Tages‘, Anpac

Die Anpac Bio-Medical Science Company (Anpac Bio) und ihre international anerkannten Partnerorganisationen und Krankenhäuser aus der Medizinforschung begehen den Weltkrebstag (#WorldCancerDay) und den nationalen Krebsvorsorge-Monat (#NationalCancerPreventionMonth) mit dem Erreichen eines neuen globalen Meilensteins: Weltweit wurden bereits über 60.000 von unabhängiger Seite bestätigte Flüssigbiopsietests mithilfe der patentrechtlich geschützten Krebsunterscheidungsanalyse (Cancer Differentiation Analysis, CDA) von Anpac Bio durchgeführt.

06.02.2018 - 22:02:38

„‚Eines Tages‘ ist heute!“: Anpac Bio und Partnerorganisationen begehen den nationalen Krebsvorsorge-Monat mit dem Erreichen von über 60.000 Flüssigbiopsie-Einsätzen

Anpac Bio-Medical Science Company CEO Dr. Chris Yu inspects one of the company's proprietary "Cancer Differentiation Analysis" (CDA) liquid biopsy technology devices before screening simple, standard blood tests signals of early disease. Anpac Bio's CDA technology consistently detects 26+ cancers, with a 75%-90% sensitivity/specificity rates, usually identifying the disease at its earliest stages. And it does so without any harmful side effects in patients; generating far fewer "false positives"; at a cost substantially lower than traditional testing; and generating results within minutes of sample submission. Fully-commercialized with 200 patents filed worldwide, Anpac Bio and its respected medical research partners are celebrating #NationalCancerPreventionMonth by surpassing a new global milestone: processing 60,000+ independently-corroborated CDA tests for early cancer screening and detection; as well as monitoring cancer treatment, effectiveness, and recurrence. (Photo: Business Wire)

Die renommierte Second Military Medical University und das daran angeschlossene Changhai Hospital (CH) in Shanghai (China) haben seit 2014 über 4000 CDA-Flüssigbiopsietests durchgeführt. Nach der Untersuchung von Blutproben mit Lungenkrebs und Speiseröhrenkrebs sowie einer krebsfreien Kontrollgruppe, die gegenüber Anpac Bio „verblindet“ worden waren, kam das CH zum Schluss, dass es sich bei der CDA um einen bemerkenswert genauen nichtinvasiven Test handelt, der sowohl eine Frühdiagnose als auch die Überwachung von Therapiewirkung, Prognose und Rezidiven zulässt.

„Unsere vorläufigen Ergebnisse weisen darauf hin, dass die CDA-Technologie die bessere Sensitivität und Spezifität für eine Frühdiagnose aufweist und möglicherweise auch ein gutes Instrument zur Beurteilung der Behandlung von Lungenkrebs und Speiseröhrenkrebs darstellt, das den herkömmlichen Tumormarkern einiges voraus hat“, berichtet Dr. Jun-Jie Wu, Stv. Chefarzt der Onkologieabteilung am CH. „Sie (die CDA) kann auch bei der Unterstützung einer Brust-CT-Untersuchung (Computertomografie) auf Lungenherde eine wichtige Rolle spielen. Die vorliegenden Daten lassen darauf schließen, dass die CDA-Technologie auf dem Gebiet der Diagnose und der Behandlungsbeurteilung von Lungenkrebs und Speiseröhrenkrebs vielversprechend ist.“

Die bereits als „bahnbrechend“ bezeichnete CDA-Technologie, die anlässlich des Weltgipfels der Nobelpreisträgerden „Breakthrough Innovation Award“ (Preis für wegweisende Innovation) erhielt und für die Anpac Bio bei den weltweiten Branchenauszeichnungen in der Präzisionsmedizin 2017 zum „vielversprechendsten Unternehmen im Bereich Krebs-Screening“ ernannt wurde, erfindet die Krebsvorsorgeuntersuchung und -früherkennung so gut wie neu.

Durch die Analyse einfacher, standardmäßiger Blutproben und die Anwendung der patentrechtlich geschützten mehrstufigen Diagnosealgorithmen von Anpac Bio erkennt die CDA-Technologie Krebs mit messbar höherer Genauigkeit als die meisten aktuellen konventionellen Screening-Verfahren. Dabei gibt es keinerlei schädliche Nebenwirkungen für die Patienten und deutlich weniger „falsch positive Ergebnisse“ zu erheblich geringeren Kosten als bei herkömmlichen Untersuchungen. Darüber hinaus liegen die Ergebnisse schon Minuten nach dem Einreichen der Proben vor.

Umfassende Daten zur Forschungsvalidität von über 60.000 bisher untersuchten Fällen zeigen, dass die CDA-Diagnose kontinuierlich mehr als 26 Krebsarten mit einer Sensitivitäts- und Spezifitätsrate von 75–90 % entdeckt und in der Regel die jeweilige Krankheit in ihren frühesten Stadien erkennt.

