Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSC, SecurityScorecard

CSC, ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Geschäfts-, Rechts-, Steuer- und Domain-Sicherheit, meldete heute über seinen Geschäftsbereich Digital Brand Services (DBS) die Schließung einer strategischen Allianz mit SecurityScorecard, dem weltweit führenden Anbieter von Sicherheitsbewertungen.

14.07.2021 - 20:19:24

CSC und SecurityScorecard schließen Partnerschaft zur Minderung von Domain-Sicherheitsrisiken. Ziel ist es, den Nutzern der SecurityScorecard-Plattform Einblicke in die Domänensicherheit zur Bewertung von Cyberrisiken in Unternehmen zu gewähren. Die derzeit schädlichsten Angriffe - Ransomware, Business Email Compromise (BEC oder auch "CEO Fraud"), Identitätsdiebstahl und Netzwerkeinbrüche - beginnen mit Phishing-Angriffen, die oft einen gekaperten Domainnamen über einen Angriff auf die Domain-Registrierungsstelle, eine betrügerische Doppelgänger-Domain, gefälschte E-Mail-Header oder die Übernahme eines E-Mail-Kontos ausnutzen. Vielen der größten Unternehmen der Welt fehlt es noch immer an grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen für ihre Domains, was sie zu bevorzugten Zielen für böswillige Akteure macht.

“Die eigentliche Ursache der schwerwiegendsten Cyber-Bedrohungen, mit denen Unternehmen heute konfrontiert sind, ist oft ein Angriff auf die Domains oder das Domainnamensystem (DNS), der böswilligen Akteuren eine Startplattform für größere Angriffe bietet”, sagt Mark Calandra, President des CSC-Geschäftsbereichs Digital Brand Services. “Als sicherheitsbewusstester Registrar für Unternehmens-Domains freut sich CSC über die Partnerschaft mit SecurityScorecard. Damit ist SecurityScorecard der erste Anbieter, der Einblicke in die Sicherheit von Domains in seine Plattform integriert und damit Unternehmen eine aussagekräftigere Möglichkeit bietet, sich gegen Cyber-Bedrohungen durch Lieferanten zu schützen. Dies hilft den Unternehmen auch, den Grad des Risikos besser zu verstehen, dem sie ausgesetzt sind, wenn sie mit einem Domain-Registrar für Privatanwender arbeiten.”

“Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einem Enterprise-Class-Domain-Registrar wie CSC, denn so können wir Unternehmen, die Registrierstellen für Privatanwender nutzen, über einen besseren und effektiveren Sicherheitsansatz aufklären”, sagte Aleksandr Yampolskiy, CEO von SecurityScorecard. “Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen und Versicherer durch sehr sinnvolle und proaktive Maßnahmen zum Schutz vor Domain- und DNS-Angriffen mögliche Cyberrisiken und -angriffe besser erkennen können, noch bevor sie auftreten."

In der ersten Integration über die SecurityScorecard-Plattform bietet CSC den Anwendern einen Einblick in die Klasse der von ihnen genutzten Domain-Registrare und ermöglicht ihnen damit ein besseres Risikomanagement für ihr Domänennamensportfolio. Diese Informationen werden den Unternehmen helfen, sich über den Grad an verbesserter Sicherheit zu informieren, der heutzutage zum Schutz gegen Domain- und DNS-Sicherheitsbedrohungen erforderlich ist. Kunden beider Organisationen können mehr erfahren und die Vorteile der Integration nutzen unter securityscorecard.pathfactory.com/l/csc.

Über CSC

CSC ist der vertrauenswürdige Anbieter der Wahl für die Forbes Global 2000 und die 100 Best Global Brands® in den Bereichen Unternehmensdomainnamen, Domainnamensystem (DNS), Verwaltung digitaler Zertifikate sowie digitale Marken- und Betrugsprävention. Globalen Unternehmen, die beträchtliche Investitionen in ihre Sicherheit tätigen, kann CSC dabei helfen, vorhandene tote Winkel der Sicherheit zu verstehen und ihre digitalen Ressourcen besser zu schützen. Durch den Einsatz der proprietären CSC-Lösungen können sich Unternehmen wirksam vor Cyber-Bedrohungen für ihre Online-Vermögenswerte schützen und so verheerende Einnahmeverluste, eine Schädigung des Markenrufs oder erhebliche Geldbußen aufgrund von Verstößen gegen Richtlinien wie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vermeiden. CSC bietet außerdem Online-Markenschutz – eine Kombination aus Online-Markenüberwachung und Durchsetzungsmaßnahmen – mit einem ganzheitlichen Ansatz für den Schutz digitaler Vermögenswerte sowie Betrugspräventions-Dienstleistungen zur Bekämpfung von Phishing. Seit 1899 unterhält CSC seinen Hauptsitz in Wilmington (US-Bundesstaat Delaware) sowie Niederlassungen in den USA, Kanada, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. CSC ist ein globales Unternehmen und überall dort präsent, wo seine Kunden sind. Um dies zu erreichen, beschäftigt CSC eigene Experten für jeden seiner Unternehmenskunden. Nähere Informationen unter cscdbs.com.

Über SecurityScorecard

SecurityScorecard wird von weltweit renommierten Investoren wie Silver Lake Partners, Evolution Capital, Sequoia Capital, GV, Riverwood Capital und anderen finanziert und ist mit über fünf Millionen kontinuierlich bewerteten Unternehmen der weltweit führende Anbieter von Cybersicherheitsbewertungen. SecurityScorecard wurde 2013 von den Sicherheits- und Risikoexperten Dr. Aleksandr Yampolskiy und Sam Kassoumeh gegründet. Die patentierte Rating-Technologie von SecurityScorecard wird von mehr als 16.000 Organisationen für das Management von Cyberrisiken im Unternehmen, für das Risikomanagement von Drittanbietern, für das Board-Reporting und für das Underwriting von Cyberversicherungen genutzt. SecurityScorecard trägt auch weiterhin dazu bei, die Welt sicherer zu machen, indem die Art und Weise verändert wird, wie Cybersecurity-Risiken von Unternehmen wahrgenommen, verbessert und an ihre Vorstände, Mitarbeiter und Lieferanten vermittelt werden. Jedes Unternehmen hat das universelle Recht auf sein vertrauenswürdiges und transparentes Instant-SecurityScorecard-Rating. Weitere Informationen finden Sie unter securityscorecard.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com