DTE, Mio

DT Equipment ehf.

05.10.2018 - 19:19:52

DTE erhält 1,4 Mio. Euro aus EU-Förderprogramm Horizon 2020. (DTE), ein führendes Unternehmen im Bereich der Inline-Kompositionsanalyse für die Metallindustrie, gab heute bekannt, dass es Mittel in Höhe von 1,4 Mio. Euro aus dem Förderprogramm Horizon 2020 der Europäischen Kommission erhalten hat. Die Fördermittel dienen der Weiterentwicklung der branchenweit ersten Technologie zur Echtzeitkontrolle der Aluminiumverhüttung.

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung und die damit einhergehende Anerkennung“, kommentierte Sveinn Gudmundsson, CEO bei DTE. „Mit dieser Förderung honoriert die Europäische Kommission das Potenzial unserer Lösung, die Herausforderungen der Aluminiumverhüttung im Hinblick auf die Optimierung der metallurgischen Leistung, Kosteneffizienz, Produktivität und Qualität zu erfüllen. Dafür danken wir der Europäischen Kommission.“

Die in großem Umfang betriebene Aluminiumproduktion ist ein komplexer, hochtechnischer und gefährlicher Prozess, bei dem Aluminium mittels Hochtemperaturelektrolyse und nachfolgender Veredelungsschritte verarbeitet wird. Während des gesamten Verfahrens werden Aluminiumproben zwecks Elementanalyse entnommen, um die weiteren Verarbeitungsanforderungen zu bestimmen, die für die Herstellung von Metall der geforderten Reinheit und Zusammensetzung erforderlich sind. Zurzeit erfolgt die Probenahme manuell, indem flüssiges Metall zum Abkühlen in einer Pfanne abgeschöpft wird. Die aufgegossene Probe wird dann zum Labor vor Ort transportiert. Dieser Vorgang wiederholt sich mehrere hundert Male pro Tag – ein umständlicher, kostspieliger Prozess, der das Feedback der Produktionssteuerungsdaten verzögert und zu Ungenauigkeiten sowie Ineffizienz führt.

Mittels Laser-Emissionsspektrometrie (LIBS) liefert der Element Analyzer von DTE (DTE-EA) eine genaue chemische Analyse der wichtigsten Elementkontaminanten im geschmolzenen Aluminium in Echtzeit, ohne die Oberfläche des Metalls zu berühren. Manuelle Eingriffe oder Labormessungen entfallen dabei komplett. Die Nachweisgrenze (LOD) liegt im Arbeitsbereich für die Elementanalyse in der Aluminiumbranche, und die Fehlergenauigkeit im Vergleich zu Referenzmaterial bei der In-situ-Analyse ist unübertroffen. Während LIBS in den verschiedensten Bereichen eingesetzt wird, wurde der DTE-EA vom branchenführenden DTE-Expertenteam gezielt für den Dauerbetrieb in den rauen Bedingungen der Aluminiumverhüttung entwickelt. Das Analysegerät nimmt Messungen direkt an der Oberfläche des geschmolzenen Aluminiums vor – eine beträchtliche Herausforderung, für die das Unternehmen mehrere Patente angemeldet hat.

Der DTE-EA ergänzt gezielt die aktuellen Probenahmeverfahren für die Prozess- und Qualitätskontrolle. Er bietet Prozess-Feedback in Echtzeit, sorgt durch schnellere und häufigere Messungen für Energie- und Prozesskosteneinsparungen und optimiert die Bedienersicherheit durch Minimierung menschlicher Eingriffe.

DTE stellt sein Analysegerät auf der Aluminium 2018 Exhibition vor, die vom 9. bis 11. Oktober in Düsseldorf stattfindet.

###

Über DT Equipment

Schwerpunkt von DTE mit Sitz in Reykjavik, Island, ist die Produktionsprozesskontrolle der nächsten Generation für die Metallindustrie in Richtung Industrie 4.0. Das Aushängeschild des Unternehmens, die DTE-EA-Produktpalette, bietet erstmals in der Branche direktes Sampling und eine direkte Kompositionsanalyse von Metallschmelze. Damit bedienen diese Lösungen die Nachfrage nach Ergänzung und Ersatz der zurzeit langsamen, kostspieligen und manuellen Methoden für die Prozess- und Qualitätskontrolle durch Inline-Analyse von Spurenstoffen in Echtzeit. Prozess-Feedback in Echtzeit bietet erhebliche Vorteile wie beispielsweise optimierte Produktionseffizienz, Energie- und Prozesskosteneinsparungen durch schnellere, häufigere Messungen und höhere Bedienersicherheit durch Reduzierung der erforderlichen menschlichen Eingriffe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.dtequipment.com

Über Horizon 2020

Mit Fördermitteln von knapp 80 Mrd. Euro, die für 7 Jahre (2014 bis 2020) ausgeschrieben werden, ist Horizon 2020 das bislang umfangreichste Forschungs- und Innovationsprogramm der EU. Hinzu kommen private Investitionen, die das Programm anlocken wird. Horizon 2020 verspricht noch mehr bahnbrechende Fortschritte, Entdeckungen und Weltneuheiten, die als großartige Ideen aus den Labors auf den Markt gelangen. Erreicht werden soll dies durch die Verknüpfung von Forschung und Innovation, wobei Horizon 2020 hervorragende wissenschaftliche Leistungen, industrielle Führung und die Bewältigung sozialer Herausforderungen in den Vordergrund stellt. Das Programm soll sicherstellen, dass Europa wissenschaftliche Leistungen der Weltklasse erreicht, Innovationsbarrieren überwindet und die Zusammenarbeit des privaten und öffentlichen Sektors im Hinblick auf Innovation fördert.

Weitere Informationen: https://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/en/what-horizon-2020

Zukunftsbezogene Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, ausgenommen der auf historischen Tatsachen basierenden, sind zukunftsbezogene Aussagen oder können zukunftsbezogene Aussagen sein. Zukunftsbezogene Aussagen beinhalten Aussagen über künftige Erwartungen und beruhen auf aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements. Diese beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen implizierten abweichen. Diesen zukunftsbezogenen Aussagen darf kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Jede zukunftsbezogene Aussage gilt ausschließlich zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen verpflichtet sich in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsbezogener Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder anderer Gründe. Alle zukunftsbezogenen Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich eingeschränkt durch die Vorsichtshinweise, die hier enthalten sind oder auf die in diesem Abschnitt Bezug genommen wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com