Floxxo, Toilettensitz

Hand aufs Herz, achten Sie auf eine umfassende Gesundheitsvorsorge? Wir alle wissen, wie wichtig es gerade in zunehmendem Alter ist, seine Gesundheitswerte regelmäßig überprüfen zu lassen, um mögliche Krankheiten rechtzeitig zu erkennen.

14.11.2022 - 10:02:19

Floxxo: Der smarte Toilettensitz misst wichtige Gesundheitswerte. Aber jedes Mal der Gang zum Arzt? Der Weg dorthin und die unangenehmen Untersuchungen sind vielen Menschen zu aufwendig. Die Vorsorge bleibt auf der Strecke. Mit Floxxo, dem smarten Toilettensitz der österreichischen Health and Fit GmbH, könnte diese nun schon zuhause passieren. Im heimischen Badezimmer. In den Alltag integriert und für die ganze Familie. Und auch in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen kann Floxxo zukünftig für Entlastung des Personals sorgen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221114005493/de/

Floxxo: Der smarte Toilettensitz misst wichtige Gesundheitswerte (Photo: Business Wire)

Hightech für den Hintern: Floxxo soll umfassende Gesundheitsvorsorge ermöglichen

Das stille Örtchen besucht jeder Mensch mehrmals täglich. Durch Floxxo kann dieser Gang die eigene Gesundheit und die der Familie schützen. Und das praktisch nebenbei, ganz ohne Aufwand. Denn: 10 Sekunden auf dem smarten Toilettensitz reichen aus, um mehr als 100 wichtige Gesundheitswerte zu messen. Vom Herzrhythmus über die Strahlenbelastung, den Puls, das Körpergewicht bis hin zum Fett- und Wassergehalt des Körpers. Innovative Spitzen-Sensoren liefern die entsprechenden Daten.

Martin Herbst, Chief Executive Officer bei Floxxo, und sein Team haben ein klares Anliegen: „Wir wollen mit unserem Produkt jedem Menschen ein langes und gesundes Leben ermöglichen. Zudem wollen wir Angehörige von älteren Menschen entlasten, ebenso wie Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Ganz einfach dadurch, dass wichtige Werte einfach so ‚nebenbei’' gemessen werden können.“

Denn: Beim Blutdruckmessen ruft die aufblasbare Manschette am Oberarm häufig Angst und Stress hervor. Das führt zu einer Verfälschung des Messergebnisses. Mit Floxxo wird der Blutdruck durch bloßes Hinsetzen gemessen, ganz entspannt ohne Manschette. Somit erhält man valide Werte, entlastet das Personal und ermöglicht eine signifikante Senkung der Kosten bis zu 60 Prozent.

Die Idee, die später zu Floxxo führte, kamen Martin Herbst, dem erfolgreichen Unternehmer, der u.a. das Glasfaserunternehmen Xlink gegründet hat, schon Jahre zuvor - als Produkt aus zahlreichen Gesprächen mit dem deutschen Internisten und Fitnesspapst Dr. Ulrich Strunz und auch irgendwie als Familienangelegenheit: „Aufgrund eines gesundheitlichen Verdachtsfalls bei mir, haben meine Tochter und ich gemeinsam Floxxo entwickelt. Bereits 2008 haben wir mit Medisano einen smarten Toilettensitz inklusive Keramik und Wasserspülung entworfen. Es wurde kein Erfolg, da man dafür die gesamte WC-Anlage hätte umbauen müssen. Wir haben weiter getüftelt und sind letztlich auf Floxxo, die smarte WC-Brille gekommen. Die kann ohne Probleme ausgetauscht werden.“ Floxxo ist komplett eigenfinanziert und wird ausschließlich im DACH-Raum produziert. Das sorgt für eine hohe Qualität, kurze Lieferketten und eine schnelle Logistik.

Die Messergebnisse werden bei der Version ‘Floxxo Privat’ automatisch an die Floxxo App übertragen. Dort hat man jederzeit Zugriff auf Werte, Statistiken und persönliche Empfehlungen. Regelmäßige Updates sollen für eine ständige Erweiterung des Angebotes sorgen. Datensicherheit ist dem Unternehmen dabei ein wichtiges Anliegen. Die Daten werden verschlüsselt zum Handy gesendet und von dort über sichere Kanäle in die Cloud übertragen.

Website: www.floxxo.com

@ businesswire.com