Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Führende, Akteure

Die International Water Association (IWA) und das weltweit tätige Wassertechnologieunternehmen Xylem (NYSE: XYL) veröffentlichten heute ein umfassendes Whitepaper mit dem Titel „Digital Water: Industry Leaders Chart the Transformation Journey“.

11.06.2019 - 16:36:39

Führende Akteure der Wasserversorgung illustrieren die Reise der digitalen Transformation für Versorgungsunternehmen

Die weltweiten Herausforderungen im Bereich Wasser wie Klimawandel, Bevölkerungswachstum, zunehmende Verstädterung und alternde Infrastrukturen nehmen weiter zu. Jüngsten Schätzungen der UN zufolge leben 3,6 Milliarden Menschen und damit fast die Hälfte der Weltbevölkerung in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr potenziell von Wassermangel betroffen sind und bis 2050 könnten mehr als 5 Milliarden Menschen unter Wasserknappheit leiden - aufgrund von Klimawandel, erhöhter Nachfrage und verunreinigtem Wasser. Vor diesem Hintergrund setzen Wasser- und Abwasserunternehmen auf neue und innovative Lösungen wie digitale Technologien, um eine nachhaltige Wasserwirtschaft voranzutreiben.

„In Zeiten weltweit steigender Herausforderungen in Bezug auf Wasser bieten digitale Lösungen den Gemeinden auf der ganzen Welt mutige, neue Wege zur Optimierung, Bewirtschaftung und Erhaltung dieser äußerst wertvollen Ressource“, sagte Kala Vairavamoorthy, IWA Executive Director. „‚Digital Water: Industry Leaders Chart the Transformation Journey' bündelt die Erkenntnisse der IWA-Mitglieder und unterstützt Versorgungsunternehmen dabei, von Branchenkollegen zu lernen, die Leistungsfähigkeit digitaler Technologien zu nutzen und Gemeinden auf der ganzen Welt zu einer höheren Sicherheit in der Wasserversorgung zu verhelfen“, so Kala Vairavamoorthy. „Nur gemeinsam können wir unsere Wasserversorgungszukunft gestalten."

Patrick Decker, President und CEO von Xylem, sagte: „Die Welt muss in Bezug auf Wasser anders denken und handeln. Es bleibt einfach keine andere Wahl. Herausforderungen rund um das Wasser wie Knappheit, Erschwinglichkeit und Resilienz riskieren Millionen von Menschenleben, gefährden unsere Umwelt und die Weltwirtschaft und behindern den sozialen Fortschritt. Diese akuten Bedrohungen sind nicht irgendwelche, weit in der Zukunft liegende Probleme. Sie sind jetzt da und wachsen von Tag zu Tag. Wir brauchen einen Richtungswechsel und digitale Innovation ist die Antwort. Dieses Papier ist eine Handlungsaufforderung an Akteure der Wasserversorgung rund um den Globus. Wir haben die einmalige Chance, die Wasserprobleme zu lösen und die Geschichte zu verändern - nutzen wir sie.“

Wertvolle Erkenntnisse von Versorgungsunternehmen über die digitale Reise

„Digital Water: Industry Leaders Chart the Transformation Journey“ bietet Wasserversorgern in allen Phasen der Digitalisierung wertvolle Erkenntnisse. Der Bericht lässt zudem wichtige Akteure von Versorgungsbetrieben der Wasserwirtschaft direkt zu Wort kommen.

„Die Welt bewegt sich in Richtung Technologie“, sagte Richard Appiah Otoo, Chief Technology Officer, Ghana Water Company Limited, einer der fast 40 Versorger, die zu dem Whitepaper beigetragen haben. „Ghana Water verzeichnete einen Umsatzanstieg von 14 Prozent, nachdem digitale Technologien die Effizienz der Wasserabrechnung erhöht und den Kunden eine mobile Zahlungsoption angeboten haben.“

Biju George, Executive Vice President, DC Water, kommentierte: „Die digitale Strategie muss zu einer Unternehmensstrategie werden. Man kann nicht nur einfach abwarten und tatenlos zusehen, sondern man muss es planen. Man muss die Mitarbeiter schulen und alle Prozesse im Auge behalten. Man muss die Systeme so gestalten, dass sie die Daten liefern, die man für effiziente Entscheidungen benötigt.“

„Wenn man Zweifel hat, sollte man es einfach ausprobieren“, sagte Claire Falzone, CEO, Nova Veolia-France. „Man sollte es erst im kleinen Rahmen versuchen, wenn man nicht wagt, groß zu träumen. Das ist erst der Beginn der digitalen Wasserversorgungsreise, und wenn man keine digitalen Technologien einführt, wird es jemand anderes tun.“

Die zentralen Erkenntnisse des Berichts sind:

1. Einen ganzheitlichen digitalen Fahrplan und eine klare Geschäftsstrategie erstellen: Die Versorgungsunternehmen müssen intern übereinkommen, welchen Kurs die digitale Reise nimmt, die Ergebnisse für Kunden und Unternehmen während des gesamten Digitalisierungsprozesses als Schwerpunkte betrachten und wichtige Stakeholder (Verbraucher, Politiker, Aktionäre, Management und Mitarbeiter) informieren.

