Haomo, Mrd

Das in Beijing ansässige Startup-Unternehmen Haomo.AI mit Fokus auf autonomes Fahren hat in seiner Finanzierungsrunde der Serie A nahezu 1 Milliarde Yuan (knapp 150 Mio.

22.12.2021 - 08:18:25

Haomo beschafft nahezu 1 Mrd. RMB in Serie A und erreicht Einhorn-Status. US-Dollar) beschafft und beginnt das neue Jahr mit einer starken Finanzdynamik für Geschäftswachstum.

Nach dieser Finanzierungsrunde hat Haomo damit bereits den Einhorn-Status erreicht. Zu den Investoren, die an der Finanzierungsrunde teilnahmen, gehören Meituan, GL Ventures (der Investment-Bereich von Hillhouse Capital für Unternehmen im Frühstadium), Qualcomm Ventures, die in Hongkong notierte Shoucheng Holdings Limited und JZ Capital.

Haomo wird die Finanzmittel für Forschung und Entwicklung im Bereich der Technologie für autonomes Fahren und für den Aufbau seines Talentpools nutzen. Die Serie A erfolgte im Anschluss an die im Februar dieses Jahres beschafften Mittel in Höhe von Hunderten Millionen Yuan, die von Shougang Fund, Meituan und GL Ventures bereitgestellt wurden.

„Wir verbuchen hier unseren allerersten Sieg in unserem Kampf ums Überleben in dem langwierigen Rennen zum autonomen Fahren“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Zhang Kai unter Bezugnahme auf den Abschluss der Serie A.

„Haomo möchte im In- und Ausland mit Partnern und Investoren zusammenarbeiten, um die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen zu beschleunigen“, ergänzte er.

„Haomo geht davon aus, bis Ende des Jahres 2022 hausintern entwickelte autonome Fahrsysteme der Stufe 2 in 34 Fahrzeugmodellen zur Verfügung stellen zu können, während es bisher nur 5 Modelle sind“, so CEO Gu Weihao. Es stehe zu erwarten, dass im Lauf der nächsten drei Jahre über eine Million Pkws mit diesem System ausgestattet werden.

Das sogenannte NOH-System (Navigation auf HPilot) ist in den Great-Wall-Fahrzeugmodellen WEY Mocca, Tank 300, WEY Latte, WEY Macchiato und Haval verfügbar und assistierte Fahrern hauptsächlich auf Autobahnen mit Funktionen wie automatischem Spurwechsel auf der Fahrt von mehr als 4 Millionen Kilometern.

Ein Vertreter von GL Ventures sagte dazu: „Wir schätzen das aktuelle Team von Haomo sehr positiv ein, und zwar aufgrund seiner Erfahrung und Kompetenzen in der Forschung und Massenproduktion.“ Der Risikokapitalgeber habe die Entwicklung des autonomen Fahrens sehr genau verfolgt und investiere in Unternehmen, die sich auf Chips, Computerplattformen und Sensoren spezialisieren.

Als strategischer Produktionspartner von Meituan sei Haomo dem Unternehmen behilflich, seine automatischen Lieferungen auszudehnen, sagte ein Vertreter von Meituan.

Neben Selbstfahrsystemen der Stufe 2 produziert Haomo auch unbemannte, autonom fahrende Logistikfahrzeuge der Stufe 4. In diesem Bereich arbeitet das Unternehmen mit Partnern wie Meituan, Dmall, einer Supermarktkette der On-Demand-Lebensmittellieferung von Wumart, und der Alibaba DAMO Academy zusammen. Haomo hat eine 5.000 Quadratmeter umfassende Anlage in Baoding in der chinesischen Provinz Hebei errichtet, die gemessen an ihrer Produktionskapazität die größte ihrer Art weltweit ist.

Derartige Logistikfahrzeuge liefern jetzt Lebensmittel an Kunden für Dmall im Distrikt Shunyi bei Beijing und transportieren E-Kommerz-Pakete an Universitäten, die in Städten wie Wuhan (Provinz Hubei) und Hangzhou (Provinz Zhejiang) über Alibaba bestellt wurden.

„Seit der ersten Finanzierungsrunde haben wir das rapide Wachstum von Haomo beobachtet und wir erwarten, dass das Unternehmen auch in Zukunft branchenweit bemerkenswerte Leistungen erzielen wird, bei denen es von seinen Verbindungen zu Great Wall Motor profitiert“, so der Vertreter von Meituan.

„Die digitale Transformation hält Einzug in allen bedeutenden Branchen und Märkten, darunter auch Automobil“, vermerkte James Shen, Vice President, Qualcomm International, Inc. und Managing Director von Qualcomm Ventures China. „Mit dem Blick auf die Zukunft der Mobilität freuen wir uns sehr, die kontinuierlichen Innovationsbestrebungen von Anbietern autonomer Fahrlösungen zu unterstützen, die sich wie Haomo auf seriengefertigte Fahrzeuge konzentrieren, um vernetzte und intelligente Fahrerlebnisse zu ermöglichen.“

Zwanzig Prozent aller neuen Pkws in China sind mit automatisierten Fahrfunktionen der Stufe 2 ausgestattet. Dies ergibt sich aus Daten, die vom chinesischen Minister für Industrie und Informationstechnologie, Xiao Yaqing, auf der World Intelligent Connected Vehicles Conference 2021 vorgelegt wurden, die im September in Beijing stattfand.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com