Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
FREE NOW, Taxi-App

- FREE NOW bietet erstmals einen 25 % Gutschein, der in allen neun Ländern, in denen die App vertreten ist, gilt.

14.08.2019 - 14:51:44

Entspannter Urlaub mit FREE-NOW-Taxi-App. Damit können Urlauber die App in über 100 europäischen Städten nutzen! - 30 % der österreichischen FREE-NOW-Kunden nutzen die App bereits im Ausland. - Die österreichischen FREE-NOW-Kunden schätzen neben Deutschland (17 %) auch Spanien (5 %) und Italien (3 %) als beliebte Reiseziele.

Wien (pts023/14.08.2019/14:50) - - FREE NOW bietet erstmals einen 25 % Gutschein, der in allen neun Ländern, in denen die App vertreten ist, gilt. Damit können Urlauber die App in über 100 europäischen Städten nutzen! - 30 % der österreichischen FREE-NOW-Kunden nutzen die App bereits im Ausland. - Die österreichischen FREE-NOW-Kunden schätzen neben Deutschland (17 %) auch Spanien (5 %) und Italien (3 %) als beliebte Reiseziele.

Mehr als die Hälfte der Europäer (63 %) haben in diesem Jahr einen Sommerurlaub geplant. Das beliebteste Reiseziel ist Spanien mit seinen atemberaubenden Stränden, aufregenden Städten und perfektem Wetter.

In der ersten Jahreshälfte 2019 wurden 1.415.000 Touren von FREE-NOW-Passagieren außerhalb ihres Heimatlandes gebucht. "Wir sehen, dass immer mehr Passagiere die FREE-NOW-App auf Reisen nutzen. Für Passagiere ist es einfach, FREE NOW in über 100 europäischen Städten zu nutzen - es besteht keine Notwendigkeit, die Zahlungsmethode zu ändern oder neue Daten einzugeben - die App funktioniert in Spanien genauso wie in Italien oder Großbritannien und die Qualität der Fahrt ist garantiert. Deshalb bieten wir erstmals einen 25 % Rabatt für Passagiere an, der in allen Ländern gültig ist", sagt Eckart Diepenhorst, CEO Europe bei FREE NOW. Die Einlösung des Gutscheins ist simpel: Einfach den Gutscheincode "HELLOFREENOW" zum Profil hinzufügen und eine vergünstigte Fahrt zwischen dem 15. August und dem 1. September genießen. Der Fahrer erhält natürlich immer den vollen Fahrpreis.

"Unsere Kunden nutzen FREE NOW nicht nur zu Urlaubsbeginn für die Fahrt zum Flughafen, sondern sie rufen sich auch ein FREE-NOW-Taxi, wenn sie am Zielort angekommen sind. Dies ist ein großer Vorteil für FREE-NOW-Fahrer, da ihr Kundenstamm wächst und sie Menschen aus ganz Europa begrüßen können", sagt Sarah Lamboj, Österreich-Geschäftsführerin von FREE NOW (vormals mytaxi). 30 % der österreichischen FREE-NOW-Kunden nutzen die App bereits im Ausland, 17 % davon in Deutschland, 5 % in Spanien und 3 % in Italien. "Und die Zahlen zeigen deutlich, dass auch die Passagiere dies zu schätzen wissen. Unabhängig davon, in welchem Land FREE NOW verwendet wird, können die Kunden immer unsere Zuverlässigkeit, Ortskenntnis und hohe Servicequalität genießen", so Lamboj.

Andere Länder, andere Sitten, gleiche App Auch wenn sich die App nicht ändert, gibt es immer noch einige Unterschiede, wenn es darum geht, in anderen Ländern ein Taxi zu nehmen. Hier sind die wichtigsten:

- Gepäck In Spanien und Italien ist die Regel für das Gepäck einfach: Die Passagiere können so viel Gepäck mitnehmen, wie im Kofferraum Platz hat. Die portugiesischen Regeln sind etwas spezifischer: Im Preis inbegriffen ist nur das Mitnehmen des Passagiers, Gepäck kostet 1,60 Euro extra. In Wien fallen keine Kosten für Gepäck an.

- Wo man sitzt In Österreich wählen allein reisende Passagiere im Taxi meist die Rückbank. Dasselbe gilt für Italien, Spanien, Portugal und Polen. Auch in diesen Ländern wird der Beifahrersitz nur bei beengten Platzverhältnissen verwendet, wenn drei oder vier Personen zusammen reisen. Anders bei unseren deutschen Nachbarn: Hier ist es üblich, sich auch als Alleinreisender auf den Beifahrersitz zu setzen. In Irland und Schweden ist es der Fahrgast, der entscheidet, wo er sitzt, meistens aber auf der Rückbank.

- Lebensmittel und Getränke Getränke und Snacks sind in Taxis in Portugal, Italien und Polen strengstens verboten. In Deutschland, Spanien wie auch in Österreich kann der Fahrer entscheiden, ob man im Auto essen darf.

- Trinkgeld In Spanien, Portugal und Italien erwarten die Fahrer kein Trinkgeld, wenn Fahrgäste trotzdem ein Trinkgeld geben wollen, sind 5 % des Fahrpreises angemessen. In Deutschland werden Trinkgelder für einen guten Service geschätzt, in der Regel beträgt das Trinkgeld 10 bis 20 % des Fahrpreises. Ebenso in Österreich, der Taxifahrer freut sich, wenn guter Service mit Trinkgeld belohnt wird.

- XL-Taxis Wenn man mit der ganzen Familie reist, reicht ein normales Taxi manchmal einfach nicht aus. In der FREE-NOW-App können Passagiere ein XL-Taxi mit fünf bis acht Sitzen auswählen. Es ist normalerweise etwas teurer als ein normales Taxi, aber billiger als zwei separate Autos.

Über FREE NOW FREE NOW (ehemals mytaxi) ist ein führender Anbieter von Multiservice-Mobilität, der in 100 Städten in ganz Europa tätig ist. Mit rund 14 Millionen Taxi-Fahrgästen und über 100.000 registrierten Taxi-Fahrern ist FREE NOW die führende App in diesem Bereich in Europa. In Österreich werden in Kürze auch Hive E-Scooter in die FREE-NOW-App integriert werden. FREE NOW ist Teil des im Februar 2019 gegründeten Mobilitäts-Joint-Ventures von BMW und Daimler. Heute arbeitet FREE NOW mit 750 Mitarbeitern aus 68 Nationen in 26 Niederlassungen in ganz Europa. Eckart Diepenhorst ist der CEO Europe von FREE NOW. https://free-now.com/at

Fotos anbei, Abdruck honorarfrei: BU1: FREE NOW: Taxinutzung in Europas Hauptstädten BU2: FREE NOW Taxi vor der Wiener Karlskirche BU3: Sarah Lamboj, FREE NOW Geschäftsführerin Österreich

Rückfragenhinweis: comm:unications, Agentur für PR, Events & Marketing Sabine Pöhacker, Tel.: +43 (0)1 315 14 11-0, sabine.poehacker@communications.co.at Servitengasse 6/8, 1090 Wien

FREE NOW Sarah Lamboj, Tel.: +43 (0)676 839 17 202, sarah.lamboj@free-now.com Lazarettgasse 9, 1090 Wien

(Ende)

Aussender: Pöhacker Sabine - comm:unications Ansprechpartner: Sabine Pöhacker Tel.: +43 1 3151411-0 E-Mail: sabine.poehacker@communications.co.at Website: www.communications.co.at

Wien (pts023/14.08.2019/14:50)

@ pressetext.de