Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dun, Bradstreet

Dun & Bradstreet Holdings, Inc.

08.10.2020 - 12:36:30

Dun & Bradstreet schließt Vereinbarung zur Übernahme des führenden europäischen Daten- und Analyseunternehmens Bisnode ab. („Dun & Bradstreet“ oder das „Unternehmen“) (NYSE:DNB), ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analysen für geschäftliche Entscheidungen, meldete heute über seine Tochtergesellschaft Dun & Bradstreet Holdings BV den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zum Kauf der ausstehenden Aktien der Bisnode Business Information Group AB („Bisnode“), einer führenden europäischen Daten- und Analysefirma und langjähriges Mitglied des Dun & Bradstreet Worldwide Network. Der geschätzte Kaufpreis bei Closing beträgt 7,2 Milliarden SEK bzw. etwa 818 Millionen US-Dollar. Die Transaktion wird voraussichtlich im Januar 2021 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und der üblichen Closing-Bedingungen.

übertragen. Im Anschluss an die Telefonkonferenz ist eine Aufzeichnung des Webcasts auf der Website verfügbar.

Über Dun & Bradstreet

Dun & Bradstreet, ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analysen für geschäftliche Entscheidungen, erlaubt Unternehmen auf der ganzen Welt die Verbesserung ihrer Geschäftsergebnisse. Die Daten-Cloud von Dun & Bradstreet ermöglicht Lösungen und liefert Einblicke, mit denen die Kunden ihre Umsätze beschleunigen, Kosten senken, Risiken mindern und ihr Geschäft transformieren können. Seit 1841 vertrauen Unternehmen aller Größen auf Dun & Bradstreet bei Risikomanagement und der Erkennung von Chancen.

Über Bisnode

Bisnode ist ein führender europäischer Anbieter von Daten und Analysen. Er ist darauf spezialisiert, Kredit-, Geschäfts- und Marktinformationen individuell aufzubereiten, damit Unternehmen leichter fundierte Entscheidungen treffen können. Bisnode ist der größte strategische Partner von Dun & Bradstreet für die Regionen Skandinavien, DACH und Mitteleuropa. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stockholm (Schweden) und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, darunter Aussagen über Erwartungen, Hoffnungen, Absichten oder Strategien in Bezug auf die Zukunft. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Überzeugungen des Managements von Dun & Bradstreet, auf von ihm gemachten Annahmen und auf Informationen, die ihm gegenwärtig zur Verfügung stehen. Da solche Aussagen auf Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Finanz- und Betriebsergebnisse beruhen und keine Tatsachendarstellungen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen. Dun & Bradstreet übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten, denen zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen, gehören unter anderem: (i) unsere Fähigkeit, die Übernahme von Bisnode zu vollziehen, einschließlich des Erhalts der behördlichen Genehmigungen und der Erfüllung aller anderen Closing-Bedingungen; (ii) der Ausbruch einer Krankheit, einer weltweiten oder lokalen gesundheitlichen Pandemie oder Epidemie oder die Furcht vor einem solchen Ereignis (wie der weltweiten COVID-19-Pandemie), einschließlich der globalen wirtschaftlichen Unsicherheit und der daraufhin ergriffenen Maßnahmen; (iii) die kurz- und langfristigen Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie, einschließlich des Tempos der Erholung oder eines künftigen Wiederauftretens; (iv) unsere Fähigkeit, unsere strategischen Pläne zur Transformation des Unternehmens umzusetzen und auszuführen; (v) unsere Fähigkeit, zeitnah Lösungen zu entwickeln oder zu verkaufen oder Kundenbeziehungen aufrechtzuerhalten; (vi) Wettbewerb um unsere Lösungen; (vii) Schädigung unserer Marke und Reputation; (viii) ungünstige weltweite Wirtschaftsbedingungen; (ix) Risiken in Verbindung mit internationaler Operation und Expansion; (x) Unvermögen einer Verhinderung von Zwischenfällen hinsichtlich der Cybersicherheit oder des Eindrucks, dass vertrauliche Informationen nicht sicher sind; (xi) mangelnde Integrität unserer Daten oder Systeme; (xii) Systemausfälle und/oder personalbedingte Störungen, die die Lieferung unserer Lösungen an unsere Kunden verzögern könnten; (xiii) Zugangsverlust zu Datenquellen; (xiv) Unvermögen unserer Software-Anbieter und Netzwerk- und Cloud-Provider, die erwartete Leistung zu erbringen bzw. eine Beendigung unserer Beziehung; (xv) Verlust oder Beeinträchtigung eines oder mehrerer unserer wichtigsten Kunden, Geschäftspartner oder öffentlichen Aufträge; (xvi) Abhängigkeit von strategischen Allianzen, Joint Ventures und Übernahmen zum Ausbau unseres Geschäfts; (xvii) unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum angemessen bzw. kosteneffizient zu schützen; (xviii) Ansprüche aus der Verletzung geistigen Eigentums; (xix) Unterbrechungen, Verzögerungen oder Ausfälle von Abonnement- oder Zahlungsverarbeitungsplattformen; (xx) Risiken im Zusammenhang mit der Übernahme und Integration von Unternehmen und der Veräußerung bestehender Unternehmen; (xxi) unsere Fähigkeit, Mitglieder des Führungsteams zu halten und qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu behalten; (xxii) Einhaltung staatlicher Gesetze und Vorschriften; (xxiii) Risiken im Zusammenhang mit unserer Struktur und unserem Status als „beherrschtes Unternehmen“; und (xxix) die anderen Faktoren, die unter den Überschriften „Risk Factors“, „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“, „Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements“ und in anderen Abschnitten unseres endgültigen Prospekts vom 30. Juni 2020, der am 2. Juli 2020 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, im Quartalsbericht des Unternehmens auf Formular 10-Q für das am 30. Juni 2020 beendete Quartal und in den danach bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com