Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ABS, Windturbine

Die größte schwimmende Windturbine der Welt, eine von ABS klassifizierte Offshore-Windturbine mit 8,4 Megawatt (MW), wird bald errichtet.

04.11.2019 - 13:44:19

ABS klassifiziert die weltweit größte schwimmende Windturbine

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191104005439/de/

Credit: Artist Dock90 Photo Courtesy of Principle Power

Es ist die erste von drei von ABS klassifizierten und Principle Power konzipierten Einheiten vom Typ Halbtaucher (SEMI Submersible Type) mit Turbinen von MHI Vestas, die einen Anteil von insgesamt 25 MW an der Windenergie mit schwimmenden Offshore-Anlagen haben wird. 20 Kilometer vor der Küste von Viana do Castello in Portugal gelegen, ist dies der erste schwimmende Großwindpark Kontinentaleuropas.

„ABS unterstützt seit 1958 Innovationen in der Offshore-Energie. Diese weichenstellende Installation unterstreicht, dass wir auch nach mehr als sechzig Jahren noch vielversprechende Technologien unterstützen“, so Christopher J. Wiernicki, Chairman, President und CEO von ABS. „Mithilfe von schwimmenden Turbinen können wir Offshore-Windressourcen in Gewässern erreichen, die für herkömmliche, fest mit dem Boden verbundene Turbinen zu tief sind. Es sind Durchbrüche dieser Art, die einen entscheidenden Beitrag zum weltweiten Umstieg auf saubere Energie leisten.“

Das Projekt wird vom Windplus-Konsortium entwickelt, an dem EDP Renováveis, ENGIE, Repsol und Principle Power Inc. beteiligt sind. Es soll Ende 2019 in Betrieb gehen. Die Entwicklung basiert auf den gleichen Prinzipien wie das ursprünglich von Principle Power entwickelte Konzept Windfloat 1, das 2011 vor Portugal positioniert wurde.

„Principle Power freut sich sehr, erneut mit ABS im Rahmen des Projekts WindFloat Atlantic zusammenzuarbeiten und an die erfolgreiche Kooperation beim Prototyp WindFloat 1 anzuknüpfen. WindFloat Atlantic ist ein wichtiger Meilenstein für die schwimmende Offshore-Anlagen betreibende Branche, da es der weltweit erste Windpark mit halbtauchenden Anlagen ist. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit ABS von Anfang an federführend den Branchenstandard gesetzt zu haben und freuen uns darauf, die vollständige Kommerzialisierung der Technologie WindFloat in der Welt zu realisieren“, so Steven Barras, Chief Technical Officer von Principle Power.

Schwimmende Offshore-Windparks können im Gegensatz zu fest verankerten Strukturen aufgrund ihrer schwimmenden Fundamente in beliebiger Wassertiefe errichtet werden. Mit der Entwicklung größerer Turbinen mit einer Leistung von mehr als 10 MW und Untersuchungen zur Positionierung in flachen Gewässern könnte die schwimmende Technologie künftig sogar eine Alternative zu herkömmlichen, mit dem Boden verbundenen Technologien in mittleren Wassertiefen sein.

„Mit großen, hocheffizienten Turbinen können sowohl die Kapitalkosten als auch die Betriebskosten verringert werden. Daher ist die Errichtung der weltweit größten schwimmenden Offshore-Turbine ein wichtiger Meilenstein in dieser neu entstehenden Branche“, sagte Matt Tremblay, Senior Vice President, Global Offshore, von ABS. „Als weltweit führende Klassifikationsgesellschaft für Offshore können wir unsere umfangreiche Erfahrung mit dem Öl- und Gassektor zum Wohle von Sicherheitsbelangen und Innovationen in der Offshore-Windindustrie ausschöpfen.“

ABS ist eine weltweit führende Klassifikationsgesellschaft für schwimmende Offshore-Windenergieanlagen und steht weiterhin an der Spitze der Entwicklung von Konstruktionsstandards und Konzepten für schwimmende Fundamente von Offshore-Windturbinen. ABS zertifizierte 2011 die erste schwimmende Offshore-Windturbine (Halbtaucher) im kommerziellen Maßstab, Windfloat 1, und veröffentlichte 2013 den ABS-Leitfaden für den Bau und die Klassifizierung von schwimmenden Offshore-Windanlagen. ABS war die erste Klassifizierungsgesellschaft mit Engagement in Offshore-Anlagen. Sie zertifizierte 1958 die weltweit erste bewegliche Offshore-Bohreinheit und war die erste Gesellschaft, die eine Hubanlage, einen Halbtaucher, ein Bohrschiff, eine FPSO, TLP und ein Spar klassifiziert hat.

??

Über ABS

ABS, ein weltweit führender Anbieter von Klassifizierungs- und technischen Beratungsdiensten für die Schifffahrts- und Offshore-Industrie, setzt die Standards für Sicherheit und Exzellenz in Design und Konstruktion. Sein Schwerpunkt liegt auf der sicheren und geeigneten Anwendung fortschrittlicher Technologien und digitaler Lösungen. ABS kooperiert mit Industrieunternehmen und Kunden zur Entwicklung von präzisen und kosteneffzienten Compliance-Lösungen sowie Optimierung von Leistung und Betriebseffizienz von Schiffs- und Offshore-Anlagen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com