Heldenfriedhof, USA

Es besteht kein Zweifel daran - Amerika liebt Waffen und Amerika liebt sein Militär.

05.04.2018 - 09:16:38

Donald Trumps Amerika: Eine kriegerische Nation, mit ihren kriegerischen Symbolen bis in den Tod. Wie sehr dieses Land auch seine Gefallenen inszeniert, zeigt ein neues Fotobuch. Dieses Fotoprotokoll des in Wien lebenden Kärntner Fotografen Alois Gmeiner ist eine subjektive Bestandsaufnahme eines Landes, das bis heute militärisch eingestellt ist.

Wien/Klagenfurt/Washington (pts015/05.04.2018/09:15) - Es besteht kein Zweifel daran - Amerika liebt Waffen und Amerika liebt sein Militär. Wie sehr dieses Land auch seine Gefallenen inszeniert, zeigt ein neues Fotobuch. Dieses Fotoprotokoll des in Wien lebenden Kärntner Fotografen Alois Gmeiner ist eine subjektive Bestandsaufnahme eines Landes, das bis heute militärisch eingestellt ist.

Das Objekt vor der Kamera des Fotografen ist der 252 Hektar große Arlington National Cemetery, der bereits 1886 während des Sezessionskrieges der Nord- gegen die Südstaaten errichtet wurde. Gmeiner interessiert sich dabei nicht für die Geschichte und die hochdekorierten Helden und auch Präsidenten, die auf diesem Friedhof liegen, sondern für die Symmetrie der vielen Grabsteine und damit die perverse Ästhetik des Todes und des Krieges. Er dokumentiert die Masse an Menschenleben, die in den Kriegen Amerikas ihr Leben gelassen haben: "Mir geht es um die erschreckende Ästhetik dieses Ortes. Um diese penibel und militärisch korrekte Aneinanderreihung der tausenden Grabsteine, die in ihrer unüberschaubaren Masse eine Symmetrie des Schreckens und des Todes bilden." Symmetrie des Todes - Arlington Cemetery: Als Taschenbuch und eBook: https://amzn.to/2q4USO1

Dunkle Schwarz-Weiß-Fotos - passend für diesen Ort des Todes!

"Für mich zeugt meine Fotodokumentation, die sehr bewusst in dunklem Schwarz-Weiß gehalten ist, daher einerseits von Bewunderung für die Ikonisierung des Militärs und des Soldatentums in Amerika. Andererseits soll es auch diesen Wahn des Krieges und vor allem auch der Kriegsverherrlichung aufzeigen. Dem Tod auf dem Schlachtfeld wird über Generationen hinweg auf solchen Friedhöfen gehuldigt. Für die Hinterbliebenen ist es Trost und Stolz. Ob der Tod deshalb auch Sinn ergibt, bleibt unbeantwortet."

Wer sich die Fotos betrachtet, wird feststellen, dass es nicht um eine korrekte und allumfassende Dokumentation dieses Friedhofes geht. Schon gar nicht um eine Auflistung berühmter Gräber von Generälen oder Präsidenten - immerhin ist hier der letzte Ruhestätte von Präsident Kennedy. Nein, das war Gmeiner nicht wichtig, das machen schon andere. Gmeiner: "Mich haben schon als Kind diese Fotografien der schier endlosen Reihen von kleinen Grabsteinen fasziniert. Darum wollte ich diesen Ort des Todes einmal besuchen und es selbst sehen und auch auf meine Weise dokumentieren."

Fotobuch: Symmetrie des Todes - Arlington Cemetery ISBN: 978-3746050027 132 Seiten Als Taschenbuch im Buchhandel und: https://amzn.to/2q4USO1 ebook: https://amzn.to/2Ha6Deu Verlag: http://www.ideenmanufaktur.info

(Ende)

Aussender: Der Pressetherapeut Ansprechpartner: Alois Gmeiner Tel.: 0043/699 133 20 234 E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com Website: www.pressetherapeut.com

Wien/Klagenfurt/Washington (pts015/05.04.2018/09:15)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!