Saudi, Fund

Der Saudi Fund for Development, repräsentiert durch CEO Sultan Abdulrahman Al-Marshad, gibt mit einem Kredit in Höhe von 60 Mio.

29.12.2021 - 10:54:30

Saudi Fund for Development legt Grundstein für zwei lebenswichtige Projekte in Sri Lanka. USD den Startschuss für das Peradeniya-Badulla-Chenkaladi Road-Projekt in der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211228005170/de/

Mr. Sultan Abdulrahman Al-Marshad, CEO of SFD, and accompanying delegation during the inauguration ceremony (Photo: AETOSWire)

Das Projekt, von dem drei Millionen Menschen in den umliegenden Gebieten profitieren werden, wird die Transportinfrastruktur des Landes stärken, die Anzahl der durch Straßenverkehrsunfälle Getöteten und Verletzten reduzieren und die Straßensicherheit verbessern.

Zu den Teilnehmern der Eröffnungsfeier zählten der Straßenverkehrsminister Johnston Fernando, der Botschafter des Königreichs Saudi-Arabien in Sri Lanka, Abdul Nasser bin Hussain Al-Harthi, eine SFD-Delegation und eine Reihe von Regierungsvertretern von Sri Lanka.

Während der Feier lobte Johnston Fernando die Bemühungen des Königreichs Saudi-Arabien in Bezug auf die Unterstützung und Entwicklung von Infrastrukturprojekten in der Republik Sri Lanka durch den SFD. Er sagte, dass die Projekte vielen Menschen in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht zugutekommen würden.

Der CEO des SFD und der Premierminister von Sri Lanka, Mahinda Rajapaksa, legten zudem den Grundstein für eine Erweiterung des Entwicklungsprojekts der Wayamba University Township, das durch den SFD mit insgesamt 28 Mio. USD finanziert wird. Mehr als 5.000 Studenten werden von dem Projekt profitieren, das Lehr- und Lerneinrichtungen verbessern, die Bildungsqualität steigern und langfristige wirtschaftliche und soziale Kapazitäten stärken wird.

„Der Beitrag des SFD zur Entwicklung der Peradeniya-Badulla-Chenkaladi Road entspringt seinem Bestreben, Projekte zu finanzieren, die bedeutsame Auswirkungen auf die soziale und wirtschaftliche Entwicklung haben“, erklärte Sultan Abdulrahman Al-Marshad, CEO des SFD. „Die Straße verbindet die östlichen, zentralen und südlichen Provinzen und trägt damit zur Förderung von nachhaltigen Entwicklungszielen und zur Steigerung des Transports von Agrarprodukten bei.“

„Der SFD möchte zur Qualität der Bildung beitragen, um soziale Aktivitäten zu unterstützen, wirtschaftliche Aufstiege zu ermöglichen und dem Wohl der Gemeinschaft zu dienen. Darüber hinaus freut sich der SFD, durch dieses Projekt Bildungshorizonte zu erweitern und es der Universität Wayamba zu ermöglichen, die Gemeinden in den Regionen Kolyabitia und Makandura zu unterstützen“, fügte Al-Marshad hinzu.

Seit seiner Gründung hat der SFD 15 Entwicklungskredite im Gesamtwert von 425 Mio. USD an Sri Lanka vergeben und damit die Finanzierung und Umsetzung von 13 Projekten in den Bereichen Wasser, Energie, Gesundheit, Straßen und Bildung unterstützt.

Seit über 47 Jahren leistet der SFD sozioökonomische Unterstützung in Entwicklungsländern, indem er auf globaler Ebene zu 226 Entwicklungsprojekten im Transportsektor und zu 77 Projekten im Bildungsbereich beigetragen hat.

*Quelle:AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com