Konsortium, ENGAGE

European DataWarehouse (EDW) meldet gemeinsam mit Hypoport BV, Università Ca’ Foscari Venezia, Woonnu B.V., Unión de Créditos Inmobiliarios S.A. Establecimiento Financiero de Crédito und Dexai-Etica Artificiale den Start des Projekts „Engage for ESG Activation Investments“ (ENGAGE), das von der Europäischen Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA) im Rahmen des LIFE-Programms Fördermittel erhält.

16.11.2022 - 17:49:18

Das marktgesteuerte, von der EU finanzierte Konsortium ENGAGE erhält Fördermittel, um dem Daten- und Finanzierungsbedarf für die Dekarbonisierung des europäischen Gebäudebestands gerecht zu werden

Das Ziel von ENGAGE ist es, gemeinsam einen zukunftssicheren, innovativen Daten- und Finanzierungsrahmen für energieeffiziente Hypotheken- und Renovierungsfinanzierungen zu schaffen, um Investitionen in die nachhaltige Energienutzung für private Investoren attraktiver zu machen und an den Zielen der nachhaltigen Finanzpolitik der EU auszurichten.

Marco Angheben, Projektkoordinator und Head of Business Development and Regulatory Affairs von EDW, äußert sich dazu wie folgt: „Wir von European DataWarehouse freuen uns, dieses Konsortium zu leiten, das die notwendige technische und juristische Vielfalt für eine erfolgreiche Projektumsetzung und eine positive Wirkung auf den Markt für nachhaltige Finanzierungen in sich vereinen wird.“

„Wir freuen uns sehr, in ganz Europa den Weg für ein starkes Wachstum der in die Energieeffizienz getätigten Investitionen zu ebnen“, so Vincent Mahieu von Hypoport. „Es erfordert eine solide regulatorische und technische Infrastruktur, damit alle Marktteilnehmer, auch die Verbraucher, ihr enormes Potenzial ausschöpfen können. Wir sind stolz darauf, Fördermittel von der CINEA zu erhalten, und werden dadurch in unserem Tun ermutigt.“

Das Team von ENGAGE wird über einen Zeitraum von drei Jahren an der Entwicklung einer standardisierten Vorlage für die Offenlegung von Energieeffizienzdaten für Hypothekenkredite arbeiten, die den wichtigsten europäischen Vorschriften entspricht. Die Vorlage wird über das Green Investment Portal bereitgestellt werden.

Das ENGAGE-Rahmenwerk für energieeffiziente Hypotheken und Renovierungen wird durch die Umsetzung und Anwendung der relevanten Abschnitte der EU-Taxonomie und der künftigen Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) im niederländischen und spanischen Bau- und Hypothekenkreditgeschäft für Transparenz sorgen, was letztendlich zur Standardisierung innovativer und auf Dekarbonisierung ausgerichteter Kapitalmarktfinanzierungsmaßnahmen beitragen wird.

Hintergrund des Projekts

Ganz entscheidend für das Ziel der EU, bis 2050 einen emissionsfreien Gebäudebestand zu erreichen, ist es, Anreize für private Investitionen zu schaffen und die Finanzierung grüner Kredite zu fördern. ENGAGE zielt darauf ab, eine Lösung für die Offenlegung von Daten für Hypothekenfinanzierungen und regulatorische Zwecke in einem einheitlichen Format bereitzustellen. Es soll die wichtigsten europäischen ESG-Vorschriften wie etwa die EU-Taxonomie, den EU-Standard für grüne Anleihen sowie die Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) berücksichtigen. Daher ist es das Ziel von ENGAGE, ein wirklich neues Format bereitzustellen, das sowohl den Banken als auch den Regulierungsbehörden und den Anlegern zugutekommt. Dazu werden die bestehenden Offenlegungsverfahren für Hypotheken mit neuen, vor Kurzem angekündigten ESG-Vorschriften wie der EU-Taxonomie kombiniert. Die Schaffung von Transparenz hinsichtlich Definitionen und Anforderungen in Bezug auf den Datenbedarf wird es den Finanzinstituten ermöglichen, diesen Bedarf auch auf die Verbraucherprodukte zu übertragen.

Weshalb ENGAGE?

Gebäude sind in der EU für rund 40 Prozent des Energieverbrauchs und für 36 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Gegenwärtig werden in Europa etwa 75 Prozent der Bestandsgebäude als „energieineffizient“ eingestuft. Jedoch werden 85 bis 95 Prozent der heutigen Gebäude auch noch im Jahr 2050 genutzt werden. Jedes Jahr wird etwa 1 Prozent aller Gebäude einer energieeffizienten Renovierung unterzogen.1 Hausrenovierungen und deren Finanzierung sollen zunehmen. Die Finanzierung der energetischen Sanierung des Immobilienbestands ist eine wichtige Komponente bei der Realisierung der Zielsetzungen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Der Hypothekenmarkt kann bei der Finanzierung von Hausrenovierungsprogrammen, die auf die Verbesserung der Energieeffizienz des europäischen Gebäudebestands abzielen, eine entscheidende Rolle spielen. Das ENGAGE-Rahmenwerk für energieeffiziente Hypotheken und Renovierungen wird durch die Umsetzung und Anwendung der relevanten Abschnitte der EU-Taxonomie und der künftigen Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) im niederländischen und spanischen Bau- und Hypothekenkreditgeschäft für Transparenz sorgen, was letztendlich zur Standardisierung innovativer und auf Dekarbonisierung ausgerichteter Kapitalmarktfinanzierungsmaßnahmen beitragen wird.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Mitfinanziert von der Europäischen Union. Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind jedoch ausschließlich die des Autors bzw. der Autoren und geben nicht notwendigerweise die Ansichten und Meinungen der Europäischen Union oder der CINEA wieder. Weder die Europäische Union noch die Bewilligungsbehörde können für diese verantwortlich gemacht werden.

1 https://ec.europa.eu/info/news/focus-energy-efficiency-buildings-2020-feb-17_en

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com