Dreamlines, Cruise1st

Dreamlines hat heute den Vollerwerb von 100 Prozent der Anteile von Cruise1st bestätigt.

17.05.2018 - 11:31:33

Dreamlines kauft Cruise1st und tritt in den britischen Markt ein. Die Akquisition von Cruise1st markiert den Markteintritt von Dreamlines in Großbritannien. Über die finanziellen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Nachdem Dreamlines bereits Marktführer in Deutschland ist, übernimmt das Unternehmen diese Rolle nun auch in Australien und Singapur. „Down Under“ betreibt Dreamlines die beiden Marken CruiseAway und Cruise1st.

Cruise1st bringt zusätzliche 180 Mitarbeiter in die Dreamlines Gruppe ein, die damit auf rund 600 Mitarbeiter anwächst. 2017 betrug das Buchungsvolumen aller Marken inklusive Cruise1st 320 Millionen Euro. 2018 erwartet die Gruppe ein Wachstum auf mehr als 400 Millionen Euro. Dreamlines wird damit das größte Online-Reisebüro für Kreuzfahrten außerhalb der USA.

Dreamlines und Cruise1st verbinden ihr Know-how und ihre Fähigkeiten, um einzigartige Kreuzfahrterlebnisse für ihre Kunden zu schaffen. Ein wichtiger Pfeiler hierfür sind paketierte Reisen: die Kreuzfahrt kombiniert mit Bausteinen wie Transport, Unterbringung und Rundreisen. Darüber hinaus werden beide Unternehmen ihre Vertriebskanäle bündeln und es den Reedereien ermöglichen, die Kunden noch direkter zu erreichen.

Felix Schneider, Geschäftsführer von Dreamlines: „Der Eintritt in den britischen Markt, den weltweit drittgrößten Kreuzfahrtmarkt, ist ein Meilenstein in unserer globalen Strategie: Wir erweitern unsere starke Marktposition und unterstreichen unser Profil als Kreuzfahrt OTA mit der größten internationalen Ausdehnung. Zusammen mit Cruise1st werden wir Kunden mehr einzigartige Produkte anbieten und als Veranstalter deutlich wachsen – ein wichtiger Faktor für unseren zukünftigen Erfolg.“

Daniel Townsley, CEO von Cruise1st: „Aus den Synergien zwischen Cruise1st und Dreamlines entsteht großes Potential. Die Kombination aus dem überaus erfolgreichen globalen Online-Reisebüro mit unserer Kompetenz und unserem Kundenstamm in Großbritannien, Australien und Singapur wird zu höheren Umsätzen sowie Margen und damit zu bemerkenswertem Wachstum führen.”

Alexander Frolov, General Partner bei Target Global, einem frühen Investor in Dreamlines: „Wir glauben an deutsche Marketplace-Unternehmen, die global wachsen. Und wir sind beeindruckt von Dreamlines Wachstum, das aus Hamburg gesteuert wird. Die Akquisition von Cruise1st und der Eintritt in neue Schlüsselmärkte zeigen Dreamlines Ehrgeiz und Fähigkeit, international eine führende Rolle zu spielen.“

Dreamlines wurde von Dentons Europe umfassend gesellschafts- und steuerrechtlich beraten. Ernst&Young unterstütze Dreamlines als Wirtschaftsprüfer. Cruise1st hatte Unterstützung von White Hart Associates. Die Gesellschafter von Cruise1st wurden von Mundays LLP vertreten.

Über Dreamlines
Das 2012 gegründete Kreuzfahrtportal Dreamlines ist mit mehr als 400 Mitarbeitern der größte Online-Anbieter für Schiffsreisen in Europa. Das Angebot umfasst mehr als 30.000 Produkte und die gesamte Bandbreite der Kreuzfahrt. Zusätzlich erstellt Dreamlines exklusive Pakete, indem Rundreisen, Zusatzprogramme und Transfers mit der Kreuzfahrt kombiniert werden. Dreamlines agiert in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Russland, Brasilien, Australien und den USA. Neben dem Hauptsitz in Hamburg unterhält das Unternehmen Standorte in Nizza, Amsterdam, Moskau, Sao Paolo, Gold Coast und Boca Raton. Weitere Informationen: www.dreamlines.de

About Cruise1st
Mit Sitz in Manchester ist Cruise1st eine der führenden Marken für Kreuzfahrtvermarktung in Großbritannien und führt ebenfalls Geschäfte in Manchester und Südostasien. Cruise1st berät seit 2000 sowohl im Web als auch per Telefon. Diesen Januar hat das Unternehmen den ersten interaktiven Kreuzfahrt Retail-Store Großbritanniens im The Lowry Shopping Centre, MediaCityUK eröffnet. Weitere Informationen: www.cruise1st.co.uk

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!