Womens, Entrepreneurship

Der Women's Entrepreneurship Accelerator (WEA) gab heute den weltweiten Start seines Online-Lehrplans für Unternehmertum bekannt, der Unternehmerinnen auf der ganzen Welt inspirieren, weiterbilden und befähigen soll.

12.01.2022 - 08:49:19

Der Women's Entrepreneurship Accelerator startet das Online Entrepreneurship Certificate Programme für Frauen aus aller Welt. Das Online Entrepreneurship Certificate Programme wurde erstmals während der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNGA 76) anlässlich des zweiten Jahrestages des WEA bekannt gegeben.

verfügbare Tools vorstellen. Registrieren Sie sich hier für den Start des ersten kostenlosen WEA Entrepreneurship Certificate Programme.

Der Start des WEA Certificate Programme auf der ITC SheTrades eLearning-Plattform wird auch auf nationaler Ebene durch Vor-Ort-Schulungen für Frauen aus Entwicklungsländern ergänzt, die sich für Unternehmertum interessieren und/oder eine Integration in regionale und globale Wertschöpfungsketten planen. Die Schulungen in den einzelnen Ländern bieten Unternehmerinnen und KKMU praktische Einblicke und Fachkenntnisse und finden virtuell in Kolumbien, Brasilien, Mexiko und Indien statt. Die Schulungen werden in Spanisch (Kolumbien, Mexiko), Portugiesisch (Brasilien) und Englisch (Indien) abgehalten. Die Sitzungen werden sich auf zwei Hauptthemen konzentrieren: „Competitiveness and Export Readiness“ (Wettbewerbsfähigkeit und Exportbereitschaft) (19.–20. Januar) und „Digital Marketing and e-commerce workshops“ (Workshops zu digitalem Marketing und E-Commerce) (1.–3. Februar).

Der Beitrag fällt unter das „Empowering Women to Trade Programme“ (Programm zur Stärkung der Rolle der Frau im Handel) des ITC, das einen direkten Beitrag zum ITC-Schwerpunktbereich 5 „Promoting and Mainstreaming Inclusive and Green Trade“ (Förderung und durchgängige Verankerung eines integrativen und umweltfreundlichen Handels) und zu den Zielen 5, 8 und 17 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) leistet.

Der WEA hat sich verpflichtet, bis 2030 5 Millionen Unternehmerinnen zu fördern.

Über den Women’s Entrepreneurship Accelerator

Der Women's Entrepreneurship Accelerator (WEA) ist eine partnerschaftliche Initiative zur Förderung des Unternehmertums für Frauen, an der sechs Organisationen der Vereinten Nationen und Mary Kay beteiligt sind. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), das Internationale Handelszentrum (ITC), die Internationale Fernmeldeunion (ITU), das UN-Entwicklungsprogramm (UNDP), der UN Global Compact (UNGC), UN Women und Mary Kay haben sich verpflichtet, bis 2030 5 Millionen Unternehmerinnen zu fördern. Oberstes Ziel der Initiative ist es, den Entwicklungsbeitrag des weiblichen Unternehmertums zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu maximieren, indem ein förderliches Ökosystem für Unternehmerinnen weltweit geschaffen wird. Der Accelerator ist ein Beispiel für die transformatorische Kraft einer Multi-Partnerschaft von einzigartiger Größenordnung, die das Potenzial von Unternehmerinnen ausschöpfen kann. Weitere Informationen finden Sie unter we-accelerate.com. Folgen Sie uns: Twitter und Instagram (@we_accelerator), Facebook und LinkedIn (@womensentrepreneurshipaccelerator).

Über ITC SheTrades

Die SheTrades-Initiative des Internationalen Handelszentrums zielt darauf ab, bis 2021 drei Millionen Frauen mit dem Markt zu vernetzen. Sie bringt Akteure auf der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam Handelshemmnisse zu beseitigen und mehr Möglichkeiten für Unternehmerinnen zu schaffen. Die Initiative wird von einer mobilen und digitalen Plattform im Internet unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte SheTrades.com: https://www.shetrades.com/en.

Über das Internationale Handelszentrum (International Trade Centre)

Das Internationale Handelszentrum (International Trade Centre) ist die gemeinsame Einrichtung der Welthandelsorganisation und der Vereinten Nationen. Das ITC unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern dabei, auf den globalen Märkten wettbewerbsfähiger zu werden. So trägt es zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung im Rahmen der Aid-for-Trade-Agenda und der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.intracen.org. Folgen Sie dem ITC auf Twitter | Facebook | LinkedIn | Instagram | Flickr

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com