2. Eine Innovationskultur schaffen: Versorgungsunternehmen, IT-Mitarbeiter, Finanzwesen, Techniker, Führungskräfte und andere müssen Auskundschafter neuer Technologien sein. Zur Förderung der Einführung müssen Versorger jedoch einen Fokus darauf setzen, die unternehmensweite Neugierde und Kompetenz zur Nutzung digitaler Innovationen zu fördern.

3. Piloten für eine bewegliche Denkweise ausschöpfen: Pilotprojekte bieten die Möglichkeit, neue Technologien zu ergründen, Dynamik zu erzeugen und ein ganzheitlicheres Verständnis ihrer physischen und finanziellen Wirkung auf die Abläufe zu schaffen, bevor eine flächendeckende Umsetzung in Angriff genommen wird.

4. Eine Architektur zur Optimierung der Datennutzung entwickeln: Die Entwicklung eines Datawarehouses, in dem betriebliche Datenbestände für Funktionen wie Finanz-, Technik- und IT-Spezialisten zur Verfügung stehen, die mit den Daten Geschäftsprozesse optimieren können, ist entscheidend zur Erzielung einer Wertschöpfung aus den Daten und die effektive Digitalisierung der Versorgungsinfrastruktur und Vernetzung.

HINWEISE FÜR REDAKTIONEN

Über das Whitepaper

Das Whitepaper „Digital Water: Industry Leaders Chart the Transformation Journey“ ist die erste Ausgabe einer Publikationsreihe, die im Rahmen des Digital Water Programme der IWA entwickelt wird. Der Link zur Publikation befindet sich hier: https://iwa-network.org/projects/digital-water-programme/.

VERÖFFENTLICHUNG

Die Vorstellung des Papiers erfolgt im Rahmen der 16th IWA Leading Edge Conference on Water and Wastewater Technologies, am Dienstag, 11. Juni 2019, 10.45 bis 11.45 Uhr (BST) - Pentland Auditorium, Edinburgh International Convention Center, Schottland, Großbritannien.

Über das Digital Water Programme der IWA

Das Digital Water Programme der IWA soll als Katalysator für Innovation, Wissen und bewährte Verfahren rund um die Digitalisierung für den Wassersektor fungieren, eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und den Einsatz für eine Führungsrolle beim Übergang zu digitalen Wasserversorgungslösungen bieten und die gewonnenen Erkenntnisse festigen, um die natürliche Weiterentwicklung vom „business as usual“ bis zu einem digitalen Wasserversorgers zu begleiten. Weitere Informationen finden Sie unter http://iwa-network.org/projects/digital-water-programme/

Über die International Water Association

Die International Water Association (IWA) ist Netzwerk und internationales weltweites Wissenszentrum für alle Wasserfachleute und alle, denen die Zukunft des Wassers am Herzen liegt. Seit 70 Jahren verbindet sie Wasserfachleute aus aller Welt, um Lösungen für weltweite Herausforderungen der Wasserversorgung im Rahmen einer umfassenderen Nachhaltigkeitsagenda zu finden. Als gemeinnützige Organisation mit Mitgliedern in mehr als 130 Ländern verbindet die IWA Wissenschaftler mit Fachleuten und Gemeinschaften, um mit zukunftsweisender Forschung nachhaltige Lösungen zu bieten. Darüber hinaus fördert und unterstützt die Vereinigung technologische Innovationen und bewährte Verfahren durch internationale Rahmenwerke und Standards. Weitere Informationen finden Sie unter www.iwa-network.org

Über Xylem

Xylem (XYL) ist ein weltweit führender Anbieter von Wassertechnologie, der bestrebt ist, innovative Technologielösungen für die wasserbedingten Herausforderungen der Welt zu entwickeln. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens dienen dem Transport, der Behandlung, Analyse, Überwachung und Rückführung von Wasser im Umfeld von Energieversorgungsunternehmen, Industriebetrieben und Wohn- und Geschäftsgebäuden. Xylem bietet auch ein führendes Portfolio an Lösungen für intelligente Verbrauchsmessung, Netzwerktechnologien und moderne Infrastrukturanalysen für Wasserversorgungsunternehmen, Gaswerke und Stromversorger. Die rund 17.000 Angestellten des Unternehmens verfügen über ein breitgefächertes Anwendungs-Know-how mit starkem Fokus auf umfassende, nachhaltige Lösungen. Der Hauptsitz befindet sich in Rye Brook, New York, und der Umsatz betrug 2018 5,2 Milliarden US-Dollar. Über zahlreiche markführende Produktmarken ist Xylem in über 150 Ländern weltweit tätig.

Der Name Xylem stammt aus dem Altgriechischen und bezeichnet das Gewebe, das dem Wassertransport in die Pflanzen dient. Er unterstreicht die technische Effizienz unseres Unternehmens rund um das Wasser, indem er ihn mit dem bestmöglichen Wassertransport überhaupt verknüpft – dem in der Natur. Weitere Informationen finden Sie unter www.xylem.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com