Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Glasfaserinfrastruktur, Großbritannien

euNetworks Group Limited („euNetworks“), ein westeuropäischer Anbieter von Breitbandinfrastruktur, hat heute eine strategische Investition in den Aufbau einer wichtigen Internet-Infrastrukturverbindung von Dublin über London bis Lowestoft bekannt gegeben.

04.11.2019 - 14:59:36

euNetworks implementiert neue, wichtige Glasfaserinfrastruktur in Großbritannien und Irland. Dieses hochmoderne, hochkapazitive Leitungs- und Dark Fibre-System nutzt neue, extrem verlustarme Glasfasern, die minimale Kosten pro Bit erzeugen. Diese Spezifikation, kombiniert mit der einzigartigen Streckenführung des Systems, erfüllt die Forderung von Unternehmen nach Möglichkeiten zur Datenübertragung in der Größenordnung von mehreren Terabit.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191104005509/de/

Super Highway 1 - Rockabill shore end cable lay (Photo: Business Wire)

Super Highway 1 verbindet Dublin per Unterseekabel über Southport und Manchester mit London und Lowestoft. Auf diese Weise werden wichtige Rechenzentren direkt verbunden. Diese erhebliche Investition in die nationale Infrastruktur Großbritanniens ergänzt die laufenden Investitionen von euNetworks in Dublin, London und Manchester. Sie finanziert außerdem das seit einigen Jahren erste neue Unterseekabelsystem (Rockabill) in der Nordirischen See.

euNetworks konzentriert sich auf Rechenzentrumskopplungen mittels hochperformanter Datenübertragungstechnik sowohl innerhalb von europäischen Städten als auch auf überregionaler Fernebene. Super Highway 1 unterstützt laufende Investitionen von Unternehmen, die Rechenzentren in Ballungsräumen ausbauen und ihre regionale Präsenz stärken.

Die Baumaßnahmen begannen im März 2019, und die Dienste sollen Kunden in der Woche ab dem 25. November zur Verfügung stehen. Dieses extrem verlustarme Netzwerk repräsentiert eine gänzlich neue Bereitstellung von Glasfaserkabeln. Es umfasst 1.000 Kilometer hochfaserige Glasfaserkabel, 340 neue Kammern, 239 neue Glasfaserverspleißungen, 2 neue Kabellandestationen und 4 neue ILA/PoP-Standorte. Auf der terrestrischen Stecke wird das verlustarme Kabel Corning SMF28 Ultra G657 verlegt. Im Rockabill-Unterseesystem wurde Corning SMF28-ULL G654C eingesetzt.

Das neue Unterseekabel ist auf minimale Dämpfung ausgelegt, und die Entfernung zwischen zwei Wartungsschächten unter Wasser beträgt 221 km. Die Strecke folgt zwar einem historisch etablierten, hoch zuverlässigen Unterseekorridor, unterscheidet sich jedoch von anderen aktiven und geplanten Systemen. euNetworks arbeitete gemeinsam mit McMahon Design & Management Ltd („MDM“) an der Unterseekonstruktion, wobei MDM für das Entwicklungskonzept, Genehmigungen, Lizenzierung und Kabelverlegung zuständig war. Die Küstenabschlussarbeiten in Portrane und anschließend in Southport wurden im Juli 2019 durchgeführt, und die wichtigsten Kabelverlegungsarbeiten waren Anfang September 2019 abgeschlossen.

„Super Highway 1 ist eine bedeutende Investition in die westeuropäische Bandbreiteninfrastruktur“, so Brady Rafuse, Chief Executive Officer von euNetworks. „Ein wichtiger Aspekt für unsere Kunden: Mit diesem Netzwerkausbau setzen wir unsere Bestrebungen fort, eine hoch skalierbare, von uns geleitete und betriebene Glasfaserinfrastruktur zu liefern, die den kundenseitigen Anforderungen entspricht.“

„Die Vernetzung von Rechenzentren ist nach wie vor von entscheidender Bedeutung für Unternehmen“, ergänzte Rafuse. „Dieses neue Glasfasersystem bietet die zur Unterstützung von zahlreichen Unternehmen in Irland und Großbritannien lebenswichtige Infrastruktur, deren Vernetzungsanforderungen kontinuierlich steigen. Dazu zählen zahlreiche Hyperscale-Unternehmen mit einer starken und expandierenden Präsenz in Irland und darüber hinaus.“

„Unser Dank gilt all denen, die uns bei diesem wichtigen Projekt unterstützt haben. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden in dieser Region, um ihnen die Bandbreite in der Größenordnung zu liefern, die sie benötigen“, bemerkte Rafuse abschließend.

Über euNetworks

euNetworks ist ein Bandbreiten-Infrastrukturunternehmen. Es besitzt und betreibt 17 Glasfaser City-Netze, die mit einem leistungsstarken Langstreckennetz verbunden sind, das 51 Städte in 15 europäischen Ländern abdeckt. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich Rechenzentrumskonnektivität und verbindet heute mehr als 400 Rechenzentren direkt. euNetworks ist außerdem ein führender Anbieter von Cloud-Konnektivität und bietet spezialisierte City- und Langstrecken-Services wie Dark Fibre, Wavelength und Ethernet. Wiederverkäufer, Finanzdienstleister, Content-, Medien- und Mobilfunkanbieter, Rechenzentrumsbetreiber und Unternehmen profitieren von euNetworks einzigartigen Glasfaser- und Leerrohrnetzen, die auf ihren hohen Bandbreitenbedarf zugeschnitten sind.

Weitere Informationen finden Sie unter eunetworks.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com