Die Onkologieabteilung des Shanghai Changzheng Hospital (SCH) bestätigt diese Ergebnisse. Seit 2016 hat das SCH zwei umfangreiche klinische Forschungsstudien in Bezug auf die CDA-Flüssigbiopsietechnologie von Anpac Bio durchgeführt. Dabei wurden über 500 Proben einer gesunden Kontrollgruppe, Proben einer „Hochrisiko“-Gruppe (Personen, die genetisch bedingt oder umweltbedingt mit höherer Wahrscheinlichkeit an Krebs erkranken) und von unabhängiger Seite diagnostizierte und bestätigte Blutproben von Krebspatienten für die CDA-Analyse verwendet.

Der Studienleiter und Lehrstuhlvertreter am SCH, Dr. Yuan Sheng Zang, dazu: „Die ersten Ergebnisse zeigten, dass die CDA-Technologie eine höhere Sensitivität und Spezifität bei Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung aufweist als herkömmliche Tumormarker. Die Beurteilung der Signifikanz der CDA-Technologie bei der Prognose dauert noch an. Die bestehenden Forschungsdaten lassen vermuten, dass die CDA-Technologie auf dem Gebiet der Krebsdiagnose und -prognose gute Perspektiven hat.“

Als Pionier auf dem Gebiet der Flüssigbiopsieforschung (seit 2008) ist Anpac Bio bereits auf dem Markt präsent und erzielt Einnahmen durch Tests für Fortune-500-Unternehmen, Versicherungen, Medizin- und Forschungsorganisationen sowie Einzelpersonen („rezeptfrei“), während der Großteil der sonstigen Flüssigbiopsieforschung weiterhin nur im Labor stattfindet und (vielleicht auf Jahre hinaus) nicht für die Allgemeinheit verfügbar ist.

Zusätzlich werden durch die Tests der anderen Wettbewerber in der Regel höchstens einige wenige Indikatoren in den Proben gemessen (wie etwa Genmutationen, die vielleicht auf das erhöhte Risiko eines Patienten oder die Wahrscheinlichkeit einer späteren Krebserkrankung hinweisen). Die CDA von Anpac Bio ist eine funktionsfähige biologische Testmethode – sie stellt Medizinern wichtige Daten in Bezug auf Krankheitsanzeichen bereit, die zum Zeitpunkt der Blutentnahme tatsächlich im Körper des Patienten vorhanden sind.

Die von unabhängiger Seite bestätigte Effizienz und Genauigkeit der CDA bei der Erkennung von Krebs in einem sehr frühen oder präkanzerösen Stadium liegt an dem patentierten mehrstufigen und mehrere Parameter berücksichtigenden Design der Technologie. Mit über 200 Patentanmeldungen weltweit (von denen derzeit über 65 bereits ausgestellt sind) misst das in die CDA integrierte System zahlreiche Protein-, Molekül-, Zell- und sonstige Faktoren, um Krankheitssignale zu identifizieren. Durch die Verstärkung der Signalentdeckung und -verarbeitung bei gleichzeitiger Verminderung von „Störphänomenen“ werden die erfassten Daten anschließend mithilfe der patentrechtlich geschützten Algorithmen von Anpac Bio analysiert.

Den daraus hervorgehenden Daten wird ein Gesamtwert zugeordnet, der sogenannte „CDA-Wert“, der den Risikograd einer Krebsinzidenz angibt (je höher der CDA-Wert, desto höher das Krebsrisiko). Präzision und Vorteile der CDA wurden in früheren Studien verifiziert und vor anerkannten wissenschaftlichen Institutionen präsentiert, wie etwa der American Society of Clinical Oncology (ASCO), dem Breast Cancer Symposium und dem Weltgipfel der Nobelpreisträger.

„Jeden Tag hört unser Unternehmen von anderen potenziellen Flüssigbiopsietests, die vielleicht ‚eines Tages‘ zur Krebserkennung genutzt werden können“, meint Dr. Chris Yu, Chief Executive Officer von Anpac Bio. „Unsere CDA-Technologie ist ausgiebig getestet und verifiziert worden und wird täglich von Dutzenden der angesehensten und renommiertesten medizinischen Institutionen in Asien verwendet. Wir erzielen darüber hinaus in den Vereinigten Staaten ebenso genaue und positive Ergebnisse. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere CDA-Geräte das Laborstadium deutlich hinter sich gelassen haben und damit echte Tests für echte Menschen verarbeitet werden – sodass täglich Leben gerettet werden können. Anlässlich des diesjährigen nationalen Krebsvorsorge-Monats möchten wir von Anpac Bio und unsere medizinischen Partnerorganisationen der Welt Folgendes mitteilen: ‚Eines Tages‘ ist heute!“

Weitere Informationen über Anpac Bio finden Sie unter www.AnpacBio.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!