Empire-Verlag, Thriller

Der neue stimmungsvolle Sylt-Thriller der ?sterreichischen Autorin Lotte R.

20.09.2022 - 09:32:23

Spannung, Liebe und Verbrechen - Romantik-Thriller Die Frau auf Sylt erscheint am 29. September. W?ss begleitet die Mittzwanzigerin Marie, die mit dem Verschwinden ihrer besten Freundin Hanna auch nach zehn Monaten nicht abfinden kann: Hanna verschwand, nachdem sie ein gewaltiges Verm?gen geerbt hatte. W?hrend ihre Freunde und Ex-Freund Thorben auch heute noch der Meinung sind, sie genie?e ein Leben in Saus und Braus und wolle nicht gefunden werden, ist Marie sich sicher: Hanna ist ermordet worden. Doch nicht einmal die Polizei schenkt ihr Glauben. Gerade als Marie hofft, endlich mit der Sache abschlie?en zu k?nnen, traut sie ihren Augen kaum: In einer Zeitung entdeckt sie ein Bild von Hanna in einem Caf? auf Sylt. Der Dekoration nach muss es um die Weihnachtszeit herum entstanden sein - zwei Monate nach Hannas Verschwinden. Sofort bricht Marie auf, um dem Geheimnis auf die Spur zu gehen. Schnell findet sie Freunde, die sie bei ihrer Suche unterst?tzen. Dabei lernt sie auch den Wissenschaftler David kennen, in den sie sich sogleich verliebt. W?hrend zun?chst alles den Anschein hat, als k?nnte Marie trotz der Sorge um Hanna gl?cklich werden, ahnt sie noch nicht, in welcher Gefahr sie tats?chlich schwebt und was f?r ein Netz aus L?gen und Intrigen Hannas Verschwinden umgibt.

Salzburg/Sylt (pts012/20.09.2022/09:30) - Der neue stimmungsvolle Sylt-Thriller der ?sterreichischen Autorin Lotte R. W?ss begleitet die Mittzwanzigerin Marie, die mit dem Verschwinden ihrer besten Freundin Hanna auch nach zehn Monaten nicht abfinden kann: Hanna verschwand, nachdem sie ein gewaltiges Verm?gen geerbt hatte. W?hrend ihre Freunde und Ex-Freund Thorben auch heute noch der Meinung sind, sie genie?e ein Leben in Saus und Braus und wolle nicht gefunden werden, ist Marie sich sicher: Hanna ist ermordet worden. Doch nicht einmal die Polizei schenkt ihr Glauben. Gerade als Marie hofft, endlich mit der Sache abschlie?en zu k?nnen, traut sie ihren Augen kaum: In einer Zeitung entdeckt sie ein Bild von Hanna in einem Caf? auf Sylt. Der Dekoration nach muss es um die Weihnachtszeit herum entstanden sein - zwei Monate nach Hannas Verschwinden. Sofort bricht Marie auf, um dem Geheimnis auf die Spur zu gehen. Schnell findet sie Freunde, die sie bei ihrer Suche unterst?tzen. Dabei lernt sie auch den Wissenschaftler David kennen, in den sie sich sogleich verliebt. W?hrend zun?chst alles den Anschein hat, als k?nnte Marie trotz der Sorge um Hanna gl?cklich werden, ahnt sie noch nicht, in welcher Gefahr sie tats?chlich schwebt und was f?r ein Netz aus L?gen und Intrigen Hannas Verschwinden umgibt.

Die Idee zu "Die Frau auf Sylt" kam der Autorin bei einem dreiw?chigen Aufenthalt auf der dem Roman seinen Namen gebenden Insel. Jeder, der im Thriller vorkommenden Schaupl?tze, existiert wirklich und garantiert den Leser:innen so ein au?ergew?hnliches Leseerlebnis. W?ss kommt, wie auch ihre Protagonistin Marie, aus dem Westen ?sterreichs. Schon fr?h begann sie zu schreiben, fand jedoch erst im reiferen Alter zur?ck zu ihrer Leidenschaft. Seitdem verfasst W?ss erfolgreich Thriller und Liebesromane. "Die Frau auf Sylt" ist ihr erster Roman, in dem sie diese Genres miteinander verbindet. Das Ergebnis ist ein spannender und gleichzeitig gef?hlvoller Roman, bei dem es einem schwerf?llt, ihn aus der Hand zu legen. Wie auch in ihren anderen Werken, gelingt es Lotte R. W?ss hier ganz nebenbei, anschaulich von der Entwicklung und den Reifeprozessen ihrer Charaktere zu schreiben.

"Die Frau auf Sylt" erscheint im ?sterreichischen Empire-Verlag am 26. September als Taschenbuch und am 29. September als e-Book.

Die Frau auf Sylt. Roman. ISBN 978-3-9859541-1-7 | 340 Seiten | 12,5 x 19 cm | [ D ] 14,99 Eur | [ A ] 15,50 Eur | [ CHF ] 23,90 Fr.

Kontakt Lotte W?ss: https://www.lottewoess.com/kontakt

(Ende)

Aussender: Empire-Verlag OG Ansprechpartner: Thomas Seidl E-Mail: office@empire-verlag.at Website: www.empire-verlag.at

Salzburg/Sylt (pts012/20.09.2022/09:30)

@ pressetext.de