Luxemburg, Raumfahrtbehörde

Die Luxembourg Space Agency (LSA) hat heute ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen.

12.09.2018 - 16:10:37

Luxemburg gründet kommerziell ausgerichtete Raumfahrtbehörde. Ihr Auftrag besteht in der wirtschaftlichen Förderung der Raumfahrtbranche des Großfürstentums durch die Ansiedlung von Unternehmen, die Anwerbung von Fachkräften, die Bereitstellung innovativer Finanzlösungen und die Unterstützung der Bildungs- und Forschungsinfrastruktur.

(left to right) : Étienne Schneider, Deputy Prime minister, Minister of the Economy of the Grand Duchy of Luxembourg ; Marc Serres, CEO of the Luxembourg Space Agency (Photo: Business Wire)

Die Agentur unter der Leitung des Wirtschaftsministeriums unterhält Partnerschaften mit führenden nationalen Universitäts-, Forschungs- und Industrieorganisationen sowie sonstigen Einrichtungen des umfangreichen Luxemburger Ökosystems das sowohl öffentliche und private Akteure umfasst.

Seit mehr als drei Jahrzehnten steht Luxemburg in vorderster Front kommerzieller Initiativen und Kooperationen, die eine dynamische Raumfahrtbranche geschaffen haben. Der größte Erfolg ist die Gründung der von der Regierung geförderten SES (Société Européenne des Satellites) im Jahr 1985, des heute weltweit führenden kommerziellen Satellitenbetreibers. Neben SES entstanden weitere Raumfahrt-Dienstleistungen und -Unternehmen. Der Anteil der kommerziellen Raumfahrtaktivitäten am Bruttoinlandsprodukt beträgt heute fast 2 Prozent – einer der höchsten in Europa.

Im Jahr 2005 trat Luxemburg der ESA (European Space Agency) als Vollmitglied bei und schuf damit die Voraussetzungen für die Beteiligung Luxemburger Unternehmen an den Forschungsprogrammen und Erkundungsprojekten der ESA. Die jüngste Initiative des Wirtschaftsministeriums ist der Start von SpaceResources.lu im Jahr 2016, die das Land als Pionier in der Erkundung und Nutzung von Weltraumressourcen als weiteren Schritt in Richtung Weltraumwirtschaft der Zukunft positioniert.

Gemeinsam mit ihren Partnern richtet die Luxembourg Space Agency derzeit ein Risikokapitalinstrument zur Förderung innovativer Weltraumprogramme ein, das als reservierter alternativer Investmentfonds konzipiert ist und sowohl vom öffentlichen Haushalt als auch von privaten Investoren finanziert wird. Der Luxembourg Space Fund strebt ein Anfangskapital von 100 Mio. Euro an und wird Beteiligungsfinanzierungen von Raumfahrunternehmen mit bahnbrechenden Ideen und Technologien anbieten.

Luxemburgs Vizepremierminister und Wirtschaftsminister, Étienne Schneider, kommentiert: „Aufbauend auf Luxemburgs langjährigem Engagement im Raumfahrtsektor durch eine Kombination aus politischen Initiativen, Programmen und Finanzierungen wird die Agentur die Förderung innovativer Raumfahrtunternehmen intensivieren und das Land als europäische Plattform der kommerziellen Raumfahrtentwicklung und Standort zukunftsweisender Branchen positionieren. Luxemburg beheimatet und unterstützt die Entwicklung von Raumfahrtunternehmen und schafft die Voraussetzungen für gemeinsames Wachstum.“

Jan Wörner, Director General der ESA, erklärt: „Ich gratuliere Luxemburg zu diesem wichtigen Schritt in seiner Raumfahrtgeschichte. Angesichts dieses breiten Spektrums an Dienstleistungen und Erfahrungen wird die ESA ihre intensive Zusammenarbeit mit dem Großherzogtum fortsetzen. Die Kooperation zwischen der Luxembourg Space Agency und ESA, die unsere Fähigkeiten zu einem Netzwerk der Raumfahrtagenturen verknüpft, stellt eine vielversprechende Chance für Europa dar und verkörpert das europäische Ideal im Weltraum.“

Herausgegeben vom Luxemburger Wirtschaftsministerium

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com