Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Achiko, Ltd

Das seit Kurzem an der SIX kotierte Fintech-Unternehmen Achiko Ltd.

28.11.2019 - 18:29:26

Achiko Ltd.: Achiko und Hypothekarbank Lenzburg unterzeichnen ein Memorandum of Understanding über die Bereitstellung einer App für Finanzdienstleistungen und eines digitalen Wallets von Achiko in der Schweiz. (ACHI:SWX) und die Schweizer Bank Hypothekarbank Lenzburg (HBLN:SWX) erklären ihre Absicht, eine Partnerschaft zur Bereitstellung von Achiko's digitaler Plattform für Finanzdienstleistungen in der Schweiz einzugehen.

Die Hypothekarbank Lenzburg ist ein Schweizer Bankinstitut mit Vorreiterrolle in der Digitalisierung von Finanzdienstleistungen. Achiko ist ein führendes asiatisches Fintech-Unternehmen, das unter anderem eine Plattform für Zahlungsdienstleistungen anbietet. Die beiden Projektpartner wollen nun die digitale Infrastruktur von Achiko und die HBL-Bankenlösung Finstar(R) in einer gemeinsamen Plattform bereitstellen. Diese neue Plattform wird Finanzdienstleistungen inklusive eines digitalen Wallets anbieten und so neue Massstäbe bei der Funktionalität und der Kundenbindung setzen.

Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg AG: «Mit dieser Zusammenarbeit stellen wir einmal mehr unsere Führungsrolle im Bereich Open Banking in der Schweiz unter Beweis. Die Zusammenarbeit mit Achiko ist ein Meilenstein im Öffnungsprozess des Swiss Banking für innovative Fintech-Lösungen. Wir freuen uns, dass unsere Bank und unser Kernbankensystem Finstar(R) Teil dieser dynamischen Entwicklung sind.»

Benutzer, die sich für das Schweizer Angebot von Achiko registrieren, werden automatisch Kunde von HBL mit einem speziellen Konto, das für die Anwendung des digitalen Achiko-Wallet konzipiert ist. Das benutzerfreundliche Wallet wird Zugang zu einer Reihe von Produkten und Dienstleistungen bieten, wie etwa zum Geld auf dem Bankkonto, zu digitalen Assets und zu verschiedenen Zahlungslösungen. Daneben kann das Wallet direkt von einem HBL-Konto «aufstocken», und schliesslich können sich die Benutzer der Plattform von der HBL herausgegebene Debit- oder Prepaidkarten ausstellen lassen, die sowohl mit dem Logo der Hypothekarbank Lenzburg wie auch mit dem «Achiko»-Logo gekennzeichnet sind. Zusätzlich wird im Lauf des nächsten Jahres das Achiko-Lohnvorauszahlungssystem «EarlyPay» lanciert, mit dem registrierte Mitarbeitende von Unternehmen, die «AchikoPay» aktiviert haben, eine Vorauszahlung ihres Lohns beziehen können. Diese Dienstleistung wird für Arbeitgeber kostenlos sein, Arbeitnehmenden wird eine kleine Bearbeitungsgebühr verrechnet.

Die Partnerschaft mit HBL und dem neuen E-Wallet von Achiko ist auf den Schweizer Markt beschränkt. Nichtsdestotrotz ist es ein Zeichen für Achikos Bestreben, seine Präsenz sowohl in Bezug auf das Leistungsspektrum als auch geografisch zu erweitern. Das Unternehmen fokussiert dazu weiterhin auf die Erweiterung seiner Stammkundenbasis in Asien, die in den nächsten Monaten zusätzliche Funktionalitäten im digitalen Wallet erhalten wird, und evaluiert gleichzeitig weitere strategische Partnerschaften, sowohl in Europa als auch in Asien.

Um die langfristige Expansionsstrategie umzusetzen und zu beschleunigen, ist Achiko im Begriff, ein Unternehmen in der Schweiz zu gründen.

Christopher Young, Chief Operations Officer von Achiko Ltd. und Geschäftsführer der sich in Gründung befindlichen Achiko Switzerland AG, betont: «Dass wir Achiko vor Kurzem an der SIX Swiss Exchange kotiert haben, war eine weitreichende strategische Entscheidung. Wir wollen Menschen durch 'Play and Pay' verbinden und haben nicht nur ein starkes und rasch wachsendes Geschäft in Indonesien und ganz Asien, sondern verfolgen auch strategische Pläne, um unsere Aktivitäten in der Schweiz und in Europa auszubauen. Die Partnerschaft mit führenden Unternehmen wie der Hypothekarbank Lenzburg ist ein wichtiger Schritt zur Umsetzung dieser Strategie. Der weitere Ausbau unserer Dienstleistungen und zusätzliche Partnerschaften sind in Vorbereitung.»

Das digitale Wallet wird dabei ein wichtiges strategisches Element von Achiko sein. Das Unternehmen plant, das Wallet in seine Zahlungsdienstleistungen in Indonesien einzubinden und es als Ankerprodukt in Europa zu verwenden. Achiko ist überzeugt, dass die Servicepalette (darunter «Buy now, pay later»-Möglichkeiten,

Konsumkredite, Gutscheine, Angebote, Spieldienste usw.) für Asien, Europa und darüber hinaus für weitere Regionen attraktiv sein kann.

Über Achiko

Achiko ist die Holdinggesellschaft der Unternehmen Mimopay und Kryptonite. Die Unternehmensgruppe hat Niederlassungen in Indonesien, Hongkong, Singapur und Südkorea.

Achiko hat ein erfahrenes Managementteam, das über einen erfolgreichen Leistungsnachweis im Aufbau international anerkannter, digitaler Unternehmen verfügt und dies unter anderem für Konzerne wie Disney, TimeWarner (heute WarnerMedia), Samsung, Kakao und Leon Entertainment unter Beweis stellte.

Achiko verfügt über bedeutende Aktionäre wie die MNC Group, das grösste Medienunternehmen in Südostasien. Ihre Aktionärsbasis umfasst zudem MOX, Chinas grösste Risikokapitalgesellschaft, die sich ausschliesslich auf den Mobilfunksektor konzentriert und eine der drei weltweit grössten Risikokapitalgesellschaften in diesem Bereich ist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.achiko.co.

Über die Hypothekarbank Lenzburg AG und Finstar(R)

Die Hypothekarbank Lenzburg AG ist eine börsenkotierte Schweizer Universalbank. Rund 260 Mitarbeiter

aus 11 Nationen bieten sämtliche Services im Bankgeschäft an. Gegründet wurde die Bank 1868 als Hypothekar- und Leihkasse Lenzburg. Heute betreibt das Geldinstitut 13 Geschäftsstellen sowie zwei Beratungsbüros und ist stark in der Region verankert. Neben dem traditionellen Geschäft treibt die «Hypi» auch die Digitalisierung des Bankgeschäfts voran. Das selbst entwickelte Kernbankensystem Finstar(R) verfügt über offene Schnittstellen für Fintech-Unternehmen und wird als Open-Banking-Plattform auch an Drittbanken und andere Unternehmen vertrieben. Wegen der technologischen Innovationskraft hat die Hypothekarbank Lenzburg in den letzten Jahren mehrere Auszeichnungen erhalten: «Finance IT-Innovation Award» von Competence Center Ecosystem (2019), «Euro-Finance-Tech-Award» von Euro Finance Tech (2017), «Digitalste Bank der Schweiz» von finews.ch (2016).

Weitere Informationen finden Sie unter www.hbl.ch

Disclaimer

This publication constitutes neither an offer to sell nor a solicitation to buy securities of the Company and it does not constitute a prospectus or a similar communication within the meaning of article 652a, 752 and/or 1156 of the Swiss Code of Obligations or a listing prospectus within the meaning of the listing rules of the SIX Swiss Exchange.

This communication is being distributed only to, and is directed only at (i) persons outside the United Kingdom, (ii) persons who have professional experience in matters relating to investments falling within article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order") or (iii) high net worth entities, and other persons to whom it may otherwise lawfully be communicated, falling within Article 49(2) of the Order (all such persons together being referred to as "Relevant Persons"). Any investment or investment activity to which this communication relates is available only to Relevant Persons and will be engaged in only with Relevant Persons. Any person who is not a Relevant Person must not act or rely on this communication or any of its contents.

This communication does not constitute an "offer of securities to the public" within the meaning of Regulation 2017/1129 of the European Union (the "Prospectus Regulation") of the securities referred to in it (the "Securities") in any member state of the European Economic Area (the "EEA"). Any offers of the Securities to persons in the EEA will be made pursuant to an exemption under the Prospectus Regulation from the requirement to produce a prospectus for offers of the Securities.

The securities referred to herein have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), and may not be offered or sold in the United States or to US persons (as such term is defined in Regulation S under the Securities Act) unless the securities are registered under the Securities Act, or an exemption from the registration requirements of the Securities Act is available. The issuer of the securities has not registered, and does not intend to register, any portion of the securities in the United States, and does not intend to conduct a public offering of securities in the United States.

@ businesswire.com