Lehrplan, Schulentwicklung

Das Rektorat der P?dagogischen Hochschule Nieder?sterreich (PH N?) begr??t die heute durch Bundesminister Martin Polaschek pr?sentierten neuen Lehrpl?ne und freut sich ?ber die damit verbundenen Innovationsangebote zur standortbezogenen Schulentwicklung.

02.01.2023 - 14:32:54

Die neuen Lehrpl?ne - Auftrag f?r qualit?tsvolle Schulentwicklung

Baden (pts012/02.01.2023/14:30) - Das Rektorat der P?dagogischen Hochschule Nieder?sterreich (PH N?) begr??t die heute durch Bundesminister Martin Polaschek pr?sentierten neuen Lehrpl?ne und freut sich ?ber die damit verbundenen Innovationsangebote zur standortbezogenen Schulentwicklung.

Rektor Erwin Rauscher sieht die neuen Lehrpl?ne als ein "idealtypisches Schulentwicklungsinstrument zur Ermutigung und kritischen Bewusstseinsbildung der Schulklassen im Rahmen des Unterrichts angesichts der gro?en gesellschaftlichen Herausforderungen wie etwa des Ukraine-Kriegs in Europa, der Klimawandelfolgen f?r die Menschheit oder der Digitalit?t in der Gesellschaft".

Schule wird Startrampe f?r Zukunfts-Kompetenzen

Vizerektorin f?r Lehre Christine Sch?rg betont den ganzheitlichen Ansatz, den die neuen Lehrpl?ne bieten: "Schule wird dadurch zur Startrampe f?r neue Kompetenzen, die Sch?ler*innen in Zukunft brauchen - und mehr denn je bringen sie schon viele Voraussetzungen daf?r mit. Damit umzugehen, sie sinnvoll zu nutzen und weiterzuentwickeln, das ist die Herausforderung f?r unsere Lehrer*innen." Gemeinsam mit der Bildungsdirektion arbeite die PH N? intensiv am Umsetzungskonzept, um die p?dagogischen Implementierungs?berlegungen der Schulstandorte bestm?glich zu unterst?tzen, so Sch?rg.

PH N? unterst?tzt Implementierung der neuen Lehrpl?ne durch konkrete Angebote

Edda Polz, Vizerektorin f?r Forschung und Hochschulentwicklung, begr??t die inhaltliche Ausrichtung auf mehr politische und Demokratie-Bildung sowie Digitalisierung und betont in diesem Zusammenhang die diesbez?glichen Angebote der PH N?, wie etwa ein eigenes Department f?r Medienp?dagogik sowie das seit diesem Studienjahr neu geschaffene Zentrum f?r Zuk?nfte-Bildung. Mit zwei neuen Hochschullehrg?ngen mit Masterabschluss trage die Hochschule den Anforderungen und Inhalten der neuen Lehrpl?ne besonders Rechnung: "Digital Lehren und Lernen, digitale Lernr?ume gestalten", der dieses Studienjahr bereits zum zweiten Mal angeboten wird sowie "Zukunft lernen und lehren: Mensch-Natur-Beziehungen in Schule und Unterricht gestalten", der im kommenden Studienjahr neu startet.

Projekte zu politischer Bildung und Zukunftsgestaltung

Dar?ber hinausgehend laufen speziell zu den neuen Lehrpl?nen zwei Projekte: * PALLAS - ein Projekt f?r die Volksschulen zur politischen Bildung: Kindheit ist kein politikfreier Raum. Denn nach der prim?ren Sozialisation von Kindern innerhalb der ersten sozialen Umwelt in ihren Familien ist der Schuleintritt mitpr?gend f?r das Menschwerden unserer Sch?ler*innen in der Gesellschaft, f?r die Entwicklung einer eigenen Identit?t und Pers?nlichkeit. Mehr Infos unter: https://www.pallas.schule * Das Projekt "Anthropoz?n lernen und lehren": Jugendliche w?nschen sich mehr zum Thema Klimawandel im Klassenzimmer. Die neuen Lehrpl?ne ber?cksichtigen dieses f?r die Zukunftsgestaltung zentrale Thema: um komplexe Zusammenh?nge verstehbar zu machen und Wissenschaftsverst?ndnis zu f?rdern; um durch Bildung f?r nachhaltige Entwicklung Demokratie zu st?rken und zu Verhaltens?nderungen zu ermutigen. Mehr Infos unter: https://anthropozaen.ph-noe.ac.at

Website des BMBWF: https://www.bmbwf.gv.at/

(Ende)

Aussender: P?dagogische Hochschule Nieder?sterreich Ansprechpartner: Walter Fikisz Tel.: +43 650 4721023 E-Mail: walter.fikisz@ph-noe.ac.at Website: www.ph-noe.ac.at

Baden (pts012/02.01.2023/14:30)

@ pressetext.de