Behandlung G?rtelrose, Impfung G?rtelrose

G?rtelrose ist vielen Menschen ein Begriff, jedoch ist vielen nicht bewusst, mit welch schmerzhaften Symptomen diese Krankheit verbunden ist.

07.11.2022 - 08:17:50

Schmerzen bei G?rtelrose bzw. Herpes Zoster k?nnten durch Impfung f?r alle ab 50 verhindert werden. Wer das Pech hat, betroffen zu sein, wird sich daf?r verfluchen, die Impfung nicht genutzt zu haben. Insbesondere Personen ab 50 Jahren wird empfohlen, sich gegen diese Krankheit impfen zu lassen, um den Ausbruch und die vielf?ltigen, teils dramatischen Krankheitsverl?ufe zu verhindern. Vor allem auch Menschen, die bereits schwere Vorerkrankungen haben, sollten sich vor Herpes Zoster in Acht nehmen und sich impfen lassen. "Fakt ist, dass G?rtelrose sogar zum Tod f?hren kann, wenn der K?rper bereits ausreichend geschw?cht ist", warnt die ?rztliche Leiterin des PHC-Zentrums Donaustadt, Dr. Regina Ewald, vor zu leichtfertigem Umgang mit dieser heimt?ckischen Krankheit. Im Prim?rversorgungszentrum Donaustadt ist eine Impfung jederzeit m?glich.

Wien (pts008/07.11.2022/08:15) - G?rtelrose ist vielen Menschen ein Begriff, jedoch ist vielen nicht bewusst, mit welch schmerzhaften Symptomen diese Krankheit verbunden ist. Wer das Pech hat, betroffen zu sein, wird sich daf?r verfluchen, die Impfung nicht genutzt zu haben. Insbesondere Personen ab 50 Jahren wird empfohlen, sich gegen diese Krankheit impfen zu lassen, um den Ausbruch und die vielf?ltigen, teils dramatischen Krankheitsverl?ufe zu verhindern. Vor allem auch Menschen, die bereits schwere Vorerkrankungen haben, sollten sich vor Herpes Zoster in Acht nehmen und sich impfen lassen. "Fakt ist, dass G?rtelrose sogar zum Tod f?hren kann, wenn der K?rper bereits ausreichend geschw?cht ist", warnt die ?rztliche Leiterin des PHC-Zentrums Donaustadt, Dr. Regina Ewald, vor zu leichtfertigem Umgang mit dieser heimt?ckischen Krankheit. Im Prim?rversorgungszentrum Donaustadt ist eine Impfung jederzeit m?glich. https://www.phc-donaustadt.at

G?rtelrose ist eine schwere, ernstzunehmende Krankheit und sollte nicht untersch?tzt werden

Bei G?rtelrose bzw. Herpes Zoster handelt es sich um eine Viruserkrankung, die sich in einem K?rperausschlag ?u?ert. Der Ausschlag ist rot, l?sst sich durch die Bildung kleiner Bl?schen erkennen und geht mit starkem Jucken, Fieber und Abgeschlagenheit einher. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto mehr breitet sich der Ausschlag aus, bis er letztlich an die Form eines G?rtels erinnert, woher sich auch der Name ableitet. Dieser sieht nicht nur unsch?n aus, sondern ist vor allem au?erordentlich schmerzhaft. Das Virus, das diese Krankheit ausl?st, kann verschiedene K?rperteile angreifen. H?ufig tritt es jedoch im Bereich der Brust- und Lendenwirbels?ule auf und bef?llt die dort ans?ssigen Nerven. In selteneren F?llen kann das Virus auch Arme, Beine, Bauch oder den R?cken angreifen. Besonders bei ?lteren Menschen kommt es hin und wieder vor, dass das Gesicht betroffen ist.

Im ?brigen gibt es die Krankheit auch ohne den typischen Hautausschlag. In diesem Fall ist es f?r ?rzt:innen schwieriger, die richtige Diagnose zu stellen, da Fieber und Abgeschlagenheit auch mit vielen anderen Krankheitsbildern ?bereinstimmen.

Einmal ist keinmal! G?rtelrose kommt aber mehrmals

Wie bei vielen Viruserkrankungen kann es zu einem erneuten Ausbruch der G?rtelrose kommen, wenn das Virus reaktiviert wird. Die Reaktivierung tritt dabei meistens in Zusammenhang mit einer allgemeinen Schw?chung des K?rpers auf, also wenn das Immunsystem durch eine gleichzeitig oder zuvor eingetretene Erkrankung belastet ist. "G?rtelrose ist ?u?erst unangenehm und birgt das Risiko eines erneuten Ausbruchs. All denjenigen, die eine Vorerkrankung haben oder ?ber 50 Jahre alt sind, rate ich dringend zu einer Impfung", fasst Dr. Ewald zusammen.

Kontakt: Prim?rversorgung Donaustadt 1220 Wien, Zschokkegasse 140/33, an der U2-Station "Donauspital" Tel.: 01 34 30 132 oder Fax: 01 34 30 132 99 E-Mail: ordination@phc-donaustadt.at Homepage: https://www.phc-donaustadt.at/

?ffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr. 8-13 Uhr und 14-19 Uhr Di. 7-12 Uhr und 14-19 Uhr

Ordinationsbesuch ohne Voranmeldung!

Verrechnung mit allen Kassen wie ?GK, BVAEB, SVS und KFA ?ber e-Card sowie auch Privat

(Ende)

Aussender: Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis f?r Allgemeinmedizin OG Ansprechpartner: Regina Ewald Tel.: +43 664 512 44 65 E-Mail: Dr.EWALD.Regina@gmx.at Website: www.phc-donaustadt.at

Wien (pts008/07.11.2022/08:15)

@ pressetext.de