weltweit leichtesten und kompaktesten Brennstoffzellensysteme, die bis zu fünfmal leichter sein können als Lithium-Batterien. Nach einem vor mehr als 10 Jahren in den USA durch ein von der NASA unterstütztes OSU-Team aufgestellten ersten Weltrekord in puncto Distanz hat HES die Grenzen seiner Energiespeichertechnologie immer weiter nach oben verschoben und in Singapur an verschiedenen UAV-Programmen sowie mit führenden Luft- und Raumfahrtinstitutionen rund um den Globus zusammengearbeitet.

HES bietet derzeit eine systemspezifische Energie von 700 Wh/kg und arbeitet mithilfe einer Vielzahl neuartiger Technologien an einer weiteren Steigerung.

Nach jahrelanger Arbeit hat HES nun seine Kerntechnologien in ein speziell angepasstes Multirotor-Design einfließen lassen, sodass die Flugzeit von derzeit 20 bis 30 Minuten bei Verwendung von Lithium-Batterien auf bis zu 3,5 Stunden erhöht werden kann.

Das entwickelte Wasserstoff-Multirotorsystem mit der Bezeichnung HYCOPTER wird nun Präzisionskameras und andere Sensoren viel länger in der Luft halten können, was neue kommerzielle Nutzungsmöglichkeiten eröffnet, während Dienstleister ihre Betriebskosten senken können. Entwickelt wurde de HYCOPTER in Austin, Texas, wo eine lokale Produktionsbasis errichtet wird.

Im HYCOPTER befindet sich ein neuer bahnbrechender Druckregler von 140g, der den Wasserstoffdruck von 350 bar auf 0,5 bar senken kann. Weitere Systemkomponenten sind speziell entwickelte Brennstoffzellenstacks von HES, die mehr als 1 W pro Gramm erzeugen können.

Der HYCOPTER kann in wenigen Minuten mit Wasserstoff in Flaschen industrieller Größenordnung von lokalen Wasserstofflieferanten wiederaufgeladen werden. Mit weiteren Verbesserungen könnten die Plattformen vom Typ des HYCOPTER zudem Produktlieferungen über noch längere Strecken als heute realisierbar ermöglichen. In Zukunft würden Langstrecken-Frachtdrohnen von autonomen Wasserstoff- „Drohnenhäfen“ aus eingesetzt.

Die nächsten Versionen des HYCOPTER werden in transitionalen Flügel-VTOL-Anwendungen zum Einsatz kommen und für die bemannte elektrische Luftfahrt sowie andere Plattformen für flugtechnische Mobilitätsplattformen, die mit verschiedenen internationalen Luft- und Raumfahrtunternehmen diskutiert werden, wird die Kerntechnologie von HES nun entsprechend hochskaliert